Liste der Preiswertesten CD Brennereien...

von Tibor, 26.01.06.

  1. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 26.01.06   #1
    Preise für das Beispiel:

    300x CD (Pressung nicht CD-R)
    CD Aufdruck 1 Farbig Sieb-Druck
    Verpackung CD Slimbox

    Booklet 4 Seitig (aussen bunt / innen schwarzweiß)
    Konfektioniert
    eingeschweißt

    480€ bei www.brennservice.de

    hat wer nen noch preiswerteren Lieferanten???
     
  2. flobba

    flobba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.09
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #2
    toll das ich den tread jetzt hier grad find haben uns nämlich gestern auch entschieden unser neues machwerk pressen zu lassen

    bin grad am schnüffeln was die einzelnen anbieter werd aber aus einigen angaben nicht so recht schlau...

    also kann mir da jemand mal ein paar infos zu geben???

    Bsp.
    gepresste CDs, 2 fbg., Glasmaster, 4 stg. Booklet 4/1 fbg., Inlay 4/0 fbg.,

    also gepresste cd und glasmaster ist klar das mit 4/1fbg und 4/0 fbg farbdruckgeschichten gemeint sind versteh ich auch aber was is da vier farbig, was einfarbig mit wievielen farben sollte man das drucken lassen damit es auch nicht schlecht aus sieht... also hab da keine ahnung aus wie vielen farbe sich so en bund druck zusammen setzt weil man kann bei vielen anbietern ja zwischen 1und 6 farben wählen

    ach und noch bei dem beispiel grad das cover da steht ja 2 farbig ist das dann schwarz weiß oder....

    naja ihr seht
    nix plan

    danke schonmal an alle "drucktechniker" im forum:D
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 30.01.06   #3

    Das ist eigentlich ganz einfach: Vor und nach dem Schrägstrich steht die Anzahl der Druckfarben pro Seite. Also: 4/1-farbig heißt: Vorderseite 4-farbig, Rückseite 1-farbig (eine Farbe auf weiß - also üblicherweise schwarzweiß, die Druckfarbe muss aber nicht zwingend schwarz sein.).
    4/0-farbig heißt einfach, dass die Rückseite des Inlays gar nicht bedruckt wird (bei einem schwarzen Tray auch unnötig, gell? :D



    Der "ganz normale" Farbdruck ist der 4-farbige: Cyan, Mangenta, gelb und schwarz, so wie man das auch vom Tintenstrahldrucker zuhause kennt. Damit lassen sich alle Farben mischen.


    Mehr als 4 Farben beinhalten dann zusätzliche sog. Schmuckfarben. Das sind Farben, die im normalen Druck nicht gemischt werden können (z.B. silber, gold, Leuchtfarben), Farben, die große Flächen bedecken und bei denen Rasterung, die beim Mischen entsteht, negativ auffallen würde (z.B. wenn das Cover einen leuchtend Blauen Rahmen haben soll...) oder z.B. eine weiße Grundierung (die kann z.B. nötig sein beim Labeldruck auf der CD selbst).

    Schwarzweiß ist einfarbig (eine Druckfarbe auf weißem Papier). Auf der silbernen CD wäre einfarbig halt "schwarz-silber", wenn man da wirklich "schwarzweiß" haben will, müsste man da eben zweifarbig drucken.

    Jetzt besser? ;)

    Jens
     
Die Seite wird geladen...