London City Amp und 2 mal 4x12

von Park Lane, 01.11.05.

  1. Park Lane

    Park Lane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #1
    Hey,

    habe aus ner alten Garage einen London City Amp und 2 4x12 Boxen gezogen! Sagt jemandem die Marke etwas. Das Ding dürfte sicher gute 30 Jahre alt sein!

    Rock on
     
  2. Mr Will Rock

    Mr Will Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.11.05   #2
    Afaik sind London City niederländische Kopien der frühen Marshalls. Nicht "The Real Thing", aber wohl nicht schlecht und mit viel Charakter. Es muss übrigens starke Qualitäts- und Soundschwankungen gegeben haben; verbaut wurde was auf Lager war. Die Verarbeitung war zweckmäßig ;)
    Nichts desto trotz schöne Amps. Ich habe mal einen gespielt, ein 50 Watt Modell. Der hat mir ganz schön die Hosen ausgezogen.
     
  3. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 01.11.05   #3
    Wenn mich nicht alles täuscht handelt es sich bei London City um Fender Bassman's inspierte Amps, die in den 60'ern unter anderem von "the Who" gespielt wurden. Klingen demnach der Zeit angemessen rockig, Richtung alte Marshall, Hiwatt u.ä.
     
  4. Shepherd777

    Shepherd777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    17.08.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.11.05   #4
    Welcher ist es denn? Wenn es der "Super Amplifier" ist, ist es eine nahezu 1:1 Kopie eines Marshall Plexi. Lediglich die Vorstufe ist ist etwas anders (seitenverkehrt eingebaut, ähnlich Sound City, was ihn zu ziemlich anstrengenden Disharmonien im Oberton-Bereich verleitet...). Die Qualität geht eben deshalb nur so halb in Ordnung. Vorstufen-Umbau nach HiWatt-oder JMP-Vorbild ist also angezeigt...
     
  5. Park Lane

    Park Lane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #5
    Es ist ein DEA 100 MK iV head! Anscheinend sollen die Dinger nicht schlecht klingen. Ich werde ihn heute noch mal anspiielen und schauen ob das gute Stück noch geht! Sicher sollte ich aber in nächster Zeit mal schauen, ob ich die Röhren wechseln lasse. Das wird sicher den SOund um Welten verbessern.

    Da ich mir überlege einen Sansamp zuzulegen wäre dieser Amp sicher eine interessante Lösung hinsichtlich des Verstärkers. Aber vorallem für Cleansounds soll er schön warm klingen.

    Übrigens auf
    http://www.harmony-central.com/Guitar/Data/London_City/
    gibt es nette reviews über London City Amps!
     
  6. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 02.11.05   #6
    Die meisten dieser Dinger sind in den späten Siebzigern in Schüler-Bands als billige Möchtegern-Marshalls verheizt worden. Hatten einen miesen Ruf damals und sind wahrscheinlich zu Recht vom Markt verschwunden.

    Auf H-C-Reviews sollte man nicht viel geben.
     
  7. Shepherd777

    Shepherd777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    17.08.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.11.05   #7
    Also ich hab einen London City Super 50W und der ist ein Hammer!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 03.11.05   #8
    ich hatte nen SELDON 150 so ziemlich der gleiche Amp...und der war klasse...und war echt verflucht nah am MarshallSound...der Rest ist Gerede...ansonsten wären alte Marshalls nicht viel mehr wert...
     
  9. Status.quo

    Status.quo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Unterengstringen
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 24.04.11   #9
    kollege hat nen London City Full stack links den london city rechts den Marshall Jcm 800 2203 musste sagen links wars viel geiler
     
  10. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    484
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 24.04.11   #10
    Bleibt noch zu sagen, dass die Dinger aus Holland stammen - wenn ich mich nicht irre.
    Soundmäßig hab ich noch nie was schlechtes über die Teile gehört, nur waren die Dinger wohl damals schon als billige Marshall Alternativen für den Markt gedacht, die güte der Bauteile und Verarbeitung dürfte also weitestgehend nicht mit einem Marshall mithalten.

    Ob ein Röhrenwechsel unbedingt nötig ist, sollte Dir am besten ein Techniker sagen. Gerade die alten Röhren können durchaus sehr langlebig sein und vielleicht sind die noch absolut in Schuß ! Vor allem die Vorstufe.
    Würde das gute Stück für 'ne Generalinspektion zum Fachmann geben - sicherlich könnte es gut sein, wenn noch das eine oder andere Teilchen gewechselt wird.
    Klang jetzt so, als hättest Du den Verstärker kostenlos bekommen - da sollten ein paar Scheine für eine Überholung nicht wehtun.

    Mit dem Sound solltest Du sicherlich Deine helle Freude haben ! Glückwunsch ! :great:
     
  11. tobert

    tobert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    291
    Erstellt: 25.04.11   #11
    äääähh... Freunde:
    habt ihr mal auf´s Datum geschaut? ;)
    letzter Eintrag 2005!!
    leeven jrooß
    tobi
     
  12. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    484
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 25.04.11   #12
    Muharr, nun bin ich auch mal reingefallen auf eine alte reanimierte Thread-Leiche. Leute, die sowas hervorgraben, sollten gesteinigt werden ! :D
    Nee, man muß auch immer mal dran denken, dass Leute sich hier im Board per Suchfunktion über bestimmte Amps informieren wollen, da ist dann jede weitere Info vielleicht hilfreich. Also warum nicht noch sein Senf auf uralte Threads schmieren ? :rolleyes:

    Man könnte auch fragen: Lebt der Verstärker noch ? Klingt er noch gut, wenn er denn jemals gut klang ? Ein bißchen Nostalgie aus dem letzten Jahrzehnt schnuppern ! Was waren das noch für Zeiten 2005, als jeder noch über einen London City gespielt hat... :D

    Außerdem ist der Thread voll VINTAGE und damit besonders wertvoll !
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. S.G.K.

    S.G.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.08
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    912
    Ort:
    P/W
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    633
    Erstellt: 17.10.11   #13
    hey,
    sagt mal es gab mal eine zeit eine 4x12"box bei ebay etc, auch dennis henning von ohrenfeindt spielte(und schwört) solch eine 4x12 von london city.. wie waren die boxen macht es sinn nach solch einer zu suchen? sorry fürs ausgraben.
    lg
    sven
     
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 17.10.11   #14
    hi sven!

    die boxen waren "an sich" nix besonderes - aber sie sind halt alt, und aus altem holz gebaut - und sie hatten die "klassischen" celestion g12m25 (aka "greenbacks") oder g12h30 an bord.
    und dass die gut klangen/klingen steht - glaub´ich - ganz allgemein ausser frage ;)

    cheers - 68.


    p.s.: beim holz bin ich nicht mal sicher - auch damals wurde schon gerne mal spanplatte benutzt...
     
  15. S.G.K.

    S.G.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.08
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    912
    Ort:
    P/W
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    633
    Erstellt: 18.10.11   #15
    danke für diene antwort;)
    kann es sein das die vor einigen jahren ca 5-6 noch gebaut worden sind? ich meine bei ebay immer welche in neu gesehen zu haben für ungefähr 300euro´? kommt das hin oder waren das billige neuauflagen? weiss jemand ob auch dort die greenbacks verbaut worden sind oder nícht?
    lg sven
     
  16. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 18.10.11   #16
    hi!

    hier noch ein paar infos zu den originalen london city amps:

    http://drtube.com/guitamp.htm#LondonCity


    es sieht so aus, als sei die firma dabei sich unter neuem managemant zu re-formieren:

    http://www.myspace.com/londoncityguitars


    ich weiß es natürlich nicht genau - aber wenn du vor wenigen jahren billige boxen dieser firma gesehen hast, waren es vermutlich "billige" nachbauten ;)
    dann hatten sie höchstwahrscheinlich auch keine "greenbacks" an bord.

    cheers - 68.
     
  17. mr.coleslaw

    mr.coleslaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    673
    Kekse:
    6.861
    Erstellt: 21.10.11   #17
    2005 ist doch ein Klacks wenns um Vintage Amps geht :)
     
  18. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 21.10.11   #18
    Ich hatte von der Niederländischen Band "The Machine" bei einem gemeinsamen Gig mal eine London City 4x12 gespielt, und die hat mir die Knie (im wahrsten Sinne des Wortes) weich gemacht.
    So eine geile Box habe ich noch nie gespielt, da kann sich HiWatt, Orange und Konsorten schnell aml hinten anstellen. Damals hatte ich noch einen Sovtek Mig 100 - eine gnadenlose Konstellation.
    Wenn ich mit jemals wieder eine Gitarren-4x12er leisten würde, würde zumindest danach ausschau halten.

    Der Gitarrist hat noch das passende Topteil gespielt (so ein Minz-grünes) - klang schwer nach Marshall, aber nicht so geil wie mein Sovtek - daher empfehle ich von der einen (!) Erfahrung nur die Box. ;)
     
  19. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.535
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    3.276
    Kekse:
    42.786
    Erstellt: 21.10.11   #19
    Ich krieg bei solchen Postings immer die Krise... denn anscheinend spielen die alle in Stadien und auf riesigen Open Airs... anders kannst Du eines dieser Monster gar ned ausfahren, erst Recht ned als Fullstack..
    Gut, ich hab dieses Jahr OpenAir auch mit Les Paul 50ties Tribute, Tubescreamer und Vintage Modern an 4x12er TT gespielt aber sobald ich den Amp über 3 stelle gehen zuerst die Augenbrauen meiner Mitmusiker hoch und dann der Mischer " Bitte Leiser auf der Bühne!!"
     
  20. derralle

    derralle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.09
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    17
    Ort:
    beckum
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    91
    Erstellt: 21.10.11   #20
    also zustimmen kann ich insoweit das die london city saugeil klingt .

    meine ist bj 71 und ich befeuere die gelegentlich mit meinem orange, einfach nur geil!!!!!

    aber zustimmen muss ich auch bluesfreak
    für kleine bühnen und kneipengigs ist das devinitiv zu fett die schiebt ohne ende

    da reicht mir auch ne 1x12er oder 2 x 12er .

    greetz

    und mann kann se eh nicht aufreissen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping