LowCut via Adapter?

von Deltafox, 20.11.05.

  1. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 20.11.05   #1
    Ja, also.. da es sich mittlerweile auch bis zu unserer Band durchgesprochen hat, dass ein Lowcut bei den Gitarren für einen sehr viel sinnvolleren und transparenteren Bass sorgt (gleich ausprobiert und so, war schon toll... bei ner Aufnahme von uns), bin ich jetzt am überlegen:
    Wir haben das beim recorden nachträglich via EQ-Plugin gelöst.. aber wie machen wir das live?

    ist es nötig, einen EQ anzuschaffen für jeden Gitarristen, denn der Amp-Interne Bass-Regler regelt ja einen extrem höheren Frequenzbereich mit raus

    bin jetzt auf DAS DA gestoßen: http://www.jim-versand.de/shopdh/catalog/product_info.php?products_id=1132

    erstens: hat das Ding irgendwelche Nachteile? Oder ist es nicht das, wofür ich es halte?
    zweitens: die Flankensteilheit mit 6db/okt. ist ja recht gering.. lässt sich die z.b. einfach verdoppeln, indem ich 2 Stück hintereinander setze? (sind ja standardmäßig 2 dabei, wenn ich mich jetzt nicht irre)
    außerdem scheint das Ding ja Cinch-Stecker zu besitzen.. gibt es sowas auch mit Klinken?
    bzw. wäre es verlustreich, das Signal von Klinke zu Cinch zu adaptieren, durch 2 dieser Adapter zu schicken, dann wieder zu Klinke zurück zu wandeln und damit dann ins Mischpult zu gehen?

    und NEIN unser Mischpult hat keinen LowCut-Schalter bzw. -Funktion
     
  2. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 23.11.05   #2
    Hallo,


    ich würde empfelen zum Eq zu greifen, das Gerät sieht mir nicht unbedingt "Gitarrentauglich" aus. Ist wohl mehr was für den Hifi-bereich
    und für den Preis.. Ich weiß nicht. Von Behringer gibt es einen sehr guten parametrischen EQ in 19". Der kostet nur 40€ und ist mit Sicherheit um einiges umfangreicher was die Funktionen angeht.
     
  3. Deltafox

    Deltafox Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 24.11.05   #3
    ja, danke, den hab ich auch, aber ich will unseren Gitarristen nicht unbedingt 40€ abverlangen, nur dass sich mein Bass besser durchsetzt, bzw. weniger matscht ;)

    ... um's mal etwas ignorant auszudrücken, zumindest :rolleyes:

    bzw. theoretisch sollte es doch auch möglich sein, mit nicht allzuvielen Teilen (so wie ich das jetzt von irgendwelchen Physikleistungskurslern gehört habe) eine einfache Schaltung zu konstruieren, die einen Lowcut bei 100Hz verursacht

    sollte das hier nicht etwas in der Art sein?
     
Die Seite wird geladen...

mapping