Line 6 Toneport + DAP PL-07...Rauschen wegkriegen?

von Valgalder, 04.09.07.

  1. Valgalder

    Valgalder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #1
    Hallo,

    habe seit geraumer Zeit einen Toneport und bin auch völlig zufrieden damit. Habe mir jetzt aber auch ein DAP PL-07 Mikro (SM57 Klon) zugelegt, zur Aufnahme von Akustikgitarren, und bemerkt, dass der allgemeine Klang des Mikros zwar sehr gut ist, aber ich ein gewisses Rauschen trotz rumschrauben am Noisegate / Recordinglevel etc. nicht abstellen kann.

    Liegt das mehr am Mikropreamp oder am Mikro selbst? Ich vermute wohl ersteres? Gibt es Lösungen, das Rauschen irgendwie zu minimieren, oder muss ich mir ein neues Audiointerface zulegen? Das wäre sehr ungünstig, da ich mit dem Toneport hinsichtlich der Ampmodelingseite mehr als glücklich bin und darauf dann komplett verzichten müsste, nur weil im Toneport ein schlechterer Mic-Preamp verbaut ist. Und zwei Interfaces gleichzeitig kann man ja auch nicht nutzen...

    Hab hier auch mal eine Datei, damit ihr seht wie das klingt...
    http://rapidshare.com/files/53430105/fado.mp3.html
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 04.09.07   #2
    Hallo.

    Das Rauschen ist schon ziemlich kräftig. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass so ein starkes Rauschen von Toneport ausgeht. Hast du eventuell ein Alternativ-Mikrofon ? Welches Toneport hast du und ist das Signal richtig ausgesteuert ? Ist das Kabel ok ?
     
  3. Valgalder

    Valgalder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #3
    Hallo, mein Toneport ist der UX1. Alternativmikro hab' ich leider keins da. Kann natürlich sein, dass ich das Signal nicht richtig hinbekomme, aber mir fällt ehrlich gesagt keine Möglichkeit ein, das besser zu machen. Im Toneport sind sämtliche Aufnahmelevel etc. auf Max. eingestellt, habe auch den +18db Boost an, da es sonst nicht laut genug ist. Das Signal ist aber auch nicht übersteuert. Den Mic Gain am Toneport habe ich soweit aufgedreht, dass mein Signal laut genug ist und das Rauschen möglichst gering. Dennoch krieg' ich da scheinbar keinen guten Kompromiss hin...
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.09.07   #4
    ...und wenn der Mic Boost aus ist ? Mal von der Signalstärke abgessehen, ist das rauschen dann immer noch vorhanden ? Ist das Kabel auch soweit in Ordnung ?
     
  5. Valgalder

    Valgalder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #5
    Hmm, das scheint dann tatsächlich besser zu sein - kaum noch dieses aggressive Rauschen zu hören. :) Aber wie krieg' ich das Signal auf eine anständige Lautstärke, ohne den Boost? Bei Strumming etc. ist's ja ok, aber wenn ich leises Fingerpicking mach, steh ich irgendwie auf verlorenem Posten...
     
  6. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 05.09.07   #6
    Das kann der Toneport Mic preamp der eingebaut ist nicht lösen ... ich persöhnlich habe mir einen Röhren micropreamp gegauft, und ihn dazwischengeschalltet. behringer Mic200 kostet glaube ich 55€, und der Sound wird auch nicht sosehr verfällscht, als dass man das als normalnutzer hören könnte. Das Gerät hat auch extra einstellungen für Gesang Akustik und E gitarre, die wiederum in warm neutral und so gegliedert sind. 48V phantomspeisung hat es auch an Bord. und noch 2 andere sachen. Phasenverschieber glaube ich... habs lange nicht mehr in der Hand gehabt. ^^ Mir fehlen die Monitore =)...
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.09.07   #7
    Wundert mich etwas, dass die PreAmps so schwach auf der Brust sind. Der Mic-Gain Regler ist voll auf ?
     
  8. Valgalder

    Valgalder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #8
    Nee, das natürlich nicht - wenn ich den zu weit aufdrehe, hab ich wieder zuviel Rauschen.
     
  9. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 06.09.07   #9
    Jap zuviel macht zuviel rauschen. Ich hab mir mal dein beispiel angehört. Rauscht nur sobald Gitarre spielt...sonst greift das Gate ein..oder?Um das wegzubekommen, würde ich wirklich mit noch nem preamp arbeiten, und nachträglich bearbeiten. Vllt ist auch der sm57 klon selber schuld. ich hab n originales. Das funktioniert Tadellos:p
     
  10. Valgalder

    Valgalder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #10
    Wie gesagt mittlerweile hab' ich das Rauschen minimieren können, seit ich den +18 abgeschaltet habe, sodass ich das Gate (Was ich bei meinem Beispiel noch anhatte) mittlerweile gar nicht mehr brauche. Auf Fast-Maximalstellung des Mic Gains ist das Rauschen auch längst nicht mehr so aufdringlich aber immer noch da. Wenn ich etwas weiter zurückdrehe geht es dann, aber dann ist das Signal eben relativ leise. Eventuell muss ich einfach nur den besten Kompromiss finden.

    Glaube nicht, dass es am Mikro selbst liegt, da ich hier im Forum auch mal Soundbeispiele des selben Mikros gehört habe die komplett rauschlos waren. Ich vermute weiterhin dass man beim Toneport einfach nicht soviel Wert auf den Mic-Preamp gelegt hat...aber ich habe halt auch kein alternatives Interface um meine Vermutung zu bestätigen...
     
  11. Bene27

    Bene27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.11
    Zuletzt hier:
    4.07.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.11   #11
    Ja, kenne das und habe dasselbe Problem ...
    Habe alles ausgeschlossen, es MUSS am Toneport liegen, das Mikro ist Highend und trotzdem Rauschen drauf ... alles, was über den Mic-Input des Ports aufgenommen wird, rauscht wie Hund ... kriegt man natürlich weg, wenn man im Spuren-Mix die 13K-Frequenz ganz rausdreht, macht den Sound allerdings nicht besser. Is aber bislang der beste Kompromiss, den ich finden konnte ...
    Nervt mich aber trotzdem. Raumaufnahmen gehen gar nicht, obwohl das Mikro auch dafür wärmstens empfohlen wurde. Klingt auch nicht besser (rauschmäßig) als mit dem guten alten SM58 ...
    Einzige Lösung wahrscheinlich: Gescheiten Toneport zulegen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping