Live Sets mit Ableton Live 5

von t?ftler, 23.08.06.

  1. t?ftler

    t?ftler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    75
    Ort:
    zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #1
    hi leut,
    komm im live nicht weiter. und zwar:
    einzelne tracks in verschiedenen sets komponieren, das geht.
    aber einzelne sets in einem einzigen set rein-importieren... how you do that?
    habe im live keine import funktion gefunden. (mit anderen programmen gehts ja auch!)

    also mal von vorne..
    mein problem:
    ich will ein ca 2 stuendiges live set zusammenstellen. aber.. entweder ich arrangiere alle tracks in einem set und habe dann 100 spuren, oder.. ich benutze 2 computer die ich dann mixe. ist aber ein ziemlicher sch*** weil ich dann alle hardware doppelt brauche.
    ich will also an einem computer ein live set zusammenstellen ohne die uebersichtlichkeit von live zu verlieren und einzelne tracks in-und exportieren koennen.
    also das sind somit eigentlich zwei fragen.
    wer weiss was dazu?

    herzlichen dank!! bin fuer alle inputs froh. ich stehe naehmlich kurz davor den laptop an die wand zu schmeissen. bevor das passiert brauch ich einen ausweg
    ;)

    (ach ja.. antworten wie: "kopiere einfach die einzelnen ganzen tracks in verschiedene audiospuren und mixe", oder "versuchs mal mit traktor", akzeptiere ich nicht! dann kann ich ja gleich platten auflegen..!)

    in diesem sinne,
    nochmals danke und freu mich auf neue ideen
    paul
     
  2. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 23.08.06   #2
    wenn du für jeden track nur eine spur nutzen kannst, dann kannst du das leider auch nicht ändern. Aber versuch mal, einen track von der zweiten spur auf die erste spur zu ziehen. Entweder per rechts-/mittelklick (das scrollrad ist auch ein knopf) oder per Tastenkombination. Ich würde dich jetzt normalerweise ärgern und sagen "RTFM", aber da es noch zu früh dafür ist, hebe ich mir das für später auf. ;)
    Guck auf jeden fall mal in die hilfe von ableton. vielleicht steht da was.
    Gruß Lars
     
  3. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 23.08.06   #3
    ha ha... dann mach' ich es halt !!

    Read The Fucking Manual :p

    ...wobei das manual von ableton sehr viel angenehmer zu lesen ist als jedes andere, was ich bisher in den händen halten durfte. man merkt, dass es von menschen geschrieben wurde :)
     
  4. t?ftler

    t?ftler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    75
    Ort:
    zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #4
    jaja ich weiss.. RTFM..
    nur hab ich grad kein gescheites text programm auf dem Comp (habe mir dummerweise gesagt, das wird ein reiner musik-computer) und kann das auch grad nicht aendern weil ich fuer 2 monate auf reisen bin. alles was ich manual maessig dabei hab kann ich nur mit text edit o.ae. oeffnen, un da isses nunmal ganz und garnicht angenehm das schoene (ich gebs ja zu.. super-!) manual von ableton zu lesen. ;)

    a pro pos:
    livedeath: Aber versuch mal, einen track von der zweiten spur auf die erste spur zu ziehen.

    klar geht das, aber dann hab ich die selben FX bzw instrumente auf der spur. die kann man dann zwar deaktivieren und dafuer neue aktivieren, aber ich hatte mir das einfacher vorgestellt. so habe ich dann statt 100 spuren halt 100 effekte...
    und Bsp: impulse. wenn die 8 pads belegt sind, sind sie belegt und man kann sie nicht mehr (sagen wir im 3. track) aendern wenn man mal eine andere base oder hat will. also muss ich wieder eine (bzw ich machs dann eben mit 8) neue spur(en) kreieren.
    giebts da nicht einen schlauen trick?


    und eben, die zweite sache:
    ohne import moeglichkeit muss ich alle tracks in einem set, mit ewig gleich bleibender reihenfolge schreiben?!?
    da muss ich zugeben, fuehle ich mich im reason wohler

    thx schon mal fuer die schnellen antworten, ich werde versuchen so haeufig wie's hier draussen halt geht ins internet caffe zu gehen und ins forum zu schauen

    greetz
    paul
     
  5. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 23.08.06   #5
    reason ist ja auch DAS live performance tool schlechthin :rolleyes:

    najut, ich guck' mal ob ich mir was gescheites ausdenken kann, aber versprechen kann ich Dir im moment nix, da ich gerade meine library überarbeite und ableton erst wieder installiert wird, wenn ich das upgrade für v6 gekauft habe. Du kriegst also bestenfalls nicht-verifizierte spekulationen :) vor allem, da ich ableton nicht so lange am stück einsetze, sondern nur live-teile in dj-sets einbaue. diese dauern aber selten 2 stunden.
     
  6. t?ftler

    t?ftler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    75
    Ort:
    zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.06   #6
    ah! und wozu kauf ich mir dann live?
    ne.. scherz. ich find live klasse. und ich sehe eigentlich auch meistens live im einsatz oder andere progs. aber nie habe ich einen live act mit reason arbeiten sehen... (ehrlich gesagt wirds oftmals belaechelt. a la: ach ja. reason. ist ganz huebsch um mal anzufangen.)

    anyway.. in der zeit in der du deine library aufmotzt, werde ich weiter rumprobieren und auf die entgueltige erleuchtung hoffen. habe da schon meine ideen :)

    also thx nochmals und wuerd mich ueber tipps freuen

    cu
    paul
     
  7. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 26.08.06   #7
    naja, reason ist nicht für einen live einsatz gedacht.
    es arbeitet zwar mittels rewire auch gut mit anderen programmen zusammen, aber diese funktion ist eigentlich nur für's mastering und einbinden von vocals gedacht.
    Also für den Live Einsatz nehme ich dann doch lieber Fruity Loops, als das ich mein geliebtes Reason dafür misshandele.
    Gruß Lars
     
  8. Mastermixer

    Mastermixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Minga
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 02.09.09   #8
    Ich bin zwar noch nicht arg weit mit dem Gebiet, aber wäre es nicht möglich, Ableton zweimal zu öffnen und diese beiden dann über bestimmt Hostsoftwares zu verbinden? Gibt doch solche virtuellen Racks, wo man dann auch die Programme verbinden kann?
     
  9. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 02.09.09   #9
    brav ausgegraben, der thread ist ja nur 3 jahre alt :)
     
  10. Mastermixer

    Mastermixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Minga
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 02.09.09   #10
    hab ich auch schon festgestellt, ja :D aber trotzdem die frage: würde des so gehen?
     
  11. Mindphuk

    Mindphuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.09
    Zuletzt hier:
    18.03.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.09   #11
    Also ich habe diese Möglichkeit auch grad gesucht und das geht folgendermaßen:

    Klicke auf den Hotswap-Browser, das ist der Knopf der ist rechts bei der Library unten die beiden kreisförmigen Pfeile (wie auch immer man das nennt - ich bin auch neu bei Live). Da solltest du deine Sets sehen. Die kannst du jetzt wie Instrumente per drag&drop in das aktuelle Set schmeissen.
     
  12. Mastermixer

    Mastermixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Minga
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 20.09.09   #12
    OK, vielen Dank. Weil ich wollte mir Ableton kaufen, da will man ja wissen was man haben wird :D
     
  13. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 21.09.09   #13
    es gibt eine 14-tägige voll funktionsfähige demo - diese information springt einen als erstes auf der ableton-homepage an. saug Dir die doch einfach - wenn Du Dich 2 wochenenden ernsthaft mit dem programm beschäftigst (interne tutorials durchgehen), kannst Du auch die basics.
     
  14. Mastermixer

    Mastermixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Minga
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 21.09.09   #14
    Das Problem ist. Mein jetziger Rechner versagt ja schon damit, mir simple Drumsounds zu spielen. Wie soll ich da dann bitte die ganzen Basics hinkriegen ? Ich verlass mich an dieser Stelle einfach mal auf mein Gefühl und auf all das, was Gutes über dieses Programm berichtet wird und werds mir dann in Kombination mit nem Laptop kaufen...
     
  15. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 21.09.09   #15
    Du kannst Dir den laptop kaufen und dann die demo ziehen...
     
  16. Kinematic

    Kinematic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.09
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.09   #16
    Morgen,

    die Probleme kommen mir doch irgendwie bekannt vor... ;-)

    Also das dein Rechner in die Knie geht wundert mich nicht! Wenn dann noch ein paar spuren mit z.B.Analog, Collision usw. dazu kommen, geht jenachdem wie stark dein Rechner ist, fast garnichts- bis garnichts mehr! Von Latenz kann da garnicht mehr die Rede sein...
    Ich exportiere einfach sämtliche Phrasen, die ich z.B. im Analog usw. erzeugt habe, als Audio Datei! Diese setze ich dann in dem eigentlichen "Live Set" gewarpt,geloopt wieder zum Song zusammen. Eine Zeile = Ein Song! Beinhaltet bei mir normalerweise ca.10-12 Spuren pro Rechner. Das ganze dann 2 mal, also 2 Macs+ 2 mal Motu 828MK2 und abgemischt wird auf einer MIDAS Venice 320 Analog Konsole! So hab ich jede Spur solo vor mir liegen. Dazu noch ne Virus B, Kaoss Pad, diverse Midi Controller und ich habe sehr viele möglichkeiten meine Songs zu performen und zu mixen!
    Das gute an diesem Prinzp ist z.B. das die Rechner nicht ganz so stark belastet werden, was dir den Einsatz von Abletons Compressoren, Effekten usw. wiederum ermöglicht!
    Ausserdem finde ich das, das mit 2 Rechnern arbeiten, eine schöne Mischung aus Platten auflegen und Live spielen ist... ;-)

    Wenn du unbedingt nur einen Rechner benuzen kannst/willst, sollte der dann von der Leistung her schon fast in die Richtung Macbook Pro gehen.
    Dann ist die Frage was für ne Soundkarte du hast bzw. wieviele Ein und Ausgänge sie besitzt!?!? Wenn du auf nem analogen Mixer arrangieren willst, brauchst du ja soviele analoge Ausgänge an der Soundkarte, wie du Spuren im Ableton hast! ( Ausser du routest mehrere Spuren in Ableton auf eine Analoge Spur, was dir wieder alle Freiheiten nimmt ) Also muss fast ne zweite Soundkarte her um noch mehr Flexibilität zu erreichen! Analog hat den klaren Vorteil das du nicht die gesamt Performance des Rechners belastest, von Mixer zum Rechner quasi 0,0s Latenz, u.U. bessere Soundqualität durch EQs usw.
    Falls du mit Midi Controllern arrangieren willst können ständig Latenz Probleme auftreten, besonderst wenn dein Set aufgebläht ist mit Audio und Midi Dateien... ausser du hast, wie gesagt, Top Hardware dahinter!

    Ist halt auch nur eine möglichkeit von vielen! Es gibt bestimmt zig Wege, mit nur einem Rechner, nen klasse Live Act zu performen!
    Das wichtigste dabei ist doch immer das man selber es als benutzerfreundlich empfindet! Ich hab leute Musik machen sehen, die den ganzen Abend die Maus in der Hand hatten und nur am klicken waren... wenn der das so will, und es auch noch saugut klingt, why not?

    in dem Falle
    Keep on Rockin ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping