LP Kopie Griffbrett inlays austauschen

von last-bloody-rose, 03.07.07.

  1. last-bloody-rose

    last-bloody-rose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.07   #1
    Hallo,
    Ich wollte fragen,kann man irgendwie die Griffbrett Inlays austauschen?Denn bei meiner Lp Kopiehab ich nur diese seltsamen kleinen Runden Inlays drin(wie bei beispielsweise Strats oder so).Und ich möchte da gerne diese Inlay plätchen einsetzten wie es sich für ne LP eigentlich gehört.Is das möglich,wenn ja wie was muss ich beachten,oder sollte ich gleich nen neuen hals besorgen(is nur dämlöich weil der geleimt is--->LP!)
    Hoffe mir kann einer Helfen...
    liebe grüße
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 03.07.07   #2
    wie du richtig erkannt hast sind inlays nich aufgeklebt sondern eingesetzt, das heißt du müsstet im griffbrett herum fräsen um neue inlays einzusetzen. ich würd ma sagen, da kann man sich einiges bei versauen ;) hals austauschen wird wohl mit nem geleimten auch nix ;)

    was issen das für ne les paul kopie?
     
  3. Brathahn

    Brathahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Flatow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.07   #3
    naja du müsstest zum fachmann gehen den Dreck ausfräsen lassen und er müsste dann neue Inlays machen!
    Ich glaube nicht das man die Dinger "austauschen" kann, das wär viel zu umständig...

    Brathahn
     
  4. last-bloody-rose

    last-bloody-rose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.07   #4
    is ne Les Paul Kopie von Tenson,hatte ich vor knapp über nen jahr für 200 Euro gesehen und gekauft nur mitterweile nerven mich diese Inlays.
     
  5. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 04.07.07   #5
    Stecheisen und viel Geduld.
    Viel Spaß
     
  6. last-bloody-rose

    last-bloody-rose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.07   #6
    was is nen stecheisen,bekommt man sowat im baumarkt?
     
  7. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 04.07.07   #7
    naja kannste mal schauen.Oder kuaf dir einen Juwelierfräser.Kostet aber mehr als die Gitarre.
    Es gibt so japanische Stecheisen kannste ja mal im inet suchen kosten aber auch nicht wenig.Aber bei ebay gibts so sets ab 20€(halt billige Dinger sollten aber reichen).
    Aber man braucht viel Geduld dazu aber am besten gehst du zum Gitarrenbauer.
     
  8. last-bloody-rose

    last-bloody-rose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.07   #8
    vielen dank für den tipp
     
  9. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 04.07.07   #9
    hab bei rockinger gerade block inlays gefunden, die dürften dir dann ja gefallen....

    klick
     
  10. last-bloody-rose

    last-bloody-rose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.07   #10
    danke für tip aber die neuen inlay hab ich schon,das einfügen ist die hürde
     
  11. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 04.07.07   #11
    dann sieh zu dasset klappt und du die klampfe nachher nich wegschmeißen musst ;)
     
  12. last-bloody-rose

    last-bloody-rose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.07   #12
    dat hoff ich auch^^.
     
  13. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 04.07.07   #13
    wäre nett wenn du nachdem du es gemacht hast mal bescheid sagst ob es was geworden ist :p plane das auch...
     
  14. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 04.07.07   #14
    Sorry aber ich galuebe nicht das es klappen wird.Beim Stecheisen kann es schnell mal passieren das was raussplittert.Dazu brauchst du einen Kitin Rosewood Farbe(stewmac).
    Die beste Methoder wär wenn du zum Gitarrenbauer gehen würdest oder dir nen gescheiten Fräser zulegen.
    Aber probiers trotzdem.Wenn es nicht deine Lieblingsgitarre ist isses auch nicht so schlimm.
     
  15. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 04.07.07   #15
    ...wer nicht weiss was ein Stecheisen ist, sollte damit auch nicht an seine Gitarre rangehn.
    Das ist eine heikle Arbeit, die Erfahrung und Gefühl erfordert - will man ein professionelles Ergebnis.
    Das soll nicht heissen, das ich es dir nicht zutraue - aber vor solchen Arbeiten habe ich jede Menge Respekt.
    Glaub mir, das iss nich einfach und lohnt in dem Fall wahrscheinlich kaum......
     
  16. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 04.07.07   #16
    ich hätte jetz ersma vorrausgesetzt dat ne menge an nem "wertlosen" stück holz geübt wird ;)
     
  17. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 04.07.07   #17
    Also ich würde eher mit eine skalpel erst der form einschneiden (um die inlays), dann bis zu 1mm von diesen riss mit ein Dremel und fräseaufsatz das holz bis auf die richtige tiefe einfräsen und ab dann nur noch mit dem skalpel vorsicht der endgültigen form ausschneiden. Die geschnitten teilen werden ausbrechen an die seite wo am wenigsten holz ist, also an die gefräste seite.
    Dabei soll man vorsicht sein, ein skalpel (oder x-Acto) ist ja nicht unbedingt für diese arbeit gebaut und konnte brechen, also vorsicht für die finger...
    LG
    NightflY
     
  18. Philipp1

    Philipp1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    7.06.09
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Urmitz nähe Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    50
    Erstellt: 04.07.07   #18
    Ich würde dir davon abraten es selbst zu machen.Wenn du en Fehler machst (z.B.Zu viel rausschneidest) und da en "Loch" entsteht hast du danach kein anständiges spielgefühl mehr ,auf den bünden wo du ein inlay hast.Abgesehn davon wie es danach aussieht. Professionell gemacht kostet es bestimmt relativ viel.

    P.S. wenn du es selbst machst (oder auch machen lässt) poste danach mal en foto plz

    MFG Philipp
     
  19. last-bloody-rose

    last-bloody-rose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.07   #19
    werde ich,also ich war ja nicht untätig bis jetzt.Ich habe mir nen cutter messer mit ner stabilen klinge genmmen etwas zeit und geduld dazu.Habe in die bünde die inlays gelegt und erstmal mit nem spitzen h bleistift die inlaysumrundet so das ich den umrisshabe.dann habe ich mir auf dem cutter die tiefe der inlay gekennzeichnet.danach bin ich mit den ganz nah an den Rand des inlayumrisses gegangen und habe dieses nach vielen umrundung auf die richtige tiefe fürs inlay bearbeitet.und das in jedem bund wo es nötig ist.Habe danch die inlays überall draufgelegt und meine arbeit kontrolliert.Das inlay würde perfect passen.
    Jetzt muss ich nur noch das restliche holz wegbekommen bis zu der tiefe wie ich jetzt mit dem cutter gegangen bin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping