Löcher im Korpus verschließen

von mordroc, 11.07.06.

  1. mordroc

    mordroc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 11.07.06   #1
    Ich bräuchte mal den Rat der Profis...
    Habe heute aus meiner Gitarre den Tone-Regler und den 3-Wege Pickupschalter ausgebaut, womit nur noch der Volume-Regler eingebaut ist (den Halspickup habe ich auch rausgeschmissen...), nun klaffen natürlich die beiden Löcher, in denen sich vorher die Schalter/Regler befanden, im Korpus.
    Wie bekomme ich die am besten geschlossen???
    Meine Idee war, mir aus einem Drumstick zwei Pfropfen herauszusägen, und diese in Koprpusfarbe (hochglanz schwarz) zu lackieren und einfach in die Löcher zu leimen.
    Ich kann mir vorstellen, daß es sinnvollere Methoden gibt...aber eben da brauche ich mal guten Rat.:D Danke!
     
  2. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 11.07.06   #2
    Ich würde sagen -> Hals abschrauben
    Alles raus, Elektrik alles

    Lack komplett abschmiergeln (auch die Fettflecken müssen weg)>
    Ggf. gleich die Elektronikfächer abschiermen

    Dann die Löcher ausstopfen und zum Schluss mit zB Holzleim die "Lücken" verschließen (dass man also ne gerade Fläche bekommt) und dann trocknen lassen.
    Wieder den ganzen Dreck und alle Fettflecken beseitigen, dann grundieren, dann lackieren, dann klarlack
     
  3. brinke

    brinke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 11.07.06   #3
    empfehle, statt holzleim "ponal duo" zu verwenden (gibts in jedem baumarkt)
     
  4. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 12.07.06   #4
    Normales Ponal ist doch Holzleim
    Was ist dann Ponal Duo genau?
     
  5. mordroc

    mordroc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 12.07.06   #5
    Jap, Ponal habe ich...kenne gar keinen anderen Holzleim.
    An einen "Großeingriff" bei dem man den Korpus nackig machen muß, traue ich mich dann doch nicht...
     
  6. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 12.07.06   #6
    Wenn du aber die Löcherverschließt, und dann überlackierst wird es aber sehr hässlich aussehen.
    Und das umlackieren ist weniger aufwendig, als die ganzen Potis und HBs herauszu nehmen;)
     
  7. mordroc

    mordroc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 12.07.06   #7
    ich habe es mal gewagt, die Löcher mit den lackierten Holzstopfen zu schließen...
    sieht gar nicht so übel aus, habs mir schlimmer vorgestellt:)
    und rückgängig kann ich's auch wieder machen!
     
  8. brinke

    brinke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 12.07.06   #8
    "ponal" ist meines wissens nach der überbegriff einer firma(henkel?) für spezielle holzkleber/leime/spachtelmassen, diese firma verkauft auch normalen holzleim (leim auf wasserbasis, härtert aus durch verdunstung --> ponal holzleim).
    "punal duo" ist ein 2-komponenten-spachtel/kleber, welcher chemisch aushärtet. das besondere an "ponal duo" ist, das es sich nach der aushärtung ähnlich wie holz bearbeiten lässt (schleifen, sägen....) und nicht schrumpft wie die meisten anderen spachtelmassen. ausserdem kann man mit "ponal duo" wunderbar holz miteinander verkleben - also ideal für alle gitarrenreperaturen !
     
Die Seite wird geladen...

mapping