live mic für hardrock

von zuzuk, 18.01.06.

  1. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 18.01.06   #1
    hallo, ich suche ein live mic für probe und bühne. ich singe hard rock. es sollte recht aggressiv sein und aggressiv gesungene sachen auch so druckvoll rüberbringen. außerdem sollte es auch leisere sachen fein rüberbringen. es sollte so feedbacksicher wie möglich sein. design ist mir auch wichtig, mag vielleicht dumm klingen aber ich halte es ja die ganze zeit in der hand, deswegen scheidet beyerdynamics aus. schalter will ich nicht.

    ich hab mir hier mal zwei rausgesucht:
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=2732012&sid=!18121995&quelle=volltext
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=2708171&sid=!18121995&quelle=volltext


    taugen die schon was oder bringen die nächste stufe gleich viel mehr, besonder in bezug auf rückkopplungssicherheit?
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=2708295&sid=!18121995&quelle=volltext
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=2732014&sid=!18121995&quelle=volltext

    über audix liest man leider nicht viel. taugen die was?
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 18.01.06   #2
    Mit dem OM3 wirst Du sehr gut unterwegs sein. Das ist ein Mikro für die Ewigkeit. :great: Warum gibt es die nicht im Musik Service?
     
  3. zuzuk

    zuzuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 18.01.06   #3
    weiß ich nich
     
  4. Finn_bo

    Finn_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #4
    ich würd das ganze noch um 3 mics ergänzen, die auch in der preisklasse sind und zwar das:
    1. Beyerdynamic tgx 60/61 ( mit und ohne schalter) https://www.thomann.de/beyerdynamic_tgx60_prodinfo.html

    2. " tgx 80/81
    https://www.thomann.de/beyerdynamic_tgx80_prodinfo.html

    3. shure-sm86 is aber ein kondensator mic also feedback anfälliger
    https://www.thomann.de/shure_sm86_gesangsmikrofon_prodinfo.html

    aber die beyerdynamic sind schon eine klasse für sich, wohl mit die besten dynamischen mics zur zeit in der preiklasse!!!!

    hab selber des tgx 60 und des tgx 80 hab ich auch schon getestet!!!!!

    mfg Finn_bo
     
  5. zuzuk

    zuzuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 18.01.06   #5
    wie gesagt beyerdynamic aus design gründen nicht. so eitel bin ich. kondenser sin zwar nich feedbackanfälliger aber ich will dennoch n dynamisches.
     
  6. zuzuk

    zuzuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 18.01.06   #6
    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1209995&postcount=75

    ach warst du mittlerweile im laden?
     
  7. Finn_bo

    Finn_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #7
    na klar wohn in oberuhldingen und in markdorf ca 20 km entfernt gibt nen laden "AudioElektric" da gibts des zeug !!!!!!
    außerdem is es scheiss egal wie des mic aussieht, oder!!!!
    oder willst du die Qualität hinter des aussehen stelln???
    Außerdem hab ich bis jetzt nur positives über beyerdynamic gehört, und des tgx 60 ist schon fast legendär!!!!
     
  8. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 18.01.06   #8
    Hallo,

    wenn du wirkliche Probleme mit Feedback hast, dann kann ich dir echt nur zu Audix raten. Ich hatte die OM 3/5/7 und VX-10 selbst und die Dinger sind echt klasse!
    Für unter 200€ würde ich mir momentan auch noch das neue Beyerdynamic Opus 89 mal anschauen. Das ist der Nachfolger des TGX-60 und sieht anders aus (Optik ist ja sehr geschmacksabhängig - mir gefällts optisch nicht).

    Kondenser-Mics sind nicht feedbackanfälliger als dynamische. Früher war es wohl mal so, aber mittlerweile ist es nur noch ein Vorurteil.

    Warum willst du unbedingt ein dynamisches? Angst vor den 48V?

    So long...

    p.s.: mir wäre die Optik total egal, wenn das Mic zu meiner Stimme passt!
     
  9. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 19.01.06   #9
    Wenn dir Optik wichtig ist, dann von Sennheiser das E 935 oder 945 und nich das 845.
     
  10. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 19.01.06   #10
    warum kein sm58, das sieht gut aus und klingt für harte sachen sehr gut...
     
  11. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 19.01.06   #11
    Hallo morry,

    weil es für den Preis auch bessere gibt und der Thradsteller sogar bereit ist noch etwas mehr auszugeben. Das SM58 kann auf seine Stimme passen, muß aber nicht. Ich setze das Shure nur noch ein, wenn ein Sänger unbedingt darauf besteht (auch wenn ich den Leuten oft wirklich feine Sachen anbiete).

    So long...
     
  12. zuzuk

    zuzuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 19.01.06   #12
    ich denke mal audix ist geeigneter für härtere sachen, und auch feedbacksicher, oder?

    die frage ist jetzt in wie weit sich der klassenunterschied auswirkt.
     
  13. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 19.01.06   #13
    Hallo,

    daß das Audix besser für härtere Sachen ist möchte ich so nicht bestätigen. Das Mic muß zur Stimme passen. Was die Feedbackanfälligkeit angeht sind die Audixe für mich auf jeden Fall die erste Wahl!

    So long...
     
  14. zuzuk

    zuzuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 19.01.06   #14
    ok danke schonmal. was denkst du was geben sich die beiden modelle, om2 und om3?
     
  15. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 19.01.06   #15
    probier sie aus, dann weisst du auch was zu deiner stimme passt
     
  16. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 20.01.06   #16
    Hallo,

    ich kann mich 8ight nur anschließen. Probieren!
    Leider kenne ich das OM 02 nicht um dir die Unterschiede zu beschreiben.

    So long...
     
  17. zuzuk

    zuzuk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 20.01.06   #17
    tendiere zu den billigeren, außer es gibt da in sachen feedback deutlich mehr probleme. das kann ich aber nicht so gut testen. wisst ihr da was? also feedback om2 contra om3, und e845 contra e945
     
  18. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 20.01.06   #18
    ich hatte mal den vorgänger zum OM3, das 300xb, die kapsel war die gleiche.
    Mein Gitarrist singt über ein OM2.
    Naja, irgendwie kann ich diese "Feedbacksicherheit" nicht teilen, mein 300xb fiepte früh, das OM2 etwas später. Das liegt aber mit sicherheit aber auch an unserer Anlage, scheiß 4-acoustic-Monitore.
    Also, zu meiner Stimme (Punk Rock, auch mit Screaming) passt das SM58 wesentlich besser. Es gefällt mir auch optisch besser, vor allem wenn man ohne mikroständer singt.
    Das ist ne persönliche Einschätzung aber da ich hier wahrscheinlich der einzige bin, der jemals Audix OM3xb (bzw. 300xb) gegen OM2 verglichen hat, teile ich sie euch eben mit...

    Soundmäßig finde ich das OM2 etwas feinzeichnender und das OM3 etwas härter.

    Ach ja, Audix hat für close-up vocals ein neues Mikro, das Audix Fireball. DAS sieht richtig geil aus! Aber für nen Mikroständer scheint mir das nicht geeignet.
    https://www.thomann.de/prodbilder/184346.jpg
     
  19. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.604
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 21.01.06   #19
    @zuzuk

    Zum OM3 kann ich sagen, das es für Rock / Hardrock ganz gut geeignet ist, da dieses Mic etwas härter zum Ausdruck kommt.
    Wenn Dir das Design auch noch wichtig ist, dann kannst Du auch dieses nehmen:

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-945-prx395727854de.aspx

    das ist dann etwas besser als das von Dir vorgeschlagene. Ansonsten noch etwas teurer:

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-865-Mikrofon-prx395356228de.aspx

    das ist zwar ein Kondenser aber mit Electret-Technik, und dadurch wesentlich robuster. Was bei diesem Mic im Anhang steht, kann ich nur bestätigen. Wir haben dieses Mic auch im Einsatz, und unsere Rocksänger greifen sehr gern zu diesem Teil.
    Als Alternative (auch wenn Du Beyer nicht magst) dieses:

    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-opus-89-vocalist-microphone-prx395753329de.aspx

    Auch das findet bei uns Anwendung, und kommt den Sennheisern sehr nahe. Solltest aber auf alle Fälle mal selber antesten was für Dich besser klingt und welches Dir besser in der Hand liegt. Die Sennheiser sind alle relativ leicht und liegen ergonomisch in der Hand. Die Griffgeräusche gibt es quasi nicht.

    Wolle
     
  20. Fomez

    Fomez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.12.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.06   #20
    Ich benutze seit diesem Jahr ein Audix OM-7. Wir hatten früher immer Probleme mit Feedbacks, da wir sehr laut proben. Mit dem OM-7 hat's bis jetzt nicht einmal gepfiffen. Das Ding wirkt Wunder.

    Ob es jedoch gut geeignet ist für härteren Gesang? Das kann ich nicht sagen. Was jedoch zu beachten ist beim OM-7: Als Sänger musst Du die ganze Zeit ganz nah am Mic bleiben, da der Lautstärkeabfall enorm ist mit der Distanz.
     
Die Seite wird geladen...

mapping