Line6 Spider II + solo boost?

von stratomaster, 24.11.05.

  1. stratomaster

    stratomaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #1
    Seit etwa 1/2 Jahr spiele ich den Line6 Spider II nebst Shortboard und bin auch sehr zufrieden- fast...

    Ich benutze für mein Spiel 4 Grundsounds, die ich alle auf der 1. Bank abgelegt habe und zwischen ihnen umschalte. Zusätzlich möchte ich eine Umschaltung von Rhytmus/Sologitarre haben, aber mit nur 1 Fußtritt.

    Dazu habe ich schon das Vorschalten eines Preamps/Overdrive probiert, um den Amp zu boosten. Im cleanen Bereich funktioniert das auch, im Distortion-Bereich allerdings nicht, hier ist keine Pegelanhebung hörbar, vermutlich weil das Signal im Amp komprimiert wird.

    Die Umschaltung Rhytmus/Sologitarre könnte ich ja auch mit Presets auf der 2. Bank machen, aber das bedeutet: 2x treten. Hat jemand Ideen, wie man sich 1 Tritt sparen kann?
     
  2. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 24.11.05   #2
    Reicht dir die Stomp Funktion etwa nicht aus, oder hast du sie eventuell noch nicht genutzt/entdeckt?
     
  3. stratomaster

    stratomaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.05   #3
    Hallo Mogadischu,

    ja, Stomp habe ich tatsächlich noch nicht benutzt (erzähl es aber bitte nicht weiter!)
    Und bei cleanen Sounds funktioniert es auch sehr gut. Nur je mehr die Sounds verzerrt werden, umso kleiner ist der Pegelunterschied. (ich benutze für Distortion-Sounds ein nur wenig abgeändertes Werkspreset das "cheese" heisst und das Amp-Model "metal" benutzt)

    Hast Du sonst noch ein Tipp?
    Wäre sehr dankbar, denn der Amp gefällt mir sonst ganz gut (Preis/Leistung und Zerrsounds). Dagegen ist man mit Effekten und so recht eingeschränkt mit dem Modeller, ein echter 2- oder 3-Kanäler ist da eben doch flexibler.

    Stratomaster
     
Die Seite wird geladen...

mapping