Lohnt sich die Investition?

von yamcanadian, 08.05.05.

  1. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 08.05.05   #1
    Tagchen,
    die beiden Bands in denen ich spiele haben nun beschlossen dass unplugged singen nicht wirklich toll ist (ich bin der Saenger ;-) ) und nun haben wir uns gedacht wir kaufen einen billigen Aktivmonitor (etwa The Box von Thomann, oder vergleichbares) und ein paar Mikros (ein paar, weil eigentlich alle singen koennen, und wir daher sehr oft mit BackingVocals/mehrstimmigen Gesaengen arbeiten). In der billigsten Preisklasse gibt es bei Thomann ja z.B. das AKG DS-45. Wuerde es sich lohnen mehr Geld fuer ein Mikro auszugeben? Oder macht der billige Monitor eh jeden Sound kaputt? Ist der Unterschied so deutlich dass er eine deutliche Mehrinvestition wert waere? Ansprueche sind wirklich nicht gross, singen momentan entweder unplugged oder mit Billig-Vivanco-Mic ueber 15W-Gitarren-Bruellwuerfel... ihr merkt schon, keine Soundfreaks ;-)

    Tipps waeren toll ;-))
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.05.05   #2
    vergiss es....
    sowohl die tbox monitore wie auch dieses mikro kannst du in die tonne treten...

    das billigste gesangsmikro das ich empfehlen kann ist ein beyerdynamic tgx 58 (69€). Dabei ist es sogar richtig gut. Sehr feedbackunempfindlich und sauberen klang.

    Welche musik macht ihr denn?
    Evt könnte ein dB basic 200 oder besser 400 reichen als monitor im proberaum (ihr braucht jedoch noch einen mixer)

    alternativ 2 samson rs12 boxen und eine dap1200 endstufe
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 09.05.05   #3
    bei den Mikros schließe ich mich der Meinung von 8ight an!

    aber die Monitorbox von Thomann ist nicht wirklich schlecht!!!
    ich habe zwei davon, sind sehr robust, trotzdem handlich, klingen ordendlich, lassen sich im Rahmen vernünftig regeln - ich finde die brauchbar!! Allemale besser als die seltsamen Plastikteile, bei den nach vier Wochen die ersten Ecken fehlen...
     
  4. yamcanadian

    yamcanadian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 12.05.05   #4
    Hm naja, wie gesagt, Ansprueche haben wir nicht wirklich, proben auch eigentlich sehr sehr leise (Drummer wohnt in ner Siedlung) - reicht der The Box mit 100 Watt trotzdem nicht? Denn bei uns in der Band kam jetzt der Vorschlag auf, von nem lokalen Musikladen ne kleine PA mit Mischer (400 Euro) zu kaufen - ist sowas sinnig?
    Mit der einen Band Cover (Aerzte, Beatles, Jazz, Ska, Reggae - ALLES), mit der anderen schreiben wir eigene Stuecke die in Richtung Alternative Rock gehen (sollten).

    Hm weil ich am Ende eh immer singen muss und das wohl auch weiterhin tun werde, koennt ich mir ja so eins dann holen (lohnt sich evtl schon), fuer die Backingvocals reichen ja auch Billigdinger :)


    Also nochmal die Frage: 400 Euro fuer PA oder 120 Euro fuer Aktivmonitor? Lohnt sich des?
     
  5. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 12.05.05   #5
    400 Euro für ein Mischpult ODER eine Box ODER eine Endstufe. Das spielt sich dann in einem Bereich ab, der Spaß macht. Und für 120 Euro gibts mit Abstrichen höchstens ne kleine Passivbox, die was anderes macht als unerträglich zu plärren...
     
  6. yamcanadian

    yamcanadian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 12.05.05   #6
    Wenn ich hier danach fragen wuerde wie ich 1200 Euro schnell ausgeben kann haette ich sicher nen anderen Thread aufgemacht - mehr als 400 Euro werden wir fuer die Anlage garantiert nicht ausgeben, lieber waer mir weniger
    und wie gesagt, fuer 111 euro gibt's schon nen aktiven monitor....
     
  7. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 12.05.05   #7
    Du hast danach gefragt, ob sich die Investition lohnt. Diese Frage hab ich meine Meinung berücksichtigend beantwortet.
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.05.05   #8
    der billigste halbwegs brauchbare aktiv monito, der mir bisher untergekommen ist ist ein dB basic200 und der kostst um die 300€!!!
     
  9. seb-asti-an

    seb-asti-an Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.11
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.05   #9
    Ich hab mit einem TheBox Aktiv Monitor auch keine guten Erfahrungen gemacht. Alles klang dadurch Dumpf und Sch****. Man fühlt sich dadurch nur verunsichert. Ich bin noch Schüler und kenne es, wenn man viel zu viele Kompromisse wegen dem Geld beim Equipment eingehen muss.
    Aber mit dem TheBox - Monitor hat das Musikmachen definitiv keinen Spaß gemacht.

    Für mich ist der nur rausgeschmissenes Geld.
     
Die Seite wird geladen...

mapping