Line out an 8 bzw. 16 Ohm Speaker Lautsprecher

von MrKnister, 19.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. MrKnister

    MrKnister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    3.129
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 19.11.16   #1
    Moin Leute,

    Der Titel erklärt mein Anliegen schon ausreichend, oder? :-)

    Ich suche nach einer Möglichkeit einen Line out Ausgang an Gitarrenboxen mit handelsüblichen Speaker Celestion V30 etc. anzuschließen.

    Gibt es dazu irgendwelche Geräte, die man dafür zwischenschalten kann um optimale Ergebnisse zu erzielen?

    Vielen Dank im Voraus, liebe Gemeinde! :-)
     
  2. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.569
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.180
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 19.11.16   #2
    Einfach ne DI Box mit (schaltbarer) Lautsprecher Simulation (Redbox, Palmer DI) zwischen Amp und Box hängen...dann hast Du nen Line Out mit ggf. Simulation um direkt in die PA gehen zu können....
     
  3. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    581
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 19.11.16   #3
    Glaube, er möchte nicht in die PA, sondern in eine normale Gitarrenbox. Dazu brauchst du aber eine Endstufe
     
  4. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.569
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.180
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 19.11.16   #4
    Könnte auch sein...die Formulierung ist etwas schwammig...und ja, da brauchts ne Endstufe und je nachdem was aus der Box rauskommen soll entweder eine Gitarrenbox oder eine FullRange (Monitor)box (falls da Modelling mit Boxensim aus dem LineOut kommt). Um das allerdings exakter beantworten zu können müsste mehr Info hier ankommen als die oben in den Raum geworfenen Brocken...
     
  5. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    3.129
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 19.11.16   #5
    Vielen Dank erstmal für eure Antwort!

    Ja, das ist kein Problem ein paar Infos mehr dazu zu schreiben! @bluesfreak :-)

    Ich hab eine 1*12" Box mit EVM12L und würde gerne z. B. einen mp3 Player oder den Line Out meines Fender SCXD daran anschließen. Also wie @PeaveyUltra120 vermutet hatte.

    Hätte ihr ggf. gleich einen Link als Beispiel für eine Endstufe, wenn das das richtige für diesen Einsatzzweck ist?
     
  6. Mr. Bongo

    Mr. Bongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.10
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    937
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    267
    Kekse:
    2.338
    Erstellt: 19.11.16   #6
    jede Endstufe, die die Impedanz verkraftet und eine hohe Eingangsempfindlichkeit hat (für niedrige Line-Pegel ausgelegt ist). Manche PA-Endstufe wird kaum auf höhere Pegel kommen, wenn sie nicht zB einen Schalter hat, der die Empfindlichkeit bestimmt
     
  7. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    581
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 19.11.16   #7
    Vergiss das, das klingt scheisse :D
    Gitarrenboxen verändern den Klang nämlich sehr stark
     
  8. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    3.129
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 19.11.16   #8
    Meinst du das Gehäuse? Weil der Speaker(EVM12L) m. E. ursprünglich sogar auf PA Anlagen abgestimmt wurde...!
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.11.16 ---
    Hast du evtl. einen Link zu Thomann, wo ich solch ein kompaktes (und womöglich auch günstiges) Gerät finde?
     
  9. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    581
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 19.11.16   #9
    Nein, ich meine die Tatsache, dass die Speaker von Gitarrenboxen sehr mittig klingen, und alles ab ca, 5kHz abschneiden. Deshalb klingt auch eine Gitarre über PA ohne Speakersimulation sehr bescheiden
     
  10. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    1.583
    Erstellt: 19.11.16   #10
  11. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    3.129
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 19.11.16   #11
  12. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.569
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.180
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 19.11.16   #12
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    581
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 19.11.16   #13
    Daa ist nun wiederum von dir Halbwissen. Denk doch mal nach.... Bis 1,6kHz? Das wäre schon arg wenig... Der nutzbare Frequenzbereich des Speakers liegt zwischen ca 80 Hz und 5 kHz, was immernoch alles andere als Fullrange ist.

    https://www.google.de/url?q=http://www.electrovoice.com/downloadfile.php?i=970039&sa=U&ved=0ahUKEwjgvaqQ4bXQAhUMDMAKHasFAj8QFggLMAA&sig2=JXZViEw4XMydRxKdDAaGrg&usg=AFQjCNGIZrW4O9FT3GDwaccS8KNirWbNVw

    EDIT: bluesfreak war mal wieder schneller :D
     
  14. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    3.129
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 20.11.16   #14
    Dieser Satz hilft schon etwas mehr einem unwissenden wie mir, der nicht weiß was man sonst wohl bräuchte bzw. worauf man achten muss.
    Daraus schließe ich dann, dass der Bereich wohl größer sein müsste.
    War mir nicht sicher wie man an die ganze Sache rangeht, also auch die Recherche wegen dem Frequenzbereich. Danke für die Hinweise! :-)

    Nach der Recherche sehe ich nun, es müssten 20-20.000hz für fullrange abgedeckt werden.

    Wäre nur noch die Frage, ob der line out meines scxd diesen Bereich erreicht oder ob er doch geringer ist. Das versuche ich nun mal in Erfahrung zu bringen.

    Obwohl dabei auch die Frage auftaucht, ob die Anschaffung einer Endstufe, die m. W. bei 200 Euro aufwärts preislich beginnt, überhaupt lohnenswert erscheint.
    Hintergrund ist übrigens der Anschluss eines zweiten Speakers über den line out. Aber das wäre wohl eine andere Baustelle, die vermutlich auch mit anderen (möglicherweise günstigeren) Methoden zu lösen wäre. Hierbei wäre ich auch für Hinweise dankbar!
     
  15. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    5.048
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    28.727
    Erstellt: 20.11.16   #15
    Beschreibe bitte die Verbindung immer von der Quelle her, um Missverständnisse zu vermeiden.

    Du willst also das Signal eines mp3-Players laut machen und/oder eine zusätzliche Box an deinen Combo anschließen.
    Im ersten Fall empfiehlt sich eine möglichst neutrale Box. Eine Wiedergabe von 20 Hz bis 20 kHz (-3 dB) brauchst du nicht zu suchen, erstens gibt es das praktisch nicht und zweitens ist es auch gar nicht notwendig. Aber es sollte schon etwas mehr als das Frequenzspektrum eines ungefilterten Chassis sein. Der EVM 12L ist zwar für Beschallung entwicklelt worden, funktioniert dort aber auch nur (wie jedes andere Chassis auch) im Zusammenspiel mit Subwoofer und Hochtöner, die per Frequenzweiche passend getrennt und entzerrt werden wollen. Die entscheidenden Fragen für konkrete Empfehlungen für diese Anwendung sind wie laut du es brauchst und wie viel Geld du investieren kannst. Eine leise (Hifi-)Box deckt im Allgemeinen alleine einen größeren Frequenzbereich ab, als eine laute (PA-)Box.

    Der zweite Fall kann etwas anders gelagert sein. Wenn du nur das Gitarrensignal über eine zweite Box lauter machen willst, kannst du problemlos den EVM mit einer zusätzlichen Endstufe verwenden. Das setzt voraus, dass der Line-Out keine Speakersimulation hat, was ich in einer kurzen Recherche nicht zweifelsfrei klären konnte.
    Die 1,6 kHz sind eine ziemlich vernünftige Angabe, wenn man nicht nur den Frequenzgang auf Achse, sondern auch das Abstrahl- und Klirrverhalten miteinbezieht. Bei ordentlichen Beschallungsboxen wird in der Regel in dem Bereich getrennt und darüber übernimmt dann ein passender Hochtöner (was aus der Klasse 1,4" Hals, 3" Membran z.B.).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    1.583
    Erstellt: 20.11.16   #16
    Nein, ist es nicht.. folge dem Link und guck's dir selber an. Die Angaben des Herstellers für den Einsatz dieser Box als PA-Lautsprecher kannst du natürlich anzweifeln... das bleibt dir überlassen.
     
  17. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    581
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 20.11.16   #17
    Sei mir nicht böse, aber Abstrahlverhalten ist doch bei Gitarrenboxen zu vernachlässigen. Der Zweck ist ein völlig anderer, als bei PA Boxen. Meist werden die Boxen mikrofoniert, womit wir wieder bei ~5kHz wären

    Jedenfalls ist eine Gitarrenbox nicht als Ersatz für eine HiFi Anlage geeignet
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.11.16 ---
    Wenn der Link bei mir funktionieren würde, könnte ich das tun.
     
  18. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    5.048
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    28.727
    Erstellt: 20.11.16   #18
    Ich würde es eher so formulieren: Das Abstrahlverhalten wird bei Gitarrenboxen (leider) vernachlässigt. Das resultiert dann in Bastellösungen wie den sogenannten Beam-Blockern, Plexiglas-Reflektoren usw.. Technisch gesehen ist die Angabe von EV (die VS73 ja nur zitiert hat) nachvollziehbar.
     
  19. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    1.583
    Erstellt: 20.11.16   #19
    Komisch... bei mir funktioniert er. Das ist der TL806 Bauplan für die PA-/Gitarren-Box, die auf den EVM 12L zugeschnitten ist. Neuer Versuch:
    Edit (das war der für den 15 "... jetzt hoffentlich der richtige):

    [​IMG]

    @the flix: Abstrahlverhalten und Frequenzbereich sind nun aber auch zwei paar Schuhe.
     
  20. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.395
    Erstellt: 20.11.16   #20
    Sorry, das ist er nicht.... das was Du gezeigt hast ist die TL606. Da ist ein anderer Lautsprecher drin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping