Lösung: Schaller Les Paul Tremolo auf Korea-Epiphone

von ReinGarNichts, 23.04.08.

  1. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 23.04.08   #1
    Ich habe lange darüber nachgedacht, welches Vibratosystem ich auf meine Epiphone Les Paul (Korea, 2001) montiere.
    Da die neuen Duesenbergs noch nicht erhältlich sind, habe ich mir dann kurzerhand "auf gut Glück" ein Schaller Les Paul Tremolo bestellt.

    Natürlich wusste ich, dass die eigentlich nicht auf Korea/Fernostgitarren passen.
    Dies hängt damit zusammen, dass die Tailpiece und Bridge-Bolzen im Korpus ein anderes Gewinde haben, als die Vorbilder aus den USA.
    "Gut," dachte ich, " dann nehm ich halt die Bolzen die dabei sind."

    Pustekuchen.

    Die Bolzen, die bei dem Schallersystem dabei sind, passen nicht in die Bohrung für die Bridgebolzen meiner Epiphone.
    Epiphone hat hier für Bridge und Tailpiece die selben Einschlagbolzen verwendet.
    Problem dabei:
    Die Bridgebolzen bei den USA-Gitarren scheinen einen wesentlich kleineren Durchmesser zu haben, als die Bridge und Tailpiecebolzen meiner Epiphone.
    Ich hätte die Löcher also mit Holzdübeln stopfen und neu bohren müssen.

    Schaller hätte hier einfach und ohne großen Kostenaufwand natürlich zwei alternative Halteschrauben beifügen können, die in die Koreagewinde passen.
    Tun sie aber nicht.

    Da ich die Löcher nicht mit Holzdübeln versehen und neu bohren wollte, habe ich mir meine alten(!) Tailpieceschrauben zur Seite genommen und gründlich untersucht.
    Das Vibratosystem passt FAST an diese Tailpiecehalter.
    Allerdings ist die Aussparung der Tailpiece-Halteschrauben ein klein wenig zu klein und der Durchmesser ein klein wenig zu groß.
    Da in beiden Fällen Material abgetragen werden muss, ist das also lösbar!
    Kurzerhand habe ich also die alten Tailpiecehalteschrauben in eine Bohrmaschine mit Bohrständer eingespannt und per Feile angepasst. (Achtung, von Zeit zu Zeit abkühlen ;) )
    Dazu habe ich also die Aussparung, in der normalerweise das Tailpiece steckt, um etwa einen halben Milimeter vergrößert und den Durchmesser ein wenig verkleinert.

    Das Vibratosystem passt jetzt also auf meine alten Tailpieceschrauben.
    Ich musste diese lediglich in die Bolzen für die Bridge schrauben.


    Ich konnte leider keine Bilder einfügen, da meine Freundin das Kabel von der Digicam noch hat (,die auch noch ihr gehört :screwy:)
    Ich hoffe ihr versteht trotzdem, was ich meine ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping