Lohnt sich ein Gesangslehrer überhaupt noch?

von guitar@player, 05.04.08.

  1. guitar@player

    guitar@player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    856
    Erstellt: 05.04.08   #1
    Ich habe jetzt mal ein paar Stücke mit Gesang aufgenommen, der gefällt mir aber noch nicht so richtig. Jetzt meine Frage kann ich meinen ich würd mal sagen "tighten" Gesang irgendwie verbessern, ihn rockiger klingen lassen. Lohnt sich dafür ein Gesangslehrer???

    Hier meine Musik: www.myspace.com/ole92o

    Freue mich auf euer Feedback.
     
  2. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 08.04.08   #2
    Kurze Antwort, ohne die Aufnahme gehört zu haben:

    Ein Gesangslehrer lohnt sich immer :)
     
  3. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 10.04.08   #3
    Zwar kann man alles alleine machen, aber wenn man mal Rat braucht oder vllt nur Bestätigung, dann wäre ein Gesangslehrer schon angemessen.
     
  4. erdbeer-shisha

    erdbeer-shisha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Sauerland oder einfach: Dort, wo andere Leute Urla
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 13.04.08   #4
    Hört sich für mich noch ziemlich nasal an,als hätteste Schnupfen gehabt...
    zum ausbügeln solcher Mankos kann ein Gesangslehrer unter Umständen schon sehr hilfreich sein!

    Claud
     
  5. ProII

    ProII Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    16.02.15
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.04.08   #5
    Joa da solltest du mal nen Gesangslehrer konsultieren, is definitiv sehr nasal, und auch an Atmung kann der dir da einfach n paar tricks und kniffe zeigen, dann geht da aber auch noch einiges ;)

    und vllt nich ganz so n amerikanischer akzent :D
     
  6. guitar@player

    guitar@player Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    856
    Erstellt: 13.04.08   #6
    ok dann werde ich mal gucken ob ich einen Lehrer finde.
    Der amerikanische akzent da meinst du wahrscheinlich das Lied It's My Life oder? Da habe ich extra mal probiert meine Stimme etwas zu verändern und ein wenig mehr rauer klingen zu lassen. Ist mir aber i-wie nicht so geglückt...
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.415
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 14.04.08   #7
    Das "Nasale" taucht deutlicher dort auch, wo Du diesen breiten Ami-Slang erzeugst, also - wie Du schon sagtest - besonders bei It's my life. Bei I can see clearly now ist ja das Nasale sowie der Slang weniger. Das hängt also direkt zusammen und ist demnach nicht hauptsächlich ein Gesangproblem.

    Deine Stimme klingt noch sehr, sehr jung. Geh davon aus, dass sie sich noch verändert. Ansonsten kann sich Unterricht bei Dir lohnen, um ein bißchen Dampf und Druck reinzukriegen.

    Dann empfehle ich die FAQ, besonders den Artikel:

    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/238361-atmung-st-tze-lufts-ule.html

    Du singst noch sehr leise mit viel Brustanteil, aber komplett ohne Stütze und Luftreserven. Gerade bei den tiefen Tönen hört man, wie die Worte nur noch gerade mal eben "rausgeflattert" kommen. Oft gar nicht mehr als Ton definierbar.

    ...
     
  8. Finnja

    Finnja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Pfalz(ZUm Wohl!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 21.04.08   #8
    ich würd sagen nachm reinhören, die stimme is schon schön...hört sich halt noch etwas jung an. Weiß nicht wie alt du bist. Aber wenn man sich einen Gesnagsleherer leisten kann/will...warum nicht? ich dnek, der kann da noch einiges rausholen und evtl. auch ekrlären was man anders oder besser machen kann....?
     
  9. mos

    mos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 26.04.08   #9
    Ich denke auch, dass dir ein Gesangslehrer noch einiges zeigen kann.

    Ich würde vor allen Dingen die Stücke in Tonlagen transponieren, in denen du dich richtig wohl fühlst. Teilweise habe ich das Gefühl sie sind zu tief. Du kommst nicht so weit runter. Einfach mal ausprobieren, in welcher Tonlage die Stimme besser klingt. Auf keinen Fall die original Tonart verwenden, wenn du damit nicht klar kommst, dann hört es sich nur halb so gut an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping