Lineausgang bei echten Hammonds, wie?

von stoennes, 14.11.05.

  1. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 14.11.05   #1
    Hallo,

    wie bekommt man eigentlich normale Lineausgänge an eine Hammond?

    In USA kann man unter anderem bei Ebay recht günstig A100 Modelle bekommen. Am Wochenende ist wieder ein Teil für etwas über 1000$ weggegangen.

    Für den Preis kann der Transport ruhig etwas teurer ausfallen.

    Da könnte ich vielleicht mal schwach werden, brauche aber auch die Möglichkeit, das Teil über 'normale' Abhöre und Korg G4 per Kopfhörer zu spielen.

    Stefan
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 14.11.05   #2
    Vergiss nicht, daß die Dinger auch an das deutsche Stromnetz angepasst werden müssen.
    Auf Klinke kann dir das jeder bessere Techniker umbauen!
    Unterschätze nicht Gewicht und den Zoll, das ist sauteuer!!!
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 14.11.05   #3
  4. stoennes

    stoennes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 14.11.05   #4
    Danke.

    Gewicht ist klar. Zoll ist nicht so doll. Das sind 3,2% auf den Warenwert und auf 70% der Transportkosten. Selbst, wenn die Transportkosten nochmal 1000$ sind, sind die Preise zum Teil OK. Problem ist nur, man kann sich das Ding nicht ansehen und nicht testen.

    Stromversorgung ist klar.

    Apropos Stromversorgung, was für eine Leistungsaufnahme hat so eine Hammond eigentlich?

    Stefan
     
  5. stoennes

    stoennes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 14.11.05   #5
    Danke für den Link, Stefan.

    Die 'Zeichnungen' sind nur etwas dürftig, aber ein Spezi kann damit wohl was anfangen.

    Stefan
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 14.11.05   #6
    Obacht - vergiss nicht die 16% Einfuhrumsatzsteuer auf Warenwert und Fracht....

    ciao,
    Stefan
     
  7. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 14.11.05   #7
    Hi stoennes!

    Ich habe irgendwo noch ne Schaltung rumfliegen, wie man bei ner A-100 sowohl den main- als auch den Hallkanal zusammen abgreifen kann.
    Die Signalstärke ist für ein Leslie 760 ausgelegt, aber wenn man die Widerstandswerte ändert sollte sich das für nen line-out anpassen lassen.
    Wenn es bei Dir so weit ist, kannste Dich ja mal melden...

    Aber abgesehen davon:

    Bei Ebay ne A-100 unangetestet von irgendwem aus den USA ersteigern - da würde ich die Finger von lassen...

    Mit Versand, Zoll und Umbau auf deutsches Stromnetz usw. wird das Teil nicht viel billiger, als wenn Du hier in Deutschland eine kaufst.

    Und der Ärger ist gross, wenn dann an dem Teil was nicht in Ordnung ist, egal, ob das ein Transportschaden ist, oder ob von vorneherein was nicht in Ordnung war...

    Schönen Gruß Martin
     
  8. stoennes

    stoennes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 14.11.05   #8
    Danke Martin.

    So ein Import ohne Test ist natürlich sehr fragwürdig...

    Wo kann man den in Deutschland Hammonds beziehen und ggf. auch antesten, vorzugsweise in NRW? In Haan nahe Düsseldorf gab es mal einen Händler (http://www.b-3s.de) aber die Seite ist tot. Irgendeiner hat mal gepostet, der wollte auswandern.

    Den Michael Ansorge (http://www.hammondtech.de/) habe ich mal angemailt. Das ist für mich aber eine lange Fahrt, um da mal was anzutesten. Der soll wohl sehr gut sein.

    Gibt es sonst noch vertrauenswürdige Händler?

    Stefan
     
  9. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 14.11.05   #9
    Hallo Stephan,

    anbei ein Link zu einem Laden in Krefeld Uerdingen.
    http://www.tone-wheelmaker.de/new/links.php

    Wurde ja schon einiges im Forum über dessen neue TWB 3 bzw. TWB 5 geschrieben. Jedenfalls scheint es dort auch immer wieder alte Original zu geben und der ist dann evtl. nicht so weit entfernt ?.

    Gruss Helmut
     
  10. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 14.11.05   #10
    @Helmut: Der wheelmaker sitzt in Alsfeld in Hessen, er nennt seinen Laden nur den "Nachfolger des ersten europäischen Elektronenorgelhauses FELIX KRIEN" und der Laden war in Krefeld...

    @Stefan: Was mit dem Menschen aus Haan ist, weiss ich auch nicht.

    Im Moment bietet einer aus Köln bei Ebay ne A-100 an: Artikelnummer: 7366255308 Soweit man das auf den Fotos sehen kann, sieht das Teil ganz anständig aus, die positiven Bewertungen sprechen für den Verkäufer und der Preis erscheint mir (noch) recht ok. Anrufen würde sich bestimmt lohnen...

    Schönen Gruß Martin
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 15.11.05   #11
    Ganz weit im Süden, sollte aber trotzde genannt werden:
    Musikhaus Bertram
    Die besorgen dir jedes Modell und wenn du willst choppen sie dir es gleich...nicht billig der Laden, sind aber sehr seriös!!!
    siehe google...
     
  12. skymaster

    skymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Südostoberbayern
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    126
    Erstellt: 15.11.05   #12
    Das war ich und der Händler hieß Jörg Hütter.
    Als ich damals meine B3 bei ihm gekauft habe (ist jetzt 2 Jahre her), war er gerade dabei, seine Existenz in Deutschland aufzulösen, da er nach Thailand auswandern wollte. Danach habe ich nicht mehr viel von ihm gehört; was aus ihm geworden ist, weiß ich nicht.

    Er hatte damals noch 3 B3, einige C-3, A-100 und ein Dutzend Leslies dastehen und das war nur der Rest eines viel umfangreicheren Inventars. Der Traum schlechthin für den Hammond Liebhaber :great:
    Ich konnte ausgiebig testen und mir nach meinem Geschmack meine Orgel und mein Leslie aussuchen. Ich habe ein Photo von meinem Baby angehängt, als sie noch im Laden stand. Man sieht, daß sie dort nicht einsam war :)

    BTW, im Funtasten Interview erwähnt Helmut Zerlett, daß auch er sich seine Orgel aus vielen ausgesucht hat. Er war auch dort.

    Den Helmut Ansorge kenne ich nur vom Telefon, aber da macht er einen sehr kompetenten und freundlichen Eindruck. Wenn meine Orgel mal Probleme machen sollte, wäre er meine erste Wahl.

    skymaster
     

    Anhänge:

    • B3-4.jpg
      Dateigröße:
      172,7 KB
      Aufrufe:
      146
  13. stoennes

    stoennes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 15.11.05   #13
    Danke für die Infos. Der Tonwheelmaker hat ein Büro in Köln und das lager ins Alsfeld. Habe eben mit ihm telefoniert. Originale hat er zur Zeit nicht. Die TWB-5 könnte auch was sein. In der Musikhochschule<Köln findet in Kürze ein Konzert statt, da könnte ich mir die TWB-5 mal ansehen.

    Die A100 werde ich auf jeden Fall mal beobachten!

    Stefan
     
  14. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 16.11.05   #14
    Also den Michael Ansorge kann ich auch wärmstens empfehlen. Ich habe glücklicherweise nicht sehr weit zu ihm (ca. 40km). Aber er ist in erster Linie Hammond- und Leslie-Liebhaber und erst in zweiter Linie Kaufmann. Ursprünglich ist er Klavierbaumeister und verdient damit auch sein Geld. Mir hat er den leider etwas verbastelten Amp von meinem 147er Leslie für 80 Euronen generalüberholt, in den Origininalzustand versetzt und alle überalteten Bauteile (mit Ausnahme der Röhren - die hat er gemessen und für gut befunden) ausgetauscht. Absolut faierer Preis, finde ich!

    Allerdings hat er meist keine große Auswahl an Original-Hammonds auf Lager. Die bestellt er dann über einen Freund in den Staaten, baut sie um und bringt sie auf einen technisch einwandfreien Zustand. Das kann dann allerdings schon mal ein halbes Jahr dauern.

    Aber bitte vor dem Besuch bei ihm unbedingt einen Termin vereinbaren, denn er ist sehr selten zu Hause !

    Gruß

    Manne
     
  15. stoennes

    stoennes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 16.11.05   #15
    Ich habe schon Kontakt mit Michael Ansorge aufgenommen. Er wartet noch auf eine Lieferung. Dann werde ich wohl mal 450 km fahren müssen. Egal, wenn's dafür dann ein schönes überholtes Instrument gibt.

    Wie schwer ist eigentlich so eine A100 oder C3 (B3 sird wohl zu teuer)? Ich habe ein Klavier, das kann man mit zwei Leuten tragen? So schwer kann so ein Teil doch nicht sein. Ach ja, und wie tief ist so eine Orgel? Geht die durch normale Türen? Wenn ich so eine CD auf Fotos sehe, sieht die recht tief aus.

    Gruß
    Stefan
     
  16. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.11.05   #16
    A-100 wiegt so ca. 110 Kilo, glaube ich!
    Türen kein Problem!
     
  17. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 16.11.05   #17
  18. mnutzer

    mnutzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 17.11.05   #18
    @wenn Hammond-Deutschland in Setzingen bei Ulm zu weit entfernt sein sollte, kannst Du Dir vielleicht auch in Aachen einige Hammonds und Leslies bei Dr. Spitzer ansehen.
    Ich habe mich vor einigen Jahren mal für eine Hammond-Concert-E interessiert und er hatte sogar so einen Exoten.
    Seine Anzeigen in den div. Orgelfachzeitschriften sind zwar rar geworden, aber es müsste doch zu erfahren sein, ob er in Sachen Hamoond noch aktiv ist. Googeln erbrachte Folgendes:

    http://www.zeni.net/hf/hammond-list/split/1996/1996.02.233

    From: "Prof. Dr. Dr. Klaus Spitzer" <SPITZER@silmaril.imib.rwth-aachen.de>
    Sender: owner-hammond@zk3.dec.com
    To: hammond@zk3.dec.com
    Subject: Re: FWD: Lookin' for a Hammond
    Date: Thu, 8 Feb 1996 18:38:57 GMT+1
    Message-Id: <FA13266E17@silmaril.imib.rwth-aachen.de>
    Content-Length: 92

    Several original US-Hammonds available in Aachen, F.RG.
    Klaus Spitzer, phone 49-241-166439.

    Okay, ziehmlich alt, aber im Gästebuch vom Hammondstore fand ich folgenden jüngeren Eintrag:

    http://www.hammondstore.de/gaestebuch/

    Name: Frank Bott
    Email: eisenring-bott@t-online.de

    Datum: Montag, 21 Februar, 2005 um 23:17:50
    Kommentar:
    This is the long outstanding "Thank you" to Klaus Spitzer. I bought my B2 (1949, portable) with Leslie 145 at his shop in Aachen (Germany) and I´m proud that I had the chance to meet him there. He gave me all the time for asking questions and playing all his organs. That was a great experience and so I decided easily what one to buy. He´s a real Professor at University and - for me - a "Mister Hammond" knowing all the things you need to know if you´re selling best organs and leslie´s like he does. That´s "best practice". And he´s always there if you´ve got further questions after the deal!!! Klaus, thank you for your support over the years. A satisfied Hammond-Fan.
     
  19. stoennes

    stoennes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 17.11.05   #19
    Super, da werde ich mal versuchen, rauszufinden, ob der Shop in Aachen noch existiert. Ich werde mal die Nummer anrufen und Emails schreiben.

    Könnte das nicht der Shop sein, www.hammondstore.de?

    Gruß
    Stefan
     
  20. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.11.05   #20
    Kann ich da bitte einziehen!!!:eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping