Lieder spielen, zu denen euch die Tabs fehlen - wie macht Ihr das?

von eisb, 15.09.04.

  1. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 15.09.04   #1
    Hallo zusammen,

    bin grade dabei, zwei Lieder einzustudieren. Passenger von Iggy Pop und Billy Jean von The Bates. Leider ist meine Suche nach Tabs und/oder Noten total erfolglos verlaufen.

    Da ich noch ziemlicher Anfänger bin, tu ich mir relativ schwer, einfach anhören und dann nachspielen (zumindest die Dinge, die dann vom Grundrythmus abweichen).

    Ich hab mich jetzt mal hingesetzt und versucht, mir selber Tabs zu schreiben. Geht auch ganz gut, dauert aber ewig :(

    Wie geht Ihr bei solchen Dingen vor? Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich?

    Grüße
    Der Eisbär
     
  2. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 15.09.04   #2
    Ganz banal mit einem Uff-Cha einsteigen.
    Wenn es das nicht ist -und das hörst du normalerweise ziemlich schnell- ein bisschen mit der bass drum spielen. Wenn's das immer noch nicht ist, verschiebe mal die backbeats ein bisschen nach vorne oder nach hinten (mein Liebling: den ersten backbeat eine 16tel vorziehen).
    Und wenn es das immer noch nicht ist, verändere mal das Hi-Hat pattern. Spiele Akzente, nur Viertel, triolische Grüppchen, whatever you want...

    Du wirst ziemlich schnell merken, was sich einfügt oder sogar neue Impulse bringt.
     
  3. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.09.04   #3
    Tabs empfinde ich immer als lähmend, ich mach, wenns notwendig ist, eine Aufschrieb über die Songstruktur und das "Feeling" des Songs

    Zb. das Bates Teil: In der Strophe wird das ganze eher popig mit ner fest geschlossenen Hihat gespielt, vom Klanh her schon fast wie ein Shaker.
    Im Bridge bzw Refrainteil geht es dann zur Sache, mit halboffener Hihat oder angecrashtem Ride.

    Grüße

    Bob
     
  4. eisb

    eisb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 16.09.04   #4
    Verstehe ich das richtig? Ihr spielt also alles was außerhalb des Uff-cha passiert rein nach Gefühl, was grade passt bzw. passen könnte?

    Gebe zu, man mag ja kreativ sein. Aber als absoluter Anfänger (denke ich mal, ich bin ja schließlich einer) tu ich mir doch leichter, wenn ich mal einigermaßen genau sehe, was gespielt wird. Variieren kann ich ja dann immer noch...

    :(
     
  5. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 16.09.04   #5
    Korrekt.

    Schlagzeugspielen lernt man nur durch Schlagzeugspielen, nicht durch Tabsaufschreiben.
    Hör' viel Musik und spiel' viel Schlagzeug - der Rest kommt, wenn du talentiert bist, irgendwann von selbst.
     
  6. bambula

    bambula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 16.09.04   #6
    ja, dieser weg ist sicherlich der beste. die kreativität wird auch ungemein verbessert.
    somit schließe ich mich meinen vorrednern an.
     
  7. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.09.04   #7
    So war es bei mir! Ich habe bis heut nicht wirklich ahnung von Noten, klar bekommt man mit der Zeit auch das mit, aber ich glaub nicht das ein Drummer nun besser ist als der andere nur weil er Noten lesen kann.
    Ich mochte am musizieren (drummen) eh lieber das Spiel selber als die blanke Theorie. Mir macht das Drummen auch so ne menge Spaß, auch wenn es am theoretischem Wissen ein wenig fehlt. Das macht mich aber nicht schlechter vom Spiel her. ;)

    PS.: ich hab auch nie nach Tabs nachgepielt...hab ja ein gehör! ;)
     
  8. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 17.09.04   #8
    Hallo!

    ich hab eigentlich immer drei varianten zu cds zu spielen.

    1. ich versuche nur nach gehör genau das zu spielen was auf der cd ist
    2. ich spiele das was ich in diesem musikalischen kontext spielen würde
    (groove und fills)
    3. ich versuche jeden takt mit noten vollzustopfen und versuche dabei
    die form möglichst genau zu umspielen.

    wenn du dir songs anhörst ist es recht brauchbar die schlagzeuglinie mitzusingen, auch alle fills usw. (bis es "in dir drin ist")
    das hört sich zwar ein wenig komisch an aber du verstehst was soundmäßig
    in dem song los ist, dann ist es auch nicht mehr so schwer ihn zu reproduzieren. alla berklee college: "if you can hum it you can play it"

    ich wünsch euch noch ne gute zeit
     
  9. METAL

    METAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Bayern, Oberhatzkofen bei Rottenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 17.09.04   #9
    Hallo
    Also ich machs so. Ich höre mir das Lied, dass ich spielen will so zehn mal an und dann versuch ich schon mal den Grundrythmus zu spielen. Natürlich klappt das nicht gleich das erste mal, aber wenn du ihn mehrmals durchgespielt hast dann kennst du dich schon ein bisschen aus. Danach kommen noch die Feinheiten dazu natürlich nehmen die die meiste Zeit in Anspruch.
     
  10. Smelly

    Smelly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    2.498
    Erstellt: 18.09.04   #10
    ich hör mirs an un versuch ohne schlagzeug mitzuspielen. halt immer en paar mal. dann kann ichs irgendwann. (wenns in meine spielerischen fähigkeiten liegt. wenn net merk ich mir wies geht und übs auf dem schlagzeug)
     
Die Seite wird geladen...

mapping