Linkshänder/ Rechtshänder und spezielle Musikinstrumente für sie

von Cosinus, 27.10.07.

?

Wie siehst Du Deine "Händigkeit?"

  1. Rechtshänder

    71 Stimme(n)
    68,3%
  2. Linkshänder

    26 Stimme(n)
    25,0%
  3. beidseitig etwa gleich begabt

    7 Stimme(n)
    6,7%
  1. Cosinus

    Cosinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Lu
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.304
    Erstellt: 27.10.07   #1
    Hab da gerade in einen Artikel über Versandhandel speziell für Linkshänder bei WEB.DE gelesen.
    Unter anderem wurde dort erwähnt, dass rund 20% der Deutschen Linkshänder seien und es auch spezielle Musikinstrumente für sie gäbe.
    Mir sind da nur ein paar "seitenverkehrte" Gitarren (und die berühmt-berüchtigte "Schnabeltasse für Linkshänder") ;) bekannt.
    Kenn Ihr noch mehr Beispiele?

    Auch war ich überrascht über den Anteil der Linkshänder.
    Alles Genies?
    (Leonardo und viele andere Hochbegabte der Vergangenheit und Gegenwart waren oder sind Linkshänder)

    Wie seid Ihr denn in dieser Beziehung gestrickt? ;)
    Vielleicht ist das ja mal eine Umfrage wert.
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 27.10.07   #2
    Muss erst mal vorneweg sagen, von diesem web.de- und gmx-Infoportale (ist ja das gleiche) halte ich absolut nichts. Denn bei jedem Thema, bei dem ich mich ein bisschen auskenne, sehe ich in dem betreffenden Portal recht schnell, dass der Autor null Ahnung hat. Aber egal, das ist ja hier nicht das Thema.

    Ich glaube, dass ich mal ne LH-Trompete gesehen habe. Google hat außerdem noch das hier gefunden.

    Mal sehen, was diese Umfrage hier ergibt! Auch wenn die sicher nicht repräsentativ ist, aber interessieren tut's mich trotzdem.

    MfG, livebox
     
  3. Black Angel

    Black Angel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.09
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Marlesreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.07   #3
    Tjaja... ich bin z.B. ein Linkshänder und würde von mir selbst nicht behaupten das ich kreativer bin als "andere Leute" :p
    Nur in der "Denkweise" sind mir schon unterschiede im vergleich zu Rechtshändern aufgefallen (wenn man andere LH und RH vergleicht...)

    Es gibt nahezu in allen Lebensbereichen spezielle "Gegenstände" für Linkshänder... Instrumente, Scheren, Haushaltsgeräte, Füller etc. pp. - Son schmarn :screwy:

    Ich benutze trotzdem das Rechtshänderzeug da für mich persönlich dieses spezielle LH-Zeug total "unbequem" finde (auch das es meistens viel teurer ist als das die Sachen für RH).
     
  4. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 27.10.07   #4
    bin extremer linkshänder, spiele jedoch mit meiner rechten hand 10mal besser klavier. übung macht den meister, und man gewöhnt sich halt dran, mit der schwachen hand immer die komplizierten sachen spielen zu müssen.
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 27.10.07   #5
    Ich habs mal ins OT / Musikalisches verschoben, die Frage betrifft ja nicht nur Keyboarder ;).

    Bin selbst ausgeprägter Rechtshänder, kann also zum Equipment der "Linken" nichts weiter sagen :).

    Hab mal von einem Dosenöffner extra für Linkshänder in irgendeinem Katalog gelesen, ist aber sehr lang her :nix:.
     
  6. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 27.10.07   #6
    Ich bin Linkshänder, benutze aber meistens Rechtshändersachen und zwar auch einigen Gründen. Bei uns zuhause gibt es eigentlich nur Sachen für Rechtshänder, weil meine Eltern eben Rechtshänder sind. Außerdem bin ich es eben schon immer gewöhnt diese Sachen zu benutzen auch wenn ich sie in die linke Hand nehme, deswegen habe ich damit auch keine Probleme. Desweiteren sind Linkshändersachen oft teuer als normale Versionen und ich sehe nicht ein für irgendetwas mehr Geld auszugeben wenn ich die normale Version genauso gut benutzen kann.
    Ich habe ne Rechtshänder Gitarre, die ich auch rechtsrum spiele aber sonst nutze ich Füller, Dosenöffner usw. mit Links, was genau so gut geht, man muss zwar manchmal etwas komisch greifen, aber das macht nix.
     
  7. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 28.10.07   #7
    meine mutter bügelt links und schneidet brot linksrum ab (und n paar andere sachen auch)
    schreiben, klavier spielen etc tut sie mit rechts.

    der rest der familie (auch im weiteren sinne) ist sehr rechtshändig. mein rechter arm ist zB auch um einiges kräftiger als mein linker....
     
  8. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 28.10.07   #8
    ich bin linkshänder - aber auch einer von dieser komischen sorte ^^
    ich spiele normale rechtshänder gitarren, halte mein besteck wie rechtshänder etc. aber schreiben oder schneiden kann ich mit rechts einfach nich :D
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.10.07   #9
    Ich bin eindeutig Rechthänder. Ich schreibe mit rechts, spiel Tennis mit rechts, habe mein Brotmesser in der rechten Hand, spiele Rechtshänder-geige, Rechtshänder-gitarre und Rechtshänder-schlagzeug. Mein rechter Unterarm ist auch tatsächlich sichtbar dicker (also muskulöser) als mein linker.
    Bezüglich gegenstände im alltag: Wenn man sich die Fingernägel schneidet wird man ja dazu gezwungen beidhändig tätig zu sein. Und da gibt es bei Nagelscheren echt unterschiede. Meine Eltern haben eine Nageschere, mit der ich problemlos beide Hände beschneiden kann. Ich habe hier aber leider eine, mit der es mir wirklich nicht möglich ist, die Nägel der rechten Hand zu schneiden. Irgendwie biegen sich da die Nägel immer nur so komisch, aber lassen sich nicht sauber durchschneiden. Das ist eine eindeutige Rechtshänder-Nagelschere.

    Zum Themamusikinstrumente: Bei Gitarren/Bässen ist die Auswahl zwar geringer, aber dennoch sind Linkshänderinstrumente in dem Bereich keine Exoten. Es spielen recht viele Leute Gitarre und Bass auf Links (Unser Basser ist eigentlich rechtshänder, aber spielt den Bass links). Bei Streichinstrumenten habe ich sowas noch nie gesehen. Ich habe aber auch noch nie erlebt, dass das da irgendwo Thema ist. Bei einer Geige greift man eben mit der linken hand und streciht mit der rechten, unabhängig von der Händigkeit. Dank Grundausbikldung-> Geigenunterricht-> Geigenchor-> Streicherensemble-> Kammerorchester habe ich auch schopn viele Streicher kennegelernt, und auch viele die neu anfnagen Geige zu spielen. Ich kann mich an keinen erinnern, der seine Geige links gespielt hat oder das wollte.
    bei Klavier und schlagzeug führen die Hände ja mehr oder weniger die gleichen Tätigkeiten aus, daher ist da wohl keine Trennung nötig. Auch wenn es ja durchaus ein paar Drummer gibt, die HiHat/Ride mit links und Snare mit rechts spielen. Aber da hat man ja den vorteil, dass man die Instrumente einfach anders aufbaut und sich kein Extra-Linkshänder-Drumset kaufen muss :)
    es gibt da auch witztighe Versuche, z.B. dieses Bild, wo in der Regel Linkshänder sponatn was anderes sehen als Rechtshänder:
    [​IMG]

    Und bei dieser Animation steht zwar nichts von Links/Rechtshänder, sondern von Gehirnhälften-Präferenz und damit "logischer Typ/Kreativer Typ", aber das soll ja auch damit zusammenhängen:
    http://www.i-am-bored.com/bored_link.cfm?link_id=25642
     
  10. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 28.10.07   #10
    @ars ultima.:
    Kein extra Linkshänderdrumset aber
    Ich bin Linkshänder und spiele z.B. eine linksfüßer Doppelfußmaschiene ;).
     
  11. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 29.10.07   #11
    Hi

    also ich bin irgendwie zwitter ;) ursprünglich bin ich eigentlich Linkshänder, aber wurde dann auf rechts 'getrimmt'. Also mache ich heute viele Dinge irgendwie beidhändig.
    Ich kann sogar flüssig mit Links schreiben - allerdings in Spiegelschrift :D damit hab ich früher so manchen Lehrer zur verzweiflung gebracht.

    Es gibt aber schon einige markante Unterschiede bei manchen Sachen - z.B. eine Schere, bei den etwas größeren ist die Öse für den Daumen ergonomisch geformt und wenn man die dann in die andere Hand nimmt, wird das fast unmöglich. Bei vielen Sachen ist es aber eher egal - da sind die Linkshänder-Versionen nach meiner Meinung eher reine Geldmacherei

    Gitarre habe ich als 'Rechtshänder' gelernt und gespielt - jetzt hab ich mir durch nen Unfall die linke Hand 'vermurkst' so dass ich damit nicht mehr Sinnvoll greifen kann, also habe ich jetzt angefangen auf Linkshänder Gitarre umzusteigen - das müsstet ihr mal sehen oder probiert es mal spasseshalber selbst aus - die ersten Wochen ist das grausam und ob das jemals besser wird, weiß ich nicht - mal abwarten.

    Traurig ist es aber schon, das die Auswahl an Gitarren da schon recht eingeschränkt ist und die meisten Läden nur ein paar Modelle davon da haben - so im verhältnis 50/1 ;)
     
  12. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.10.07   #12
    Ad Streicher und "nicht links" - so bald Du in ein Orchester willst ist Ende Gelände wenn Du mit der "falschen Hand" "falschrum" streichst, denn dann stichst Du Deinem Nachbarn das Auge aus. Deshalb wird gerade bei Streichern sehr viel Wert darauf gelegt, dass es nur eine "Ausrichtung" gibt.

    Ob LH-Instrumente und -Sachen Sinn machen? Bei dem beschriebenen Scheren-Beispiel kann ich es genau wie beim Füller nachvollziehen. Bei Instrumenten nicht mehr. Es gibt einfach kein Instrument für das man nicht beide Hände bräuchte.

    Ich selbst gehörte der seltsamen Minderheit der voll-ambidextren Personen an ;) Ich kann jegliche Tätigkeit mit jeder Hand ausführen, habe mich aber der rechtshändigen Welt angepasst.
     
  13. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 29.10.07   #13
    Da muss ich dir voll widersprechen..
    Ich habe klassisch Schlagzeug rechts herum gelernt und das ganze 6 Jahre.
    Dann musste ich leider oder auch zum Glück den Unterricht bei meinem damaligen
    (sehr gutem) Lehrer beenden. Ich war dann etwa ein Jahr komplett ohne Lehrer unterwegs.
    Aus reiner Neugier habe ich mein Drumset umgestellt und auf links angefangen zu spielen.

    Am Anfang brauchte man ein bisschen Eingewöhnungszeit aber nach zirka 2 Monaten
    habe ich einen derartigen Sprung nach vorne gemacht, dass ich es heute noch unheimlich
    finde. Seit ich auf links spiele, was ich jetzt auch schon fast wieder 5 Jahre mache fällt mir vieles viel leichter und vom ganzen Feeling fühlt es sich einfach tausendfach besser an.
    Als ich noch rechts herum gespielt habe war groove ein Fremdwort für mich. *g*
    Mit links rum zaubere ich mittlerweile den Rosanna Shuffle ;).

    Meiner Erfahrung nach macht es zumindest an den Drums sehr wohl einen Unterschied ob man auf Links oder Rechts spielt. Obwohl man beide Hände und Füße benötigt ;).
    Warum das so ist weiß ich nicht aber ich habe das selbst so krass erlebt das mir das keiner weiß machen kann.

    Obwohl man als bekennender Linkshänder wirklich überall die Arschkarte gezogen hat.
    Aber ich bin Linkshänder und steh dazu. :)
     
  14. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.10.07   #14
    Die Interessante Gegenfrage wäre für mich (oh je, wir kommen vom Thema ab) ob ein solcher Sprung und "besseres Feeling" auch bei einem Rechtshänder passieren können, der sein Set umstellt. Ich glaube, dass ja.
     
  15. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.10.07   #15
    Da würde ich dann aber doch diffeerenzieren. sanderdrummer hat jaam eigenen Leib erfahren, dass es "sogar" beim Schlagzeug einen Unterschied macht, obwohl ich da noch gesagt hätte, dass das einfach nur Gewöhnung ist (ok, das könnte man fast überall sagen...).
    Aber bei Streichern sowie Gitarre &Co. führen rechte und linke Hand doch völlig unterschiedliche Tätigkeiten aus.
     
  16. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 29.10.07   #16
    Irgendwie muss man da auch mit Links geschickter sein als mit rechts, zumindest bei Gitarre, von daher sogar ein Vorteil für Linkshänder wie mich!? :confused:
     
  17. Cursechen

    Cursechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    28.07.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 29.10.07   #17
    Ja, würde ich sagen, weil die Bewegung der linken Hand ja bei Gitarre und Geige "komplizierter" ist, als die der rechten.
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.10.07   #18
    Interessante einschätzung, Wodän und Cursechen. Nur ist es aber doch so, dass man als Rechtshänder mit der Linken hat greift, und mit der rechten Hand schlägt/zupft/streicht.
    Als Linkshänder dagegen greift man eigentlich mit rechts - bei der Gitarre, bei Streichern habe ich wie gesagt noch keinen "verkehrtherum" spielenden geshene. Die Begründung von Ice princess klingt sehr vernünftig, im Orchester würde das wirklich nicht so funktionieren. Aber bei der Gitarre sieht man auch, dass viele da nicht so spielen, wie sie müssten. Es gibt Linkshänder die auf Rechtshändergitarren spielen. Umgekehrt ist unser Bassist (naja, so wirklich Musiker war der vorher nie, er ist halt ein Kumpel dem wir gesagt haben "du spielst jetzt Bass ":D) eigentlich Rechtshänder, spielt aber links - übrigens auch mit der Begründung, dass das Greifen ja komplizierte ist und man das deshalb mit rechts machen würde. Wobei er aber selbst sagt, dass er sich das durchaus auch anders vorstellen könnte. Gleichzeitg ist er aber ryhtmisch nicht so fit, und ich habe das Gefühl, dass das auch damit was zu tun haben könnte. Denn ich weiß nicht, ob das Greifen wirklich "komplizierter" ist. Für das musijkalische Feeling ist die rechte Hand viel wichtiger. In gewisser weise muss man damit geschickter sein. Die linke muss halt die Finger schnell wechseln und setzn, aber das ist halt mechanischer und eher Übung.
     
  19. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 30.10.07   #19
    Ich spiele ja für meine Händigkeit eigentlich falsch. Feinmotorische Dinge wie schreiben und so weiter kann ich mit links besser, in diese Kategorie fällt für mich auch das Greifen.
    Das musikalische Feeling hat IMO weniger mit Geschick in der Hand als eben mit Feeling zu tun, es heißt ja sicher nicht umsonst so ;)
    Aber wirklich beweisen können werden wir wohl leider keine unserer Theorien.
     
  20. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.10.07   #20
    Gerade deshalb würde mich ja interessieren, was passiert, wenn ein Rechtshänder-Schlagzeuger der nicht so recht zufrieden mit seinen Fortschritten ist, sein Set "auf links" aufbaut...