lohnt es sich billig gitarren zu restaurieren?

von inoX, 15.08.05.

  1. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.05   #1
    Ich spiel jetz seit 6-7 jahren auf ner billigen samick gitarre und hab mir vor etwa nem monat ne neue ibanez (S520EX) gekauft.
    Nu hab ich ja ne gitarre zum bespielen und bin am überlegen ob ich die alte samick restaurieren sollte da sie mir mit der zeit ans herz gewachsen ist. der haken ist halt, das die komplette bundierung neu müsste, neue tonabnehmer (wenn dann EMGs oder DiMarzio), tremolo festsetzen und die elektronik überholt werden müsste. das würd dann mind. soviel kosten wie die ganze gitarre vor 7jahren gekostet hat.

    Die frage ganz einfach: kann man aus ner billig-gitarre die einfach runtergespielt ist noch etwas rausholen?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.08.05   #2
    Wirtschaftlich ist das innlos. Ideell - mach doch erstmal nen Kompromiss. Vibrato kannst Du selber blockieren (wozu eigentlich?). Bei der "Elektrik" - vielleicht tut's Kontaktspray bei Potis und Schalter. Bleiben als Kosten erstmal die Bünde - womit die Gitarre als Zweitgitarre schon mal wieder spielbar wäre. EMGs - kannst Du evtl. gebraucht kaufen. Bei Nichtgefallen wieder verkaufen, das hast Du - wenn überhaupt - allenfalls geringen Verlust.

    Manche Samick waren gar nicht soo schlecht. Es gibt schlechtere Gitarren.
     
  3. inoX

    inoX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.05   #3
    "es gibt schlechtere gitarren" - definitief ;) sonst wär ich damit ned soviele jahre ausgekommen.
    also das mit der elektronik und dem termolo mach ich sowieso selbst. aber bünde sind halt stellenweise bös weit runter und die tonabnehmer sind 1) stark mikrofonisch (man kann mit denen sogar reden :p) 2) die klappern wie wild, und manchma löst sich da ne kappe vom humbucker, sodass die saiten dagegen kommen.

    kann man die ibanez INF tonabnehmer eigendlich auch einzeld kaufen? die werden ja auch im hause dimarzio gefertigt, und an meiner neuen klampfe gefallen mir die.

    mfg
    simon
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 15.08.05   #4
    genau die selbe frage hab ich mir auch schon gestellt. wollte bei meiner erg-121 einiges ändern und erneuern. wäre preislich so auf 100 euro gegangen also fast genau so viel wie die gitarre selbst wert is. jetzt bin ich allerdings froh dass ichs nicht gemacht hab weil ich mit der klampfe vom spielgefhl her irgendwie nih mehr klar komm.
    soll heissen: ob die gitarre billig ist oder nicht, wär mir bei restaurierungen oder ähnlichem egal. wenn man mit dem instrument an sich gut klar kommt und viel freude beim spielen hat, lohnt sichs auf jeden fall.
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.08.05   #5
    In den Händlerkatalogen steht sowas meist nicht drin. Auf Anfrage geht das aber bestimmt - sozusagen auf dem Weg der Ersatzteilbestellung.
     
  6. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 15.08.05   #6
    Bei den Buenden kannst du vielleicht auch erstmal Versuchen die mit einer Bundpfeile selber etwas zu machen, bei einer guten Gitarre wuerde ich das nicht empfehlen, aber bei der kannst du ja nicht viel falsch machen :-)
    Mir hat so ein Ding bei einer älteren Gitarre auch gute Dienste geleistet.

    Mit den Pickups ist vielleicht noch was zu retten wenn du sie in Wachs tauchst? Keine Ahnung, ich meine doch das macht man so...
     
  7. inoX

    inoX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.05   #7
    naja... wachs... so hab ich die tonabnehmer wenn ich ehrlich bin dann erst recht zerstört :p (die funktionieren noch aber eben schlechter als vorher)
     
  8. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 15.08.05   #8
    Billig Gitarre? Hmmm ich glaube das ist erst einmal der Preis und nicht die Qualität der Gitarre die du mit Billig gemeint hast oder ? Also wenn dir die Gitarre gefällt du sie jedoch etwas "PIMPEN" (wahnsinn ein neu DEUTSCHES WORT) möchtest, dann würd ich das auf jeden Fall schon machen. Teile von ebay, Lackieren etc. selbst machen.
     
  9. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 15.08.05   #9
    also ich hab mir vor kurzem auch ne "billig-gitarre" geleistet. hab mir ne yamaha rgx 121z geleistet, diese hab ich dann mit dimarzios ausgestattet und da seih ma einer kuck, die klingt supa geil und ist auch gut bespielbar.
     
  10. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 15.08.05   #10
    Hi,

    wenn die PUs *schlechter klingen sollen* als vorher, sind meist die Signalführenden Leitungen in der Schaltung angeknackst. Verbrauchte Potis z.B., deren Leiterbahnen runtergeschliffen sind.
    Kappen kannste doch von den PUs entfernen, na und.
    Irgenwo scheint Dir ja der Sound der Samick mit den jetzigen PUs gefallen zu haben, deshalb laß lieber die Teile drin. Wer weiß, ob sie mit anderern PUs noch genauso oder besser klingt.

    Gruß, Joachim
     
  11. lacrimosum

    lacrimosum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    30.08.05
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Vreden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.05   #11
    neubundierungen sind sehr aufwendig. deswegen würde ich dir empfehlen nur die bundpartien zu bearbeiten, welche wirklich durchgenudelt sind. wenn du das noch nie vorher seblst gemacht hast, lass es lieber sein oder bestell dir bei ebay ne pfanne für € 19,- (ka, ob dies da gibt ;) ) und übe das ersteinmal...

    dünkle grüße,

    lacrimosum
     
Die Seite wird geladen...

mapping