live mit "zusatz-playbacks" (click etc.) ?!!

von nilssternel, 29.09.04.

  1. nilssternel

    nilssternel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    6.02.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 29.09.04   #1
    kann mir hier jemand sagen, wie ich aus einem mehrspurrecorder ("fostex d-108") über ein mischpult! (behringer eurorack mx 602; oder ein anderes; würde ich auch kaufen) einen GETRENNTEN click rauskriege, der nicht an die P.A. geht?!!

    ...erzählt mir nichts von "aux"-wegen, - das geht bei dem pult nicht. so weit war ich auch schon.

    also das problem, allgemein: ich habe 3 seperate spuren auf dem fostex. (mehrspur-harddisk-recorder) - 2 spuren mit musik (sollen an die P.A.) und eine mit click. - musik UND click sollen auf die kopfhörer!

    klingt einfach, oder?!! - klappt aber bei mir nicht. - hat jemand eine KONKRETE lösung?!! (bitte nur leute, die sowas mal gemacht haben, - wie das THEORETISCH gehen KÖNNTE, weiss ich auch...) :rolleyes:

    nils

    p.s.: ich werde WAHNSINNIG... verdammte technik :rock: :eek:

    => nils.sternel@gmx.de
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 29.09.04   #2
    Ohne Auxweg wird das schwierig, da muss dann wohl schon ein etwas größeres Pult her.
    Hat der Fostex denn Einzelausgänge für die Spuren? Ohne die wird das ohnehin schwierig...
    Falls der Fostex einen Kophörerausgang hat, könntest du die Einzelspuren mit Musik auf das Pult legen und am Fostex alles zusammen abhören...

    Jens
     
  3. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 04.11.04   #3
    Du könntest auch (falls die 2 Musikspuren nicht ein Stereobild ergeben sollen) über das Panorama die Ausgänge des Fostex belegen.

    Dann hast Du auf einem Ausgang nur Musik und auf dem anderen den Klick und Musik.

    Grüße

    Bob
     
  4. 667Viper

    667Viper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.04   #4
    Hi.
    Das wird Dir jetzt zwar nicht weiterhelfen aber es muss mal raus... :-)
    Ich finde nichts schlimmer als live nach click zu spielen. Erstens finde ich es als Zuschauer immer lächerlich wenn ich ein Orchester und 5 Backgroundsängerinnen höre aber nur 4 Leutz auf der Bühne sehe *g*. Außerdem hat man, wenn man nach Click spielt erfahrungsgemäß viel mehr Probleme mit der Geschwindigkeit und Schwankungen als ohne. "Ups ich bin ja zu schnell", etc.
    Ich finde wenn man Intros zu den Stücken spielen will und/oder background loops verwendet, dann soll ein DJ auf der Bühne stehen der das live einmixt. Wenn man einen Schlagzeuger hat der halbwegs ein Tempo halten kann ist das kein Problem.
    just my 2 cents :o)

    P.S. Wie steht den Rest zu diesem Thema?
     
  5. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 04.11.04   #5
    Wir spielen Live auch mit Click bzw nur der Drummer. Flächen und Klick kommen von unserem 8-Spur Roland der hat aber nen Aux Weg.
    Bei Gothik Rock finde ich es voll okay wenn elekrosounds bzw Streicher vom Band kommen.
    Welche Möglichkeit es noch git ist über Midi ein externes Metronom anzubinden. Natürlich nur wenn der Fostex einen Midiout hat.
     
  6. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 04.11.04   #6
    Falls die Kanäle fest auf dem Control Room-/Kopfhörerausgang liegen kannst du die 2 Spuren normal per Kanal-Einänge nehmen und den Click per Tape-In, dann kannst du alles drei auf den Kopfhörer-Ausgang legen, aber der Click kommt nicht auf die Summe.

    Is allerdings sehr unkomfortabel, allein schon von der Pegelsteuerung. Ein Pult mit Subgruppen oder mehreren Auxwegen ist da sehr viel eleganter.
     
  7. torben75hh

    torben75hh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    9.06.06
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 05.11.04   #7
    So, wie ich das sehe, hast du im Fostex noch 5 Spuren frei:

    Nimm zuhause auf zwei weiteren Spuren die Musik + Klick auf, dann kannst du das Live auf eure Monitore legen...
     
Die Seite wird geladen...