Liednamen falsch sagen...

von CastorTroy, 24.03.05.

  1. CastorTroy

    CastorTroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.03.05   #1
    sagt mal nervt euch das auch wenn jemand ankommt und fragt ob ihr das lied "arschloch" von den ärzten kennt oder "killing in the name OF" von rage???

    mich nervt das tierisch!
    mir is aufgefallen, dass es viele leute gibt, die sagen sie können sich keine liednamen merken...
    ich kann das nich verstehen. hab damit keine probs...

    bei manchen liedern, die ich irgendwo ma gehört habe und runterladen will, weiß ich auch nicht wie sie richtig heißen...
    so z.b. das lied von pink floyd
    "the Wall" oder "another brick in the wall"?
     
  2. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.05   #2
    ist mir eigentlich ziemlich schnurz.
     
  3. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 24.03.05   #3
    Nee,mich nervt es nur wenn die leute dann total uneinsichtig sind (siehe eben "killing in the name", oder auch "straight out of line" , zitat:" nein,das heißt ganz sicher "straight out of life")

    :D
     
  4. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 24.03.05   #4
    he, bis ich mal genau hingehört hab dachte ich doch beinhart, ein lied von guns n roses heißte silver wall

    "....i dont need your silver wall...."
    :screwy:

    da war ich noch klein!!


    CIVIL WAR ...geiles lied!
     
  5. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.03.05   #5
    *lol*
     
  6. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 24.03.05   #6
    Naja, es nervt mich nicht gerade, wenn mein Gegenüber von Tuten und Blasen
    keine Ahnung hat, wenn es um Songnamen geht, allerdings find' ich's immer
    schade, weil diese Planlosigkeit meiner Meinung nach von Desinteresse zeugt...
     
  7. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.05   #7
    ^achso, jetzt versteh ich den thread erst.

    ja, ärgert mich auch oft, weil das zeigt nur dass die leute die lieder einfach runterladen (meist unter falschem namen UND falschen interpreten) und sich dann nicht näher informieren. das ist echt eine qual.
     
  8. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 24.03.05   #8
    Da war mal was bei diesem Stefan Raab. Eine völlig merkbefreite Tante, die er auf der Straße angequatscht hat faselte was von wegen "The fire of downtown" (!), als ihr der Anfang von "Final countdown" (Europe) vorgespielt wurde. :p

    Jedenfalls habe ich zu der Zeit in einer Band gespielt, die den Song gecovert hat. So hatte der einen neuen Namen abbekommen: "Und als nächstes kommt 'The fire of downtown''".

    Bescheuerte Blicke im Publikum... und dann flog schon die Kuh von wegen "Tatatataaaaaaa!! Tatatatataaaaaaaa!!!" :twisted:

    Unnötig sollte es sein, anzumerken, daß natürlich auch im Refrain dann die neue, sehr kreative, Zeile "it's the fire of downtown" gesungen wurde. Das hat extra Spaß gemacht. :)
     
  9. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 24.03.05   #9
    Noch eine lustige Episode (ad "falsche Interpreten"):

    Sonata Arctica - Konzert im Planet Music (Wien), und natürlich sind auch (viel zu) viele Bravo - F***** da, sprich hirnlose, weibliche Teenies, die "No Angels" für "Künstlerinnen" halten, etc...

    Die Musik zwischen den Bands (von CD) spielt während des Umbaus auf der Bühne das Original von "Fade to black" (Metallica), einen Song, den sich auch "Sonata Arctica" unter den Nagel gerissen und, meiner Meinung nach, ausgezeichnet hinbekommen haben.

    O-Ton einer Dr. Sommer - Team - Für - Realität - Halterin: "He, wer hat denn da das Lied von Sonata Arctica nachgespielt?" :screwy:

    Aber, Hauptsache, die Mädels haben die Bravo - Schminktips zum Thema "so werde ich ein pöhser Metaller" beherzigt. Aufgemalte Herzen auf den Backen, etc... :eek:

    Übelst.
     
  10. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 24.03.05   #10
    Was mir ziemlich aufn Sack geht, ist, wenn mich irgendwelche besoffenen Affen anquatschen, weil sie sehen das ich irgendein Metal-Schörrt anhab:

    ÄÄÄÄiii kännse datt eine Album von Mättällika... wie heisst datt noma...rülps... ich kann mia Namen so schlecht märken... Se Maastas of se Pappitz...- Ja kenn ich, wieso? - Datt is datt bässte!
     
  11. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 24.03.05   #11
    Mir wollte mal einer erzählen, daß alle moderne Musik auf, Achtung festhalten, Country (!) zurückgeht. :screwy:

    Aber mit 3 Promille würde ich wahrscheinlich auch Nu Pagadi für richtige Musiker halten. :D
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 24.03.05   #12
    Im weitesten Sinne hat er damit sogar recht - nur dass dieser Mensch vielleicht selber nicht wuuste, warum das so ist, weil eben sehr viele "Musikgenerationen" dazwischen liegen.

    Vereinfacht gesagt: In den USA haben sich irgendwann mal die weiße Musik (die wiederum ein Schmelztigel dessen ist, was die Einwanderer aus Europa mitbrachten) und die der Schwarzen (Blues) vermischt. Dazu kamen Einflüsse aus bestimmten frühen Jazzrichtungen, wie z.B. Ragtime - und fertig war der Rock'n'Roll der späten 50er Jahre als Grundlage des Rock. Die Rolling Stones z.B. haben ihre gesamten Wurzeln dort und gelten ja wiederum als frühe Rock-Wegbereiter schlechthin.

    Rock faltete sich wiederum in den 60er Jahren zu verschiedenen Strömungen auseinander - und so ist es eigentlich bis zum heutigen Tage. Irgendwann (ab Ende 60er) kamen auch Rock und Jazz wieder zusammen - so entstand Fusion, der auch wieder verschiedene Richtungen gebar.

    Das ist wie mit der Vererbung: Man stammt von einem Ururur-Großvater ab, mit dem man heute vielleicht nur noch die Augenfarbe gemeinsam hat. Aber sie ist eben da.
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 24.03.05   #13
    Es kommt noch besser, wenn ich das von Hans_3 gesagte mit einem winzigen Detail vervollständige:

    Da hinein, meine Damen und Herren, gehört auch das Volkslied (Entwarnung: Nicht Volksmusik!). "Highway to Hell" ist also eine moderne Version von "Das Wandern ist des Müllers Lust" ... :D
     
  14. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 24.03.05   #14
    hmm meine oma hat auch keine ahnung...

    ich habe (damals) in meinem zimmer Die Ärzte gehört, sie kam rein und hat gefragt "Was hörst du denn für Negermusik?" ... loool
     
  15. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 25.03.05   #15
    In viel moderner Musik kann man Einflüsse aus der Klassik hören, aber Country?

    Wenn ich z.B. (um eine Rockband zu nehmen) Deep Purple reinmache und danach das mit so einem unsäglichen Tammy Wynette - Country - Gedudel vergleiche, da gibts kaum Gemeinsamkeiten.
     
  16. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 25.03.05   #16
    In der Subkultur der 80er - Hardrocker IST das ein Volkslied.

    So wie für unsereins vielleicht "Temple of love" oder "More" oder sowas eben ein Volkslied ist. ;)
     
  17. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.03.05   #17
    Was ich immer sau grauselig finge is wenn die Leute irgenwelche Namen total falsch aussprechen. z.B. Impious oder Hypocrisy
     
  18. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 25.03.05   #18
    #

    Sprechchor beim Amon Amarth Konzert: "Amohn Ammartt! Amohn Ammartt!!":D
     
  19. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.05   #19
    natürlich hört sich da nix gleich an, aber ohne country hätte es keinen rocknroll gegeben und ohne rocknroll keine stones und ohne stones kein deep purple. oder was auch immer da noch dazwischen war.
     
  20. KomaMontana

    KomaMontana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    dort
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 25.03.05   #20
    k tötet mich, dachte bis eben auch dasses killing in the name of heißt^^
    naja, habs mir jetz aber nomma genauer angeguckt:great: