Lohnt sich das?

von SoundGear, 20.02.07.

  1. SoundGear

    SoundGear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    9.08.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 20.02.07   #1
    Hallo!

    Ich hab 2x Telefunken RL-2000 Hifi-Boxen (je 200 Watt). Sie sind ziemlich alt und haben angeblich zusammen 800 DM gekostet.
    Dazu hab ich mir vor einem Jahr die Yamaha RX-396 RDS und CDX-396 gekauft.
    Doch eignet sich das nicht unbedingt zum Recorden.
    Mir kam dann die Idee, Den Verstärker und den CD-Spieler (Yamaha RX-396 RDS und CDX-396) zu verkaufen und eine Studioendstufe für die Boxen zu kaufen.
    Wieviel bekomm ich dafür noch?
    Würd sich das lohnen?
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.02.07   #2
    Das lohnt sich aus meiner Sicht insofern nicht, als die Boxen eher das Problem sind. Der Unterschied Hifi/Monitor besteht nämlich eher bei den Lautsprechern, und weniger beim Verstärker.
     
  3. SoundGear

    SoundGear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    9.08.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 20.02.07   #3
    Also sollte ich mir Monitorlautsprecher kaufen? Mit welcher Preisklasse muss ich rechnen, um eine bessere Quallität zu haben, als mit den alten Lautsprechern?
    Was ist der Unterschied zwischen Hifi-Boxen, Monitorboxen und PA?
     
  4. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.03.07   #4
    Also ich weiß das Monitorboxen sehr linear sind, was soviel heißt wie, die Musik hört sich genauso an wie du sie aufgenommen hast, und nicht verfälscht =)
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.03.07   #5
    Nun ja, so ganz richtig ist die Aussage nicht. Ein möglichst linearer Frequenzgang, ein transparentes Klangbild sowie eine gute Stereoabbildung zeichnen ideale Studiomonitore aus. Vielleicht meinst du auch das richtige und hast dich nur falsch ausgedrückt.
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.03.07   #6
    Also falsch hat er sich eigentlich nicht ausgedrückt :-)
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 10.03.07   #7
    Ok. Dann lag es wohl eher daran, das ich ihn falsch verstanden habe. Ich muss mit den trinken aufhören. - Sorry, wegen OT
     
  8. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.064
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.198
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 10.03.07   #8
    Hallo, Patrick,

    etwas vereinfachend könnte man sagen: HiFi-Boxen sind auf Schönfärbung getrimmt, weiche Chassisaufhängung, Loudness-Frequenzgang. PA-Boxen sind knallhart aufgehängt, kommen nicht so tief runter wie HiFi-Boxen, geben aber viel höheren Druck ab und sind impulsfester. Studiomonitore sollen in erster Linie "ehrlich" sein und nicht schönfärben. Wie gesagt - vereinfacht... (wenn Du Dir mal Elektrostaten aus der HiEnd-Ecke anhörst - schnellere Impulswiedergabe gibt's nicht...).
    Ich selbst monitore beim Recording mit Syrincs M3-220, siehe hier:
    https://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm
    Bin damit sehr zufrieden und kenne Leute, die dieses Teil sogar an der Wohnzimmer-Stereoanlage oder am PC benutzen...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  9. SoundGear

    SoundGear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    9.08.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 11.03.07   #9
    Welche Monitore sollte ich mir kaufen? maximales Budget: 250€.
    Lohnen sich die Monitore auch zum "einfach Musik hören"
     
  10. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.03.07   #10
    Hi und Hallo.

    Ja natürlich kannst du auch einfach nur Musik auf den Monitoren hören. Meine jetzigen Empfehlung in dieser Preisspanne sehen wie folgt aus:
    Eventuell auch noch diese:
    Na ja, zur not kann man das auch noch machen:
    Bye :great:
     
  11. SoundGear

    SoundGear Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    9.08.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 11.03.07   #11
    Ich werd mal Probehörn gehen.
    Haben Studiomonitore auch genug Bässe?
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.03.07   #12
    Solch kleine Boxen (egal ob als Hifi oder Studiomonitor deklariert), können bauartbedingt nicht in besonders tiefe Frequenzregionen vordringen. Wobei im Hifi-BEreich oft versucht wird, das auszugleichen, indem man die vorhandenen Bässe lauter macht, aber das ist ja bei Monitoren nicht sinn der Sache und ersetzt ja auch keine tiefen Bässe. Abhilfe würde ein Subwoofer schaffen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping