Line 6 via Midi editieren...aber wie??

von tordde, 16.03.04.

  1. tordde

    tordde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.04   #1
    Tja, nun hab ich mich ja erst mal mit der Modelling Technologie bekannt gemacht (und den Röhrenamp vermiss ich gar net mehr).

    Tja, nun bietet Line 6 ja, dass man Patches für Line 6 Produkte via MIDI aufspielen kann.
    Tja, ich hab allerdings keine Ahnung von der MAterie, reicht da sowas hier als Interface, oder brauchts mehr: http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Monitore/MAudio_Midisport_Uno.htm

    Danke für die Hilfe!

    BYE
    Tordde
     
  2. zerobastard

    zerobastard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #2
    du hast doch bestimmt ne soundkarte... die meisten soundkarten haben nen Gameport (son teil wo man nen Joystick anschließen kann) dran. Das is gleichzeitig n Midi in/out port. Es gibt kabel die auf der einen seite sonen gameport-stecker, auf der anderen je einen midi in / midi out haben. damit kannst das verbinden und wunderbar die sounds rumwurschteln...
     
  3. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 17.03.04   #3
    Yep, die Dinger kosten so um die 10 Euronen, meine ich.

    Ausserdem wirst du noch die Sound Diver Software von Line 6 brauchen, die gibts aber umsonst auf deren Homepage. Software installieren, amp über Midi an den Rechner stöpseln (Midi Out vom Amp an Midi In der Soundkarte und andersherum), im Programm das entsprechende Line & Gerät auswählen, worauf du die Library des Amps sehen solltest.

    Leider kann man nur auf diese Weise das Noisegate bei Line 6 Produkten einstellen und die Art des Halls (Feder, digital) auswählen und es ist halt etwas übersichtlicher als die Reglerlandschaft am Amp selbst.
    Wenn man nicht gerade nen Laptop im Proberaum hat ists allerdings schon sehr umständlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping