Lohnt sich ein Rack fuer mich?

von mischi, 05.02.05.

  1. mischi

    mischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    5.01.13
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hettlingen (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.05   #1
    Nach der letzten Probe bin ich auch zum Schluss gekommen, dass ein Rack einige Probleme lösen würde:

    1. als Einzel-Gitarrist in Band schnelle Wechsel zwischen relativ cleanen Rhythm-
    Parts (mit Chorus, etc. vom Multieffekt Korg AX300G) und angezerrten Lead-Parts
    (mit Zerre von DSL100 Marshall) ==> Ergo: Kanal Clean / Dist. vom Amp mit Treter
    umstellen, Multieffekt raus, am Ende des Solos kommt evt Wah-Wah noch dazu und
    sobald Solo fertig ist, sollte wieder alles schön geschmeidig und unverzerrt tönen,
    also ganzes Spiel rückwärts: Wah-Wah raus, Ampkanal umstellen und Multieffekt
    rein...

    2. Habe Tendenz, entweder zu leise oder zu laut zu spielen. Abgabe der
    Verantwortung an unseren Mischerkollegen indem ich nach Endstufe ins PA.

    Oder seht ihr da andere Möglichkeiten ?

    Gruss
    Mischi
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.02.05   #2
    Hallo Mischi,

    ich will erstmal nichts schreiben, denke aber das die Frage in einem einzelnen Thread besser aufgehoben ist.
     
  3. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 06.02.05   #3
    es würde zumindest sinn machen eine kombination aus amp und MIDI-switching/-effektsystem zu fahren. ob es zwangsweise ein ganzes rack sein muß wäre deine eigene entscheidung. deinen marshall könntest du über MIDI schalten und gleichzeitig die effekte einen multi-fx-gerätes. dann würdest du so ein kleines Rack (2HE) + Topteil nutzen.
     
  4. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 06.02.05   #4
    Das halte ich auch für denn sinnvollsten weg was ich selber auch so mache .

    Um das ganze umzusetzen brauchts eigentlich nur ein gutes multi fx das alles drin hat was du brauchst eventuel noch ein eq der die grundsounds vielseitiger macht .

    Ein kompletes rack aufzubauen würde auch schwer ins geld gehn im sinne von neuem preamp endstuffe und multi fx ......

    Sachen wie wah kann man auch übers rack steuern lassen oder eben auf sensorgesteuerte wah's zurückgreifen die nur beim fußauflegen im signal sind .
     
  5. mischi

    mischi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    5.01.13
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hettlingen (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.05   #5
    Danke Leute !

    Dacht ich mir (nachdem der Frust ETWAS verraucht ist:-) auch, statt viel Kohle für neuen Preamp und Endstufe hinzublättern, wirds wohl sinnvoll sein, erst ein midi-steuerbares Multi-FX reinzuziehen und noch ein EQ, zumal ich den Lead-Sound am Marshall nicht mal so schlecht finde.
    Das funktioniert wirklich, per Midi den Channel am Amp zu switchen ? Geil, wusst ich nicht. Was schlägt ihr für Multi-FX (Boss ?) und EQ (null Ahnung) vor ? (Stilrichtung: Top 40 + Blues mit unheimlich viel Sustääää wenns geht :-)
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 07.02.05   #6
    bin auch einzel-giatarrist und meistens zu elise (brauch jetzt natürlich gleich ne 100W-Vollröhre :D:D)

    ne, scherz beiseite.

    also: ich will mir jetzt gaaanz langsam ein rack zusammensetzetn, anfangen tu ich mit einer JMP-1 Vorstufe, die kann ich an meinen Jetztigen MG-50 gleich Anschließen...:great:
     
  7. mischi

    mischi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    5.01.13
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hettlingen (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.05   #7
    @niethitwo: das heisst du nimmst den JMP-1 als Preamp und den MG-50 als Endstufe ? Wie denn das, gehst mit dem Signal nach Preamp (und allfälligen Effekten) in den Loop oder wie ?

    Edit: habs woanders gelesen, soll anscheinend so klappen in FX-Loop...sorry
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 07.02.05   #8
    jupp. schließlich umgeh ich mit der loop nur den preamp, da ich aber durch den jmp-1 wireder einen hab, ist ja alles in butter :great:

    habs heut mal mit eminem korg probiert...klingt irgendiwe...bassig:D
    liegt aber eher an der einstellung...

    und: die integrierten effekte tun auch noch! :great:

    irgwendiwe freu ich mich voll. hoffentlich krieg ich bis zu unserem schulkonzert so viuel geld zusammen :rolleyes: *bet**hoff**träum**sabber*
     
Die Seite wird geladen...

mapping