Lohnt sich ne KH 202

von prauni, 11.03.04.

  1. prauni

    prauni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.04   #1
    Moin

    Was haltet ihr von der KH 202 ? Ich finde die hat für ihre technischen Eigenschaften eine ziemlich gute Preis. Ich weiss jetzt leider nur nicht wie sich diese technischen Stats in der Realität umsetzen.

    Ist das licensed Floyd Rose gut ?
    Wie sind die H4's ? Sind sie wirklich wie das passive Pendant des 81's ?
    Wie gut oder schlecht ist der Hals bespielbar ?
    Ist die Verarbeitung gut oder schlecht ?
    Wie sieht es mit dem Holz aus ? Klingt es gut oder schlecht ?
    Würde es sich eher lohnen doppelt so viel Geld auszugeben um sich eine KH-602 zu kaufen nur weil sie NeckThru ist ?

    Das waren erstmal alle konkreten Fragen die ich an euch habe. Vielleicht könnt ihr ja auch mal noch nen paar Worte zum Gesamtbild der Gitarre los werden.

    Aso, bevorzugte Musikrichtung ist Thrash Metal.

    Vielen Dank

    *Edit
    Für den Fall das man die H4's gegen active PU's austauscht, sind die 89's den 81's im Klang ähnlich. Der 89 is nämlich splitbar zu SC was ich äußerst praktisch finde.


    MfG
     
  2. prauni

    prauni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.04   #2
    *push*
     
  3. Zyklon_T

    Zyklon_T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    12.03.04
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.04   #3
    ich finde sie toll ! *lol*

    die HZ sind sicherlich nicht schlecht aber falls du dich für den Kauf einer KH entscheidest nimm die günstigere 202 und kauf dir wenigstens einen EMG81 -> du kannst trotzdem ja den einen passiven HZ drin lassen und brauchst diesen nicht blind legen, da das System gesamt nicht Aktiv ist sonder wirklich nur der Humbucker selbst -> passiv/aktiv Müschung möglich


    tschau alden hilfs muddel
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 13.03.04   #4
    @Zyklon_T

    da sagst Du was recht neues. Harmonieren tun die garantiert, aber zwischen der Signalstärke der beiden PUs liegen welten. Mag harmonieren, aber ob man damit glücklich wird, sei in den Raum gestellt...

    mfg. Jens
     
  5. Totte

    Totte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.03.04   #5
    Ist das eigentlich normal,das hierzulande ne KH 202 ca.650 € kostet,in den Staaten gibts sie überall um die 450 $ ,was glaub ich weniger als 400€ sind.Ich mein,die Gitarre wär wohl ne gute Alternative zur Jackson Dxmg,die ich mir zulegen will.Also vertue ich mich mit den Modellen oder stimmt der Preisunterschied wirklich? :shock:
     
  6. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 16.03.04   #6
    <besserwissermodus an>
    Der 89er besteht aus einem EMG 85 und einem EMG SA Singlecoil in einem Gehäuse. Und er ist nicht splitbar (kein EMG-Humbucker ist splitbar), sondern du schaltest zwischen den beiden eingebauten Tonabnehmern hin und her. Und im Humbucker-Modus ist er dem 81er nicht ähnlich... er klingt halt wie der 85er, und das ist schon ziemlich anders als der 81er.
    <besserwissermodus aus>

    Der Preisunterschied ist normal. Die meisten amerikanischen Gitarren sind in den USA viel billiger, während deutsche Gitarren in den USA teurer sind (die Warwick-Bässe z.B. kosten drüben fast doppelt so viel).
    Das bringt aber nicht viel, weil du bei der Einfuhr von Gitarren nach Deutschland aus den USA ordentlich (=sehr viel) Zoll/Einfuhrsteuer zahlen musst.

    @do_john_86
    Es gibt von EMG einen speziellen Booster, der dafür da ist, um einen passiven PU in der Signalstärke an einen aktiven anzugleichen. In dieser Form ist die Aktiv/Passiv-Mischung wirklich kein Problem.
     
  7. prauni

    prauni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.04   #7
    Danke für die Info @ timur

    Die KH202 würde ich in unserem Gitarrenshop für 550 € bekommen. Ich hab zur Zeit aber mehr ein Auge auf die Jackson DKMG Dinky in Trans Black. Die gefällt mir um einiges besser und der EMG Boost ist sicherlich auch ne feine Sache. Wenn ihr ein paar Erfahrungsbericht zu der Gitarre hättet wäre ich nicht abgeneigt :)


    MfG
     
  8. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 16.03.04   #8
    Kauf dir Lieber die Jackson! Ich hatte beide Klampfen kürzlich in der Hand und finde, dass die Dinky angenehmer zu spielen ist und auch geiler aussieht. Soundtechnisch seh ich da auch keinen großen Unterschied. Nen 81er kannst du ja schließlich in jede der beiden Klampfen pflanzen.
     
  9. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 16.03.04   #9
    Von der KH202 ist ausserdem der ganze Hals schwarz lackiert (griffbrett natürlich net). Hatte erst vorhin eine in der Hand und mir z.B. liegt das gar net.
     
  10. granatapfel

    granatapfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.04   #10
    ich hatte die KH202 mal. hier meine eindrücke von dem teil
    +sah geil aus
    +die EMG HZs waren sehr gut mit Verzerrung
    +dünner Hals
    +hat ihre Stimmung gut gehalten
    +der Preis

    jetzt die Kehrseite der Medallie
    -meine KH202 war nicht so toll verarbeitet, d.h. im 3.Bund hat in einem Skull-Inlay die Nase gefehlt(sozusagen ein Loch da wo Perlmut oder so sein sollte)
    -cleane sounds ham mich nicht vom hocker gehauen
    -und wie seren schon erwähnt hat der lackierte hals ist auch nicht gerade mein Ding(obwohl ich damit gut leben konnte

    Fazit Nachdem ich meine KH4 hatte wollte ich das Teil nicht mehr anfassen. Ansonsten eine goile Gitarre für einen guten Preis.

    PS Achtet auf die Inlays es sei denn euch stört ein Löchlein in den Bünden nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping