Line 6 Spider II

von Daniel Johns, 29.01.04.

  1. Daniel Johns

    Daniel Johns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #1
    Nachdem ich den ganzen Verstärkermarkt eine weile lang beobachtet habe und mich auch durch einige transistor- und röhrenamps gestestet habe, beschloß ich dass ich noch nicht weit genug bin um mir einen Röhrenamp zuzulegen. Ich glaube ich komm auch ganz gut mit nem "guten transistorteil" zurecht und hab mal den Line 6 Spider ins Visier genommen! Eigentlich bin ich ja nicht so für diese ganzen Modelingamps aber dieses ding scheint einigen usern nach schon was drauf zu haben!
    STIMMEN FOLGENDE GERÜCHTe?
    Die Simulationen sind viel besser als die des V-amp 2.
    Der Spider kommt mit seinen Settings schon fast an echte röhrenamps ran! MIt dem Spider bin ich um einiges flexiebler als mit Marshall MG & Peavey Bandit.

    hat der spider trotz den eingebauten simulationen eigntlich nen fx-loop?? Lohnt es sich den mit der 2x12er Box zu nehmen, obwohl der 112 gerade abverkauft wird?

    Ich brauch den amp fürn Proberaum und für GIGS. Ich spiele alles von den Chili Peppers bis zu den Smaching Pumpkins, Bush und Silverchair. Aber kein Metal!

    danke
     
  2. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.01.04   #2
    Ich kann dir nur auf Frage 2 antworten:
    Nein er klingt nicht mal so gut wie ein Transistor in der Preisklasse.
    Ist aber nur eine Meinung. :)

    2*12er lohnt sich generell schon, weils einfach druckvoller klingt.
     
  3. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #3
    nicht schlecht das teil. ich würd mir aber top und box holen, und wenn dir 4*12'' zu groß is kauf dir einfach die ibanez tb212 box dazu ;)
     
  4. Daniel Johns

    Daniel Johns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #4
    ibanez also. ist die box vom line6 spider stack nicht so gut oder? wie sind generell diese ibanez teile? boxen haben ja einen ganz guten ruf, wie ists mit den amps? mit welchen kann man die vergleichen?
    ist dieses top: http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-162760.html besser als der marshall MG???

    ist es nicht im prinzip egal ob ich mir den 2x12 Spider hol, oder das topteil mit ner 2x12er ibanez box?? letzteres wäre doch um einiges teurer!

    wenn es in dieser preisklasse bessere transen gibt für alternative rock und grunge welche sind das dann? was könnt ihr mir empfehlen?
     
  5. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #5
    ok also ich würde dir z.B. nen Peavey Supreme XL empfehlen. check mal die soundsamples bei peavey.com
    kommt sicherlich nicht ganz billig aber is das geld echt wert.

    der Ibanez amp hat beim Gitarre&Bass test sehr gut abgeschnitten. ein absoluter preis/leistungs hit

    ich will dich aber nicht vom spider 2 abbringen. der is ziemlich flexibel

    am besten antesten. mein favorit is trotzdem noch der supreme xl 8)
     
  6. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #6
    hm, es is sicher besser wenn du top und box kaufst. das hat im normalfall mehr druck.
    außerdem wenn dir die box mal zu wenig druck hat musst nicht gleich alles neu kaufen sondern nur die box erneuern.
    umgekehrt genauso. wenn dir der sound vom amp nicht mehr gefällt dann brauchst nur ein neues top und nicht gleich alles neu
     
  7. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 31.01.04   #7
    Ich geh mal auf deine Gerüchte ein:

    Die Simulationen sind auf jeden Fall besser als die des Vamp 2. Der Flextone ist aber noch ne Ecke besser als der Spider.

    Der Spider kommt aber defintiv nicht an echte Röhrenamps ran. Grade die Höhen wirken weit weniger brillant, die Mitten/Bässe weit weniger druckvoll als es auf den Originalen der simulierten amps rüberkommt. Der Flextone ist auch hier ne Ecke besser, da gefallen mir die Simulationen von Amps wie Tweed Fenders oder nem AC-30 sehr gut, aber die Sims von High-Gain amps haben mich doch auch dort enttäuscht.

    Flexibler ist man auf jedenfall, als mit nem Marshall MG 100 DFX. Die Frage ist ob man den Sound des Spider besser findet als den MG 100 DFX. Ich find den Spider schon besser, als die Marshall MG-Serie - aber das muss letztlich jeder selbst wissen.

    Ich sollte aber noch dazu sagen; ich mag weder den Spider noch den Marshall MG so gerne, dass ich sie live spielen möchte. Dazu hab ich nen Röhrenverstärker.
     
  8. Necro

    Necro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #8
    Ich finde in dieser Preisklasse ist der Spider II (fast) unschlagbar, wenn der Amp auch noch flexibel sein soll.

    @Jarok,

    klar sind röhrenamps druckvoller etc. sind leider meisten viel teurer, dasselbe mit dem Flextone.


    @daniel johns,

    wenn du bereit bist mehr geld auszugeben, schau dir mal den Vetta an.
     
  9. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 31.01.04   #9
    @ Necro

    Ich wollte ja nur das Gerücht von ihm widerlegen.

    Im übrigend mags es stimmen, dass Vollröhre teurer ist. Aber ich würde mir für Live keinen Transistor oder Digital-Amp kaufen. Obwohl ich den Vetta noch nicht kenne... der ist bestimmt auch sehr gut.

    Allerdings ist der Vetta dann auch wieder so teuer, dass man da 2-3 gebrauchte Röhrenamps für bekommt.
     
  10. Necro

    Necro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    22.10.06
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #10
    Hast recht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping