Load/Reload gitarrensound>any tips?

von Soultrash, 16.04.07.

  1. Soultrash

    Soultrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 16.04.07   #1
    hallo,

    ja ich weis blöder threadtitel, und irgendwie
    bin ich mir nicht sicher ob das hier reinpasst.
    ich wusste nicht wohin sonst damit.

    ich muss immer wieder feststellen das der
    gitarrenosund auf metallicas load/reload
    dem was ich mir so uva als traumgitsound vorstelle
    sehr nahe kommt. mir is tklar das ich nciht so klingen kann,
    hierbei geht es eher um kleinere anstösse in welche richtung das denn gehen könnte.
    ich denke da zb allgemein an wenig zerre viel bässe etc. natürlich komme ich damit nicht weit(er)

    ich habe einen ENGL e530 preamp, ein g major und die mxr dime signatur zerre.
    kann man damit anährend diesen sound erreichen.

    ich wes jetzt nicht ob ich taub bin aber für mich klingt das so als hätten
    die mehrere zerr und clean spuren zusammengemischt.
    da ist dieses klirren(sorry weis net wie ich das anders beschreiben soll)

    bin für alle tips dankbar, e swäre natürlich auch nciht shclecht zu wissen wie die das damals vermutlch:D aufgenommen haben.
    ach ja, ich will niemanden kopieren,
    mich nervt nur meine britzelige knister zu viel bass zerre die alles andere zumüllt.
    und ja noch was, es geht hauptsächlich ums recorden.

    hoffe ihr könnte eingermaßen verstehen was ich meine:D

    mfg
    Soultrash:)
     
  2. EightballZ

    EightballZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.11
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    37
    Erstellt: 16.04.07   #2
    naja das problem is immer dass du nie weist was im studio gemacht wurde...

    der sound der am ende aus den boxen kommt is schon alleine durch das doppeln so dermaßen fett...dann können durchaus auch cleane spuren drüber liegen....ganz zu schweigen von der arbeit des producers der kompressoren drüberjagt und EQs...wat weis ich...

    also wenn du mich fragst kannst du höchstens versuchen an den live sound ranzukommen aber an den CD sound wirste wohl live nie rankommen...da is einfach zu viel im spiel
     
  3. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 16.04.07   #3
    der sound auf den beiden alben ist wirklich ziemlich fett. trotzdem ziemlich durchsetzungsfähig.
    Ich glaube die bässe und die tiefen mitten sind sehr betont. Außerdem ist nicht allzuviel gain drinne, sodass man auch volle akkorde "ringen" hört.
    Ich glaube das meinst du mit

    "ich wes jetzt nicht ob ich taub bin aber für mich klingt das so als hätten
    die mehrere zerr und clean spuren zusammengemischt.
    da ist dieses klirren(sorry weis net wie ich das anders beschreiben soll)"

    Tja.....aber um einen annähernd gleichen sound hinzubekommen, müsstest du wohl ein bisschen am eq und am gain - poti rumspielen.
    Wenn´s geklappt hat sag mir bescheid :-)!

    noch ein video, dass dir helfen könnte, ist zwar nicht load, klingt aber ähnlich.

    http://www.youtube.com/watch?v=U2LUwJO5530
     
  4. Soultrash

    Soultrash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 16.04.07   #4
    hihi das video ist geil!
    jop turn the page auch ein hammer sound!

    mfg
    soultrash
     
  5. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 16.04.07   #5
    mit meinem triaxis komm ich da schon ziemlich nahe dran, wurde ja häufig in den 90ern von den beiden gespielt. das war eimho auch die zeit in der sie klanglich am besten waren, da haben sie auch entdeckt dass mitten auf >0 schön klingen können.
     
  6. Soultrash

    Soultrash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 16.04.07   #6
    hihi triaxis, irgendwann werde ich mir einen zulegen, irgendwann:D
    hast du eventuell ein paar konkrete tips bzw. einstellungen.

    mfg
    Soultrash

    PS: da fällt mir noch was ein, wo wir gerade dabei sind.

    am anfang von FIXXXER ist diesr ich nennn es godzilla effekt, habe alles versucht mehrere wahs und volumes, abe rirgednwie bekomme ich das nicht hin. ich meine diesen ansteigenden schreienden ton:D
     
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 16.04.07   #7
  8. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 16.04.07   #8
    Der ADA MP1 eignet sich für den genannten Metallica Sound IMO auch absolut, ist ja wohl DER Triaxis für "Arme". ;) Hatte den Preamp noch bis vor Kurzem...
     
  9. kirkhammett150

    kirkhammett150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 17.04.07   #9
    Hallo,
    da hast du ja DEN Thread schlechthin gestartet! Dürfte noch interessant werden...;)

    Wie bereits erwähnt, wird man einen LOAD/RELOAD Sound NIE hinbekommen! Montyjay.com ist wohl eine große Hilfe, aber letztendlich bringt dich das auch nicht weiter! Selbst wenn du ins Studio gehst und deren Equipment spielst, Hetfield klingt nach LOAD und Du klingst nach Dir. Ist eigentlich ganz gut so, auch wenn ich soo gerne so einen Sound hätte!:)

    So, schluss mit dem Runlabern.
    Also für den clean Sound ganz klar den Roland JC 120 Jazz/Chorus. BEi den Demos von der FanCan (ein Begriff?) kann man den ganz klar hören (meist mit dem EMG 60). Aber Demo ist ja nur Demo; der clean Sound auf dem Album wurde teilweise aus bis zu 14 Spuren zusammengemischt- hat Newsted mal in nem Interview über "Bleeding me" gesagt. Was davon dann letztendlich auf dem Album ist...?
    Dann haben die auch in einem Raum einen Amp mit 10 Mics abgenommen, alle in anderer Position, und wohl auch dann noch zig andere drübergehauen, um einen schönen Leadsound zu basteln. Also mit einem Amp kommt man wohl nicht aus...:-(

    Meiner Meinung nach ist der LOAD Sound am schwersten zu realisieren! Einfach ein Ding der Unmöglichkeit! Man könnte mal ein nettes Effekt Pedal entwerfen, das sowas kann...welch einfache Welt!:))

    und zu FiXXXer:
    meinst du den kurzen "Kirk Part", also die zwei Töne, die über dem Gemurmel von Jaymz und zig Effekten ist?
     
  10. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 17.04.07   #10
    dein godzilla hört sich für mich an wie
    ----------12------15-----d
    ----------12------14-----A
    --------------------------F
    --------------------------C
    --------------------------G
    --------------------------D
    (auf D gestimmt)

    gebendet mit wah wah und pingpongdelay

    go go godzilla!

    greets
     
  11. Soultrash

    Soultrash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 17.04.07   #11
    @TheKing
    danke für den link, werde mich da mal umschauen:)

    @Blinky87
    kenne den preamp leider nicht,
    ist das eher hochwertig das teil,
    oder ist es halt ein billiger klon?

    @kirkhammett150
    joah, ich denke auch aus der hand kommt auch viel,
    vorallem aus jamez händen!!:D
    wie gesagt mir geht es darum etwas ähnliches zu finden.
    heut ehabe ich ein bissel rumgebastelt, ich bin mit der einstellung
    sehr wenig zerre, bass voll, mitten und höhen eher dezent, gut gefahren.
    solo klingt das lasch und kraftlos, aber gedoppelt und mit einer stärker verzerrten spur unterlegt, kommt es schon in die richtung. ich glaube ich mache den fehler das ich den sound direkt auf einmal SO aus dem amp haben will, aber das sit wohl eher sache der bearbeitung etc.

    zu godzilla: jop dieses whaaaauuuu:D

    @mante
    cool, zufällig ist meine gitarre gerade auf d gestimmt:D
    werde es mal ausprobieren, wobei ich immer denke das wah der falsche ansatz ist,
    für mich klingt es eher wie ein pitch effekt in kombi mit nem delay und einem volume pedal. habe das jetzt mit vielen wahs versucht, hat aber nie funktioniert.
    abe rok, es ist sehr warscheinlich das ich das falsche gespielt habe, ich versuche es mal mit deinem tab, danke:)

    mfg
    Soultrash
     
  12. gitarrentyp

    gitarrentyp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 17.05.07   #12
    Hallo Blinky,
    Hat den der MP1 genug zerrreserven für einen Metallicasound? Ich frage mich das weil er oft mit dem JMP-1 von Marshall verglichen wird und weniger mit dem Triaxis.

    außerdem hat der MP1, genua wie der JMP-1, ja nur 2 Röhren drin, der Triaxis hat 5. Bekommt man aus den 2 Röhren genug verzerrung?

    Gruß BackSlash
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 17.05.07   #13
    Hoeren, nicht zaehlen.
     
  14. gitarrentyp

    gitarrentyp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 17.05.07   #14
    ui, Highspeedantwort:great:

    Nur ists nicht ganz so leicht nen MP1 anzutesten, im laden sowieso nicht und gebraucht gibts den auch nur sehr selten, zumindest in deutschland.
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 17.05.07   #15
    Hier und da kann man sich auch auf das gesagte verlassen, denn einige User sprechen aus Erfahrung (allerdings muss man auch einraeumen, das manche nur vorgeben das sie das tun).

    So oder so: neben dem MP1 wird auchmal gerne der Hughes and Kettner Access als (kostenguensitge) Alternative zur Triaxis gehandelt.... beide (MP1, Access) bekommst du im Grunde nur noch gebraucht, was es einfacher macht: wenn du guenstig kaufst, bekommst du es fuer den Preis auch wieder los.
     
  16. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 17.05.07   #16
    auf die füsse tret...

    triaxis wird nicht 100% bringen, die sind bei beiden gitarristen modifiziert. hetfield benutzt einen auf recto-sound modifizierten triaxis auf dem album für die higain-parts, gemischt mit einem auf mark 2c higain modifizierten triaxis. das ganze fliegt über strategy 400 endstufen raus. hammett hat vor allem recto rack-amps genutzt, zusammen mit triaxis, um noch ein bisschen hervorzustossen (solos) - auch hier lief alles über die strategy-endstufen. ungeachtet des ganzen weiteren equipment-fuhrparks finde ich recht offensichtlich, daß, wenn man wirklich in die nähe des sounds kommen will, ein dual rectifier eigentlich die logische wahl ist. und wenn man nen rectifier hat und dann mit load/reload vergleicht, merkt man auch warum.
     
Die Seite wird geladen...

mapping