Liedlänge

von Ruonitb, 24.07.06.

  1. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 24.07.06   #1
    Hallo!

    Jetzt speziell an diejenigen, die in einer Band spielen bzw. Lieder schreiben:

    Wie lange sollte ein Lied eurer Meinung nach höchstens sein?
    Speziell im Pop/Rock/Metal-Bereich.

    Maximum 5 Minuten oder darfs auch mal bis 10 Minuten lang sein?
    v.a. wenn man vorhat, die Lieder auch live zu spielen.
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 24.07.06   #2
    Ist zwar keine "Amateur-Band", aber trotzdem:
    Kennst du die Iced Earth - Gettysburg Trilogie? Nein? Die geht 35 Minuten und wird auch live gespielt. Damit kriegst du fast ein ganzes Konzert rum ;) Oder Blind Guardian - And then there was Silence mit 15 Minuten ;)
     
  3. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 24.07.06   #3
    4/6/10 Minuten

    Meiner Meinung nach "leben" viele Popsongs davon, keine "Ausruhparts" zu haben. Das länger als 4 Minuten zu schaffen, ohne Langeweile aufkommen zu lassen, ist ziemlich schwer, daher Popsongs max. 4 Minuten (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Rock ist zu weitläufig um eine eindeutige Antwort zu geben. Mein Richtwert für dich: Je näher dran an Pop, desto kürzer, je näher dran an Metal, desto länger. Ein gutes Beispiel für einen langen Rocksong ist (imho) Citizen Erased von Muse. Zeigt auch ziemlich gut, warum sowas mit Popsongs nicht gut machbar ist und wieso solch lange Songs auch im Rockbereich nicht die Regel sind.

    Metal Songs können Arien sein. Um bei einer Band zu bleiben, bei der ich mich auskenne: Metallica. Master of Puppets ist 8:32 lang, Outlaw Torn (live S&M) 9:58. Absolut machbar. Auch längere Songs sind absolut kein Problem, wie diverse Bands gezeigt haben, aber auch das sind meiner Meinung nach Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Trotzdem sind Metalsongs, die i.d.R. eine komplexere oder zumindest weitläufigere Struktur haben, meist länger als 4 Minuten und kürzer als 10.

    greetz

    M.U.Y.A.

    P.S: Gerade bei so einem Thema sei angemerkt, dass es sich um meine persönliche Meinung handelt und keine "Richtig" und "Falsch" Bewertung gegeben wird.
     
  4. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 24.07.06   #4
    auf st.anger ist aber leider jedes lied viel zu lang, aber bei den alten alben find ich die länge durchaus angemessen, weil die songs auch ordentlich mit inhalt ausgefüllt sind.

    beim black album sieht man z.B., dass es auch kürzer aber trotzdem gut geht.

    und darauf kommt es an. wenn genug inhalt vorhanden ist, kannst du damit die songs ausfüllen.
    wenn dir aber z.B. nur eine strophe einfällt, solltest du diese nicht mehrfach wiederholen.

    ich hab auch ne metal band und unsere songs sind im schnitt etwa 6 minuten lang.

    davon haben (um mal bei den strophen zu bleiben):

    - 4 songs 3 strophen a 4 zeilen
    - 2 songs 2 strophen a 8 zeilen, einer der beiden sogar noch nen 4 zeiligen pre-chorus
     
  5. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 24.07.06   #5
    wenn es irgendwann mal in einer Radiosendung laufen soll (ihr also berühmt werden wollt :) ), müsstet Ihr unter 4 Minuten bleiben. In der Regel werden Songs sonst entweder garnicht gespielt oder bei etwa 4:00 ausgeblendet. Das gilt vermutlich nicht für Spezialsendungen, aber auf jeden Fall für den "Normalbetrieb" bei den Hörfunkanstalten.
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 24.07.06   #6
    Ein Lied ist so lange wie es das Lied braucht. Das koennen 3 Minuten oder auch 30 minuten sein. :)
     
  7. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 24.07.06   #7
    Ich sag' nur:


    RHCP - PunkRock Classic 1:49, 3 Strophen, 2 Refrains :D :great:


    greetz
    jazzz

    P.S.: unsere Songs bewegen sich zwischen 3 und 6 Minuten :)
     
  8. Blutkuss

    Blutkuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #8
    Ich würde sagen das spielt absolut keine Rolle. Ist ja auch sehr Song-spezifisch. Der eine (bsp. Intros) ist eher kürzer und der andere muss in seinem Gewand eher länger sein um zu wirken und sich zu entfalten.

    Guck zum Beispiel im Gothic-Bereich. Da gibt es Lacrimosa und die haben in früherer Zeit nicht selten Songs gehabt, die an die 12 Minuten gingen. :great:
     
  9. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 01.08.06   #9
    3/3einhalb minuten...optimale songlaenge!!
     
  10. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 01.08.06   #10
    Vorschriften gibt es keine.

    Opeth müssen bei einem ihrer Auftritte in diesem Jahr gesagt haben, dass sie einfach keine Festivalband sind, weil ihre Lieder zu lang sind. Fand ich ziemlich lustig :D.

    Um im Radio - und damit meine ich keine Speziallsendungen oder Prog Online Radios ;) - gespielt zu werden sollte das Lied wohl nicht länger als 3, 4 Minuten sein. Bei Liveauftritten habt ihr als Anfänger wohl öfters nur 30-45 Minuten Zeit, da müsst ihr dann eben abwägen wieviele eurer Songs ihr bringen wollt. Man kann die Songs ja live auch anders bringen. Lange, epische Intros können auf CD geil kommen, müssen beim Auftritt aber nicht umbedingt sein.

    Grundsätzlich solltet ihr aber die Musik machen die euch gefällt. Und wenn dabei dann ein 25-minütiges Stück rauskommt, dann ists eben so! Ihr solltet euch da ganz sicher nicht den Regeln der Musikindustrie unterwerfen, gestalltet die Songlänge so, wie es eure Stücke verlangen :).
     
  11. Crimson

    Crimson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.06   #11
    es gibt keine spezielle länge für songs, es gibt kurze songs unter 2 minuten, welche über 5 minuten und richtig lange songs über 10 minuten. von band zu band und komponist zu komponist verschieden.
    wenn ich songs schreibe sind die meistens im bereich von 3-5 minuten.
     
  12. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 06.08.06   #12
    Da das St. Anger Beispiel eben schonmal viel:

    So lange wie ihr den Song sinnvoll füllen könnt. Nicht länger und nicht so kurz das ihr da gute Ideen verliert.
    Es gibt keine Zwang lieber durch langes wiederholendes Riffing zu füllen ;)

    Wenn du aber über 10 Minuten oder noch länger die Spannung halten kannst, dann tu das ruhig.

    Nur: Weniger ist manchmal mehr. Lieber einen Song sinnvoll beenden, als krampfhaft weiterführen!