"Locking Studs" für Ibanez: wo kaufen

von Carduhn, 21.05.06.

  1. Carduhn

    Carduhn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.06   #1
    Hi

    In den neueren Ibanez Modellen (Prestige) werden ja keine "Locking Studs" mehr verbaut.
    Da ich den deutschen Begriff für die Dinger nicht kenne ist meine Suche auch bisher fehlgeschlagen.
    Weiß jemand wo ich die in Deutschland herkriege?
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 21.05.06   #2
    Guck mal bei www.Rockinger.com, ich kenn zwar das nicht was du suchst aber die ham einiges.

    cu :)
     
  3. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 21.05.06   #3
  4. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 21.05.06   #4
    Ich glaube, er meint die Floyd-Rose-Haltebolzen mit eingebauter Konterschraube (nach unten). Ziemlich geniale Idee eigentlich. Die gibt es jetzt wohl nur noch auf den Signature-Gitarren.

    Ich hatte es auf meiner JS-1000 mal geschafft, einen dieser Bolzen zu schrotten. Mein Händler hatte nur kurz in seine Ibanez-Liste geguckt und mir sofort ein Pärchen bestellt - einzeln gabs die leider nicht. Also einfach mal fragen. Der Spass hat mich damals 49,- Euro gekostet. Da ich die Gitarre verkaufen wollte, war es mir das aber Wert. Zum Nachrüsten wäre mir das aber zu teuer, da ich nicht weiss, ob die überhaupt in die normalen Bodyhülsen passen.
     
  5. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 21.05.06   #5
    @Carduhn: Die "Studs" sind die Höheneinstellschrauben bzw. -bolzen für die Ibanez Floyd Rose Varianten. Die "Locking Studs" haben eine winzige Madenschraube im Inneren, mit der der Bolzen selbst (nach der Höhenjustierung) arretiert werden kann. Die mit einem Inbusschlüssel erreichbare Madenschraube drückt beim Anziehen ganz einfach unten auf den Boden der Holzeinschlagmutter bzw. direkt ins Korpusholz, wenn letztere ein Loch unten hat.

    @rollo69: Dein Händler hat Dir zuviel abgeknöpft. Die Bolzen gibt's z.B. hier für EUR 9,90 das Stück.

    Ich bin allerdings nicht ganz sicher, ob das Gewinde dasselbe ist wie bei den modernen Bolzen. Ich würde es halt einfach mal riskieren. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 21.05.06   #6
    Danke für den Link. Wäre ja wirklich mal interessant, ob die auch mit Schaller-Floyds funktionieren. Leider finde ich meinen zweiten gekauften nicht mehr wieder, sonst könnte man das mal testen. Ich hab den wohl damals bei der Gitarre mitgegeben.

    Aber ich hab gerade eben noch mal die Rechnung gefunden. Es waren 49,- DM statt Euro und es waren auch die Holzeinschlagmuttern und der Inbusschlüssel dabei - von daher ist der Preisunterschied gar nicht so groß. Nur hatte der Händler (Amptown, Hamburg) wohl verschwiegen/übersehen, dass es die Bolzen auch einzeln gibt...
     
  7. Carduhn

    Carduhn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.06   #7
    Erstmal danke für die Antworten!

    Wusste schon was die Studs sind kannte nur das Deutsche Wort nicht;)

    Und das mit den 49 euro dürfte hinkommen.
    Die Studs die es bei Thomann gibt sind die normalen Studs die man nicht "Locken" kann.
    Werd dann wohl mal beim Händler meines vertrauens anfragen.
     
  8. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 22.05.06   #8
    Falsch. Habe vor kurzem zwei solche bestellt und sie haben tatsächlich die Inbusschraube innen drin. Die Typenbezeichnung stimmt auch 100%ig mit der notwendigen Ersatzteilnummer überein.
     
  9. Carduhn

    Carduhn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #9
  10. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 22.05.06   #10
    Ähm, ja, aber das sind doch die richtigen?! Auf dem Bild sieht man das mit der internen Madenschraube halt nicht.
     
  11. skinny

    skinny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 22.05.06   #11
    Das sind die Richtigen! In der Ibanez-Teileliste zu meinem Edge Pro werden auch genau diese aufgeführt! Vllcht ist auch das Foto nicht vom richtigen Artikel, oder man kann die Madenschrauben nicht erkennen.
     
  12. Carduhn

    Carduhn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #12
    Stimmt... ihr habt recht hatte nur auf das Foto geachtet und da ists ja nicht zu sehen.
    Die 2le2-b sind die "Locking studs".
    Danke nochmal für die Hilfe.

    Dann werd ich mir die dann mal bestellen und die ultimative edge pro Stimmstabilität erreichen :twisted:

    ;) :D
     
  13. schluzkofski

    schluzkofski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    10.01.13
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #13
    hallo

    ich kapier das irgendwie nich mit den locking studs. ich habe bei meiner ibanez rg 350 die schrauben die auch bei thoman abgebildet sind. aber ich versteh nich was die anderen schrauben mit den madenschrauben bringen. kann man damit die höhe vestellen ohne reibung zwischen trem. und schraube zu erzeugen? ich habe nämlich wegen unwissenheit die höhe mit voller spannung verstellt und habe nun die schrauben und kanten vom trem etwas beschädigt. kann man das mit etwas schleifen wieder hin bekommen?


    MFG
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 12.08.07   #14
    Ja, hab ich erst vorgestern gemacht bei meinem lo pro edge.
    einfach mitm dremel hin... man sollte halt vorsichtig sein und wissen was man tut :)



    Aber...äh...is das euer Ernst? 20 oder 50€ für 2 doofe Bolzen die man kontern kann?
    Mutter draufdrehn und fertig? Kostet nichtmal 10 cent und macht genau das Gleiche...
     
  15. schluzkofski

    schluzkofski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    10.01.13
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #15
    wie meinst du das? machst du dir selber ne kerbe in irgendeine schraube?
     
  16. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 12.08.07   #16
    Nö, einfach ne Mutter von oben auf den Bolzen drehn. Die Teile ham sowieso Maschinenschraub-Gewinde weil se in Metallbolzen im Holz stecken, von daher braucht man da nur ne passende M-Mutter oder halt eine mit nem zölligen Gewinde. Käme dann drauf an.

    Platz hat man da in der Regel genug, weil Messerkante vom Floyd ja nicht gleich unten aufm Boden anfängt sondern erst n Stückl oberhalb.
    Und Muttern gibts auch in sehr flachen Ausführungen...die kriegt man da locker rein.

    Und die Mutter macht genau das gleiche wie diese Madenschraube. Blockiert das unfreiwillige Verstellen, weil wenn die Mutter angezogen ist, fällt das Drehen vom Bolzen weit schwerer.
     
  17. schluzkofski

    schluzkofski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Zuletzt hier:
    10.01.13
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #17
    achsoooo

    aber ich kann mir nicht vorstellen dass sich die bolzen unfreiwillig verstellen sollten.

    hast du mit dem dremel eigentlich die messerkante und die bolzen abgeschliffen? ist das sehr schwierig? oder kann man sich da schnell das ganze trem versauen`? muss man da noch was spezielles beachten?

    MFG
     
  18. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 13.08.07   #18
    Ich glaube auch, dass die Feststellmöglichkeit der "Locking Studs" in erster Linie für Leute sinnvoll ist, die sehr häufig Saiten wechseln und/oder das Vibratosystem aus der Gitarre aus- und wieder einbauen. Dann wird nämlich automatisch sichergestellt, dass sich die Höhe der Einstellschrauben und damit die Vibratojustage nicht verändert (unter der Voraussetzung, dass Saitenmarke und -stärke beim Wechsel gleich bleiben). Ein positiver Nebeneffekt ist dann eben, dass bei den Höhenbolzen im Normalbetrieb keinerlei Spiel im Gewinde o.ä. auftreten kann, was sich z.B. bei einem sehr extremen Vibratoeinsatz in Form von Verstimmungen äußern kann.
     
  19. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 13.08.07   #19
    Ab wann verbaut Ibanez eigentlich diese Studs? Ich kann mich sehr gut daran erinnern, dass meine RG770DXVM mit Lo-Pro-Edge von 1992 das noch nicht hatte. Kurcs (ältere) RG550DY scheint dagegen Locking-Studs zu haben.
     
  20. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 13.08.07   #20
    Eigentlich gab es die Locking Studs ab der Einführung des EDGE-Systems im Jahre 1987 durchgehend bis 2002. Bist du dir wirklich ganz sicher, dass deine RG das nicht hatte?! Hast du so einen Bolzen mal ausgebaut und genauer untersucht? Das kann ich mir nämlich schier nicht vorstellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping