Linker Kanal fällt aus

von Kater, 09.12.04.

  1. Kater

    Kater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #1
    Hallo,
    ich habe 2 Mischer bei denen kurioserweise scheinbar der gleiche Defekt oder Wackelkontakt auftritt. Die Pulte sind von unterschiedlichen Herstellern (Behringer und Allen&Heath).
    Bei beiden Pulten fällt ab und zu (wenn auch sehr selten) der linke Kanal aus. Dann ist also auch die Anzeige vom linken Kanal im Keller. Wenn ich dann den linken Masterregler hochfahre oder mal den Kanal kurz übersteuere, also viel Lautstärke aufs Pult gebe, kommt der linke Kanal wieder. Beim Behringer habe ich zuletzt mal kurz dagegen geklopft, da war der Kanal auch wieder da. Selbstverständlich habe ich die Kabel getauscht. Daran liegt es also nicht. Ein Kumpel hat zuletzt ein Pult einfach verkauft, weil er das gleiche Problem hatte. Ist das also ein nicht unübliches Phänomen bei Pulten und lässt sich das vielleicht mit wenig Aufwand beheben?
    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. Tobi22

    Tobi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #2
    Bei deinem Problem kann ich dir auch nicht wirklich helfen, doch ich habe auch ein ähnliches Problem mit meinem Behringer Mixer. Manchmal wird der rechte Kanal leiser (fällt nicht ganz aus), wenn ich dann kurz aufziehe gehts auch wieder. Als kleine Alternativlösung kannst du den Kanal über eine Subgruppe schicken und diese auf den Linken und Rechten Kanal ausgeben (beide Schalter gedrückt), somit hast du das Signal wieder auf beiden Ausgängen. Falls das nicht klappen sollte, ist vielleich ein Kontakt am Ausgang nicht fest.
     
  3. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.12.04   #3
    Wenn noch Garantie drauf ist würd ich das Gerät mal einschicken bzw vorher mal den Support von Behringer kontaktieren.. der soll ja recht gut sein...
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 09.12.04   #4
    Hi Kater,
    schick das Rauschinger Brett direkt zur Rep., ganz gleich ob noch Garantie drauf ist oder nicht !


    Ach ja, welches Allen&Heath hast Du denn ??? :D
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 09.12.04   #5
    Aus der Ferne fallen mir spontan nur zwei Gründe ein, warum das bei dir / euch immer wieder passiert:
    a) ihr habt einen extrem gammeligen/feuchten/verrauchten/wasweißich Proberaum und killt so innerhalb kürzester Zeit die Potis (dagegen hilft reinigen). Das würde erklären, warum nach "freibrennen" der Kanal wieder tut.

    b) das Equipment vorher (Keys?) macht irgendeinen Sch*** und gibt z.B. Gleichspannungen auf Eingänge o.ä. oder das Nachfolgende Equipment (Endstufen) hat irgendeine Macke (Erdung?), so dass sich da ebenfalls irgendwelche Potentiale ansammeln...

    Jens
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.12.04   #6
    Außerdem hilft zur Vorsorge irgendeine Art von Abdeckung fürs Pult...
    Also nen Staub etc Schutz.. Und wenns nur nen Karton von ner Palette Bier ist den ihr drüberstülpt wenn ihr am Pult grade nix einstellen müsst...
     
  7. Tobi22

    Tobi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #7
    Ich glaube bei mir trifft 1. zu, da meine Anlage in einem Keller steht, der meiner Meinung nach aber nicht besonders feucht ist, da ich so Antifeucht Dinger aufgestellt hab, die die "Feuchtigkeit" abziehen. Allerdings würde das auch erklären, warum jetzt schon der 2. Gain-Poti kaputt ist. Das dumme an der Sache ist nur, das ich bei der letzten Reperatur schon fast 50 Teuros bezahlt hab :mad: , d.h. 6/7-mal wechseln = neues Pult.
    Was meinst du mit reinigen?
     
  8. Kater

    Kater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #8
    @Paul:
    Falls Du mit Rauschinger das Behringer Pult meinst, kann ich Deinen Humor nicht so ganz nachvollziehen. Das Pult rauscht nämlich absolut nicht, auch wenn das einige den Behringer-Pulten mit Vorliebe nachsagen. Bei den ganz kleinen mag das ja sein, aber bei den größeren nicht. Warum soll ich also den Mixer zur Reparatur bringen? Und das auch noch unabhängig von der Garantie?
    Ebenso wenig verstehe ich was an Allen&Heath lustig ist und warum eine Rolle spielt, welches Pult das ist. Aber bitteschön: Es ist ein GS-3, 16-8-2

    @Jens:
    An Feuchtigkeit etc. kann es nicht liegen, da zumindest das A&H in einem trockenen, sauberen Nichtraucherraum steht. Außerdem gibt es ja für Master und für die Kanäle nicht die von Dir erwähnten Poties, sondern Fader.
    Aber das mit dem "Freibrennen" wie Du es nennst, ist wirklich so.
     
  9. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 09.12.04   #9
    in der regel liegt es am Flachbandkabel das dar irgend ein kontakt problem ist ich würde einfach mal die kabel abmachen und alle kontakte reinigen und wieder zusammen bauen in der regel hast du dann wieder ruhe und das pult was du da hast ist ja min. mal 10 jahre alt.
     
  10. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 10.12.04   #10
    Hi Kater,
    du hast jetzt gleich mehrere große Fehler gemacht.
    1. Du hast den Namen Behringer benutzt, ohne deutlich klarzustellen, dass du dafür tiefste Abscheu empfindest.
    2. Du hast den Namen Behringer in einem Atemzug mit der ehrwürdigen Marke Allen&Heath genannt. (Ein Sakrileg)
    3. Du benutzt beide Pulte. Ein ganz klarer Beweis dafür, dass auch du unwürdig bist.
    4. Du begreifst einfach nicht, dass das Behringer schon werksmäßig kaputt ist. Beim A&H dagegen ist es ja wohl sein gutes Recht, auch mal die Grätsche machen zu dürfen.
    5. Du machst nicht annähernd genug Rechtschreibfehler, um mit den Gurus in diesem Forum mithalten zu können.
    6. Und jetzt legst du dich auch noch mit Pappenpaul an.
    Um jetzt mal nur deine gröbsten Verfehlungern zu nennen. :D

    Übertrieben? Na klar! Aber vorzuschlagen, das Behringer reparieren zu lassen und das geweihte A&H gewähren zu lassen, ist sicher genauso daneben und zeugt nur von extremem Schwarz-Weiß-Denken.

    Für dich, lieber Kater, habe ich leider auch keinen neuen Vorschlag. Wenn du sichergestellt hast, dass das Raumklima genehm ist (wirklich der häufigste Grund für solche Sachen), dann bleibt dir wirklich nur der Gang zur Werkstatt oder du bewaffnest dich selbst mit Kontaktspray.
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 10.12.04   #11
    Hallo Guru Werner ;)

    Liebe Leute, steigt doch bitte nicht immer wieder auf dieses Thema ein, ich kann's bald nicht mehr lesen :rolleyes:

    Dem Tipp von Schall würde ich übrigens mal nachgehen, lockere Buskabel gibt's schonmal.
    Mit Kontaktspray wäre ich allerdings vorsichtig, bei Fadern oder Drehpotis meist der Anfang vom Ende, da meistens zuviel darein gequartzt wird und der Dreck, der die Kontaktschwierigkeiten verursacht, ja auch nicht ausgespült wird. Das irgendwann kleberige Spray zieht dann den Staub an wie ein Magnet.
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 10.12.04   #12
    Eben, noch schlimmer! Potis sind ja i.d.R. heutzutage gekapselt, was bei Flachbahnschiebern (Fadern) schwieriger zu realisieren ist - die verstauben/"Vergammeln" schneller als Potis.

    Übrigens: von Kontaktspray rate ich auch absolut ab, außer als "Sofort-schnell-Erste-Hilfe"-Maßnahme im Feld. Fader und Potis werden süchtig nach dem Zeug, d.h. die Intervalle der Anwendung dieser (recht aggressiven) Sprays werden immer kürzer und irgendwann geht gar nichts mehr.
    Fader und Schleifbahnen lassen sich hervorragend mit Ballistol (Waffenöl) reinigen, oft tut's aber auch schon simple Druckluft aus der Dose (Optikbedarf).

    Jens
     
  13. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 10.12.04   #13
    Zum einen damit der Fehler behoben wird, und zum anderen ist es nicht gerade einfach bei den Rauschinger (oh entschuldigung Behringer) Brettern auf Grund ihrer Bauweise Fader selber auszutauschen !
    Mit anderen Worten wenn du dich mit der Rep. von den Brettern nicht wirklich auskennst, ist es mehr als schwierig da selber Hand an zu legen.
    Außerdem kennt Behringer das Prob. mit den Fadern, so das du gute Chancen hast die Rep. kostenfrei zu bekommen, denn der Kundenservice dieser Fa. ist überdurchschnittlich gut !
     
  14. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 10.12.04   #14
    Sorry, das passiert schon mal, ist aber quasie nicht Standart. :D
    Tja, ich bin's auch bald leid, dass jeder zweite Thread in einer von vier Plattitüden (Achtung: neue Rechtschreibung) mündet, als da wären:

    1. Audio-Zenit ist geil.
    2. Aktivboxen sind doof.
    3. Powermixer sind ganz doof.
    4. Behringer ist Abfall.

    Sorry, aber dafür gibt’s jetzt die Quasselecke, der es im Moment noch ein wenig an Akzeptanz mangelt, die aber weit besser zum Verbreiten von propagandistischem Material eignet. Wir sehen uns dort!
     
  15. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 10.12.04   #15
    Werner, bitte!

    Man mag mit Paul nicht immer einer Meinung sein und auch die rigorose Ablehnung gewisser Produkte/Typen etc. für überzogen halten, aber dein subtiles Rumhacken solltest du dir in der Öffentlichkeit sparen.
    Evtl. vorhandene Zwistigkeiten mach bitte per PM mit dem jeweiligen Gegenüber aus.

    Jens
     
  16. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 10.12.04   #16
    So, jetzt mal wieder ontopic:

    1. Das man aus der Linefader-Reinigung auch eine Wissenschaft machen kann, das beweist diese Forums-Diskussion: http://www.wer-weiss-was.de/theme116/article517068.html

    2. In komprimierter Form findest Du das Thema hier im Board in dem Thread "linefader-reinigung" (weiter unten, ich glaube vom Oktober 2003). Mein Rat: keine Schmiermittel, keine säurehaltigen Reiniger.

    Ballistol halte ich auch für nur bedingt geeignet, es sei denn, du entfettest das ganze Teil hinterher. Druckluft hilft schon, aber nur anfänglich, weil der Dreck in die Ecken geblasen wird, aber nicht ablaufen kann.

    3. In meinem Behringer-Mixer DX 1000 sind immerhin 100 mm Panasonic-Linefader verbaut, die durchaus mit den Alps-Teilen mithalten können. Der Reiniger von Kontakt-Chemie ist ganz o.K.

    btw: auch ein Schiebepoti is'n Poti :D
     
  17. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 10.12.04   #17
    OK Jens,

    du hast natürlich Recht. Eins möchte ich jedoch noch in der Öffentlichkeit loswerden, damit hier keiner was in den falschen Hals kriegt. Ich mag Paul (sofern das durch ein Forum möglich ist) und schätze durchaus seine Kompetenz.

    Und nicht vergessen: bald ist Weihnachten. :great:
     
  18. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 10.12.04   #18
  19. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.12.04   #19
    @Werner: :great:
    Du triffst den Nagel humorvoll auf den Kopf!

    @Jens:
    PN hin oder her. Mir geht da langsam auch der Hut hoch. Ich hatte zuletzt deshalb auch schon einen längeren Schriftwechsel mit einem Mod. Das Problem ist einfach nur, dass diejenigen, die das Forum hier täglich und das vielleicht schon seit Jahren nutzen, die Ablehnung bestimmter Marken und die Förderungen anderer Marken gewohnheitsmäßig überlesen. Das sind allerdings in der Regel nicht diejenigen, die Hilfe suchen. Wer also z.B. neu ist, oder das Forum nur ab und zu nutzt, kann diese Sonderstellung eines bestimmten Herrn nicht kennen und nimmt somit seine Pauschalverurteilungen ernst. Das Problem lässt sich also mit PNs nicht aus der Welt schaffen.
    Ihr solltet hier allmählich im Interesse aller User wirklich mal eine einheitliche Regelung finden. Entweder darf keiner öffentlich Rumhacken, dann trifft das auch auf den Behringer-Feind zu, oder es dürfen alle Rumhacken. Dann dürfen das aber auch wirklich alle anderen wie z.B. Werner und nicht nur einer. Oder die Board-Regeln werden umgehend um eine "Lex-Paul" erweitert.
    Dies betrifft übrigens nicht nur das Rumhacken, sondern auch offensichtliche Verkaufsangebote. Auch da sollte gleiches Recht für alle gelten.
    Man kann es natürlich immer und immer wieder runterspielen und die Kritiker immer wieder ermahnen oder vielleicht sogar verwarnen, man kann sie auch ausschließen, es gäbe aber auch die Möglichkeit mal den Hebel bei Mr. Narrenfreiheit anzusetzen. Ansonsten wird dieser Kritikpunkt auch 2010 noch bestehen. Das wäre mehr als schade für dieses eigentlich hervorragende Forum.
     
  20. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 10.12.04   #20
    meiiiin Jott! prügelt Euch doch im PA-Forum. :mad:
     
Die Seite wird geladen...

mapping