Lötkolben

von ET, 14.08.04.

  1. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 14.08.04   #1
  2. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 14.08.04   #2
    hi

    ich bin nicht so der freund dies "lötkolben", da man die tempratur nicht einstellen kann!

    gib lieber n bisschen mehr aus, dasfür was gescheites. muss ja nicht gleich eine weller oder so sein, ich habe eine von conrad, warte, ich suche mal....

    DIGI-LOETSTATION 60 WATT
    Artikel-Nr.: 810525 - 13

    ist nicht ganz billig, aber mit dem ding bin ich sehr zufrieden! da hast du lange freude dran!

    was willst du eigentlich löten? wenn du nur einmal in 4 jahren ne klinkenbuchse oder so anlöten willst, reicht das 4euro-teil sicher auch....

    mfg kusi
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.08.04   #3
    Ich benutz auch meistens einen Billiglötkolben. Für Gitarrenelektronik ist eigentlich alles andere Overkill. Am Besten einfach einen Lötkolben mit 20-30 Watt und einen mit 45-60Watt kaufen, damit lässt sich dann alles was an Deiner Gitarre oder dem Verstärker ist löten.
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.08.04   #4
    Ich benutz entweder meinen uralten Conrad-Lötkolben (20 Watt) oder ne Nötladel...äh..Lötnadel... :-)...mit 15 Watt. Die hängt dann aber nur an 12 Volt.

    Solange du nicht vorhast, fette Metallteile aneinanderzulöten (Tragflächenverbindungen für Modellflugzeuge oder sowas) brauchste keine 60 Watt oder mehr.

    Abzuraten ist für feine (!) Elektronikarbeiten imho von Lötpistolen. Obwohl die sonst nen guten Job machen.

    Kontakte vorher schön verzinnen, und zum Löten Lötzinn mit Kolophoniumseele nehmen.

    Nie Lötwasser, Lötfett o.ä. benutzen.
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 14.08.04   #5
    ich mache die lötspitze manchmal mit zeug sauber was lötfett sein könnte...so bech bis gelblich,blubbert :D was ist daran schlimm?
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.08.04   #6
    Gelbich klingt mehr nach purem Kolophonium. Lötfett war bei mir bislang immer dunkelbraun. Blubbern klingt aber in der Tat nach Lötfett.

    Lötfett und Lötwasser können elektronische Bauteile angreifen.

    Bei ner Gitarre nicht ganz so schlimm, aber beim Löten auf Platinen sollte mans unterlassen.

    Es bringt auch nix in diesem Bereich des Lötens, wo du winzige Lötpunkte setzt, die zudem nix aushalten müssen. Entscheidend fürs dauerhafte Halten ist eher, dass du keine kalten Lötstellen hast.

    Aber solange der Untergund fettfrei ist und du dann sauber dein Lötzinn drauflaufen lässt, sollte das immer gut halten.
     
  7. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 14.08.04   #7
    Also ich würd auf jeden Fall, etwas kleines nehmen, da ich schon schlechte Erfahrungen mit zu großen Lötkolben an meiner Klampfe gemacht hab. (Auf einmal waren alle Kabel vom Poti ab)

    Lötpistolen sind in der Tat, wie Ray schon sagte, für Gitarre nicht geeignet, da sie imho zu groß, unhandlich sind und die Temperatur schlecht zu regeln ist (nicht konstant genug).

    Ich sag dir bloß eins: Kauf niemals irgendwie bei Plus oder Aldi Lötkolben, die halten nichts von dem, was sie versprechen.

    Eine Lötstation halte ich allerdings für overliquid, allerdings solltest du überlegen, ein bisschen mehr als 4€ für den Kolben auszugeben, dann hast du auch länger Spaß dran!
     
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 14.08.04   #8
    Die Kolophoniumseele reicht normalerweise aus damits ordentlich fließt. Wenn Du nen bischen Übung hast merkst Du auch recht schnell wenn das Zinn ordentlich geflossen ist und die Teile verbunden hat bzw. nur auf der Oberfläche sitzt, was nicht so schön ist (kalte Lötstelle --> hält nicht)
     
  9. ET

    ET Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 14.08.04   #9
    nein ,es geht mir eigentlich nur darum ein paar Potis anzulöten ;) ,
    aber ich studiere im Herbst Mechatronik und man weiss ja nie...

    also sollte man eher
    zu sowas http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19799&item=3186061396&tc=photo

    oder
    erh zu sowas
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19799&item=5913578050&rd=1

    greifen und ist das enthaltende Lötzinn für Elektrik nutzbar


    Danke

    edit. Ich wollte nur auch nicht gleich oversized anfangen,also 20 € für nur Lötkolben ...
     
  10. FuX

    FuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Hude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 14.08.04   #10
    Also ich finde so ne Lötstation mit Halter immer sehr angenehm, sonst weiß ich nie wohin mit dem Lötkolben.
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.08.04   #11
    Halter gibts auch so.

    Hab auch noch nen alten, extra mit Lötzinn-Halter, Schwämmchen-Aufnehmer und Lötspitzenhalter, aber ne Station isses nicht.
     
  12. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.08.04   #12
    warum kann man den erdungsdraht auf der kralle nicht verlöten???
    will einfach nicht halten.
     
  13. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.04   #13
    Hallo!!

    Es kommt bei einem Lötkolben nicht unbedingt auf die Leistung an, sondern eher auf die Lötspitze! Wenn man vorne eine riesige Bratspitze hat, kann man nicht erwarten, dass man eine sehr filigrane Lötleistung erreicht!! Deshalb empfehle ich für Gitarrenelektronik einen Lötkolben mit einer dünnen Spitze und nicht eine mit einem breiten Kopf!! Der Lötkolben kann eine Leistung zwischen 20 und 60Watt haben!

    MFG

    B_8_B
     
  14. shockrocker

    shockrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.04   #14
    wenn du was gescheites willst, kommst du an ner lötstation nich vorbei, grade wegen dem temperatur einstellen. ansonsten benutze ich so einen 15w von weller (hat damals so an die 20 mark gekostet), ist für platinenlöten super, hab sogar schon smd damit gelötet :cool:

    gruß
    shockrocker
     
  15. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 19.08.04   #15
    Heißt das auch bei Gitarrenelektronik?
    Ich benutz nämlich ne Lötpistole. :confused:
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.08.04   #16
    Wenn man eh eine hat, kann man sie natürlich benutzen, wenn mans hinkriegt. Bei machen E-Fächern kann das aber eng werden.

    Für jemand, der sich NEU was kauft, würde ich von Pistolen daher abraten.
     
  17. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 19.08.04   #17

    Tja ich habs damals getan.

    Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich. :D
     
  18. ET

    ET Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 19.08.04   #18
    hab heute den Lötkolben von meinem Opa benutzt (bruachte mir also doch keinen zu kaufen)

    naja ich galube meine Lötstellen waren nicht so toll,aber es hält und fürs erste Mal ;)
     
  19. Korbinian

    Korbinian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.04   #19
    Wenn man löten will dann macht das finde ich erst ab 300 grad spaß. gerade wenn es um sachen geht, die ich löten muss, wenn es um Musik geht. Also der häufigste Fall ist wohl die kontakte in einem Gitarrenkabel wiederherstellen. Bei sowas ist es natürlich egal, wenn du nur sowas machen willst, aber wenn die richtig "basteln" willst, dann würde ich auf keinen Fall am Lötkoblen sparen..
     
  20. Evil Dead

    Evil Dead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.04
    Zuletzt hier:
    18.05.10
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 21.08.04   #20
    Ich hab meinen Lötkolben vom ALDI. Ich glaub, der hat so um die 3 € gekostet! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping