LP und Amp für 2000€...

von keyfreak, 13.05.07.

  1. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 13.05.07   #1
    Hi zusammen,
    ich komm eigentlich aus der Keyboarderecke, hab jetzt aber hier mal ne Frage...

    Und zwar macht meine Band demnächst ihren "Jahreseinkauf" bei einem kölner Musikladen, der sich selbst als größter Europas beteichnet (so ausgedrückt, damit ich keinen Ärger von den MS-Leuten bekomm...)
    Dabei haben wir einen Freund, der wirklich sehr musikalisch ist, schon Klavier und Schlagzeug gespielt hat, daran aber nie seine Lust gefunden hat und sich jetzt nach all den jahren den Wunsch nach einer E-Gitarre plus Amp erfüllen will. Er ist kräftig am Üben auf einer alten Gibson SJ200-(glaube ich...) Nachbaut von Ibanez, will sich jetzt aber ne elektrische holen - er hat an eine Paula gedacht - gefällt ihm von der Optik und auch vom (fetten) sound her.
    Dazu wollte er noch nen entsprechenden Amp, Röhre, mit dem er auch schon mal richtig loslegen kann (wir sind alle so die Blueser, Rocker, s kann aber auch mal souliger, funkiger werden - aber schon eher den schmutzigen, fetten sound...) (er hat übrigens nicht das Mietwohnungssyndrom... also daheim geht auch laut...)

    Nun die Frage an euch Spezialisten -
    Wer kann mir ein Set empfehlen - für einen absoluten Liebhaber, der auch ganz genau weiß, dass er nicht die Gitarre nach 2 Wochen wieder weg legt, sondern das Teil als Liebhaberobjekt (der Amp natürlich auch) sehr lange und vielleicht für ewig behalten will? Das ganze insgesamt in einem Rahmen von 2000€... Beim Amp hat er schon eher an einen solchen als weniger an irgend n Top plus Box gedacht - einfach wegen der Größe.

    ein Multieffekt oder irgendwelche Treter will er erstmal noch nicht - zugunsten einer Gitarre und einem Röhrenamp, die auch schon alleine zusammen echt schon was hermachen...

    Ich hoffe ihr könnt mir/uns helfen...

    Viele Grüße.

    keyfreak
     
  2. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 13.05.07   #2
    2000€ ??? :eek: Ein Set mit diesem Wert würd ich mir nichtmal getrauen anzurühren :D
     
  3. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 13.05.07   #3
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 13.05.07   #4
    hä?

    um welche musikrichtung gehts denn bei euch?
     
  5. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 13.05.07   #5
    Genau, da ist sogar schon so'n Nub wie ich drüber
     
  6. keyfreak

    keyfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 13.05.07   #6
    hmmm ja... das find ich jetzt doch komisch...
    gutes Zeugs und ansprechendes Zeugs kostet halt (meistens) gutes Geld... außerdem will ers ja auch lange behalten und "lieb haben" ;)

    PS und wenn ich mal mein Set anschau, dann kostet das gut das doppelte...
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 13.05.07   #7
    ein "set" in diesem sinne wird er wohl eher nicht finden, eher eine gute kombination. und da hat er wirklich alles offen, da es in diesem preissegment einfach alles in hoher qualität gibt. und ich meine alles.

    bei les pauls sollte er natürlich gibson mal ins auge fassen, da gibt es entweder immer mal sonderangebote um die tausend, natürlich aber auch gibson "einsteiger" modelle wie die les paul studio oder die les paul worn brown, sehr annständige gitarren. auch mal ein auge auf tokai modelle werfen, die teureren, oder die epiphone elitist, auch sehr gute les pauls.

    einen amp werde ich laum empfehlen können, da gibt es einfach zu viele verschiedene geschmäcker, grade für blues und "angerockte" sounds muss es nicht mal teuer sein, da da ein schöner ein- oder zweikanaliger amp gut reicht, vielleicht noch ein bodentreter dazu, um auch mal mehr verzerrung zu erreichen. hier empfielt sich ein röhreneffekt. im grunde kommt für ihn jede marke, die er im laden sieht, in frage. bei den amps würde ich mich beraten lassen, einen kleinen persönlichen tipp, weiniger ist manchmal mehr. wer so lange musik macht, weiss eigentlich recht gut, was er nicht braucht! nicht übermässig regler und kanäle, für den klassischen rocksound hat man da sonst ein 2000 euro gerät stehen, dessen möglichkeiten man zu einem zehntel nutzt.

    zu den schnöden fakten, ein 30 - 50 watt röhrenamp reicht dicke aus, auch für einen probenraum mit einer massiven PA. dazu eine 2 x 12er Box, mal als produktbeispiel, ein einkanaliger laney und eine framus oder marshall 2 x 12 sind eine amtliche kombination, mit der man auch problemlos gigs bestriten kann. auch an 4 x 12ern ist die auswahl fast endlos, da muss er einfach schauen, was da den für ihn besten sound abliefert. da wird euch ein verkäufer sicher gerne ne menge zeug anschliessen und vorführen....

    auch wenn das geld grade nicht das problem zu sein scheint, sollte er mal einen blick auf den gebrauchtmarkt werfen. als schlagzeuger und kayboarder wird dein freund sicher kontakt in die musiker-szene haben, irgendwer verkauft immer einen amp. die röhrentechnik wird seit 50 jahren von z.b. marshall in manchen modellen unverändert gebaut, da kann er einen hochwertigen amp für etwas kleineres geld schiessen.
     
  8. keyfreak

    keyfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 13.05.07   #8
    ich weiß jetzt nicht, ob er was gebrauchtes in Betracht zieht; ich denke aber eher nicht...

    könntet ihr jetzt eventuell noch ein paar konkrete set-beispiele (mit "set" habe ich natürlich nicht ein fertiges bundle gemeint, sondern schon einzelkomponenten - ist mir schon klar)
    und auch noch allgemeine Tips geben, was zu beachten ist?
    Und vielen Dank schonmal für die bereits gegeben Tips...
     
  9. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 13.05.07   #9
    Also in dem Budget läge - wenn es eine Gibson sein sollte - nur die Special bzw. die Studio, ansonsten wäre kein Geld für einen Verstärker dabei.
    Ich würde bei einer Les Paul wohl eine Epiphone Elitist Les Paul favorisieren, die auf einem sehr hohen Niveau gefertigt wurden. Das Problem ist ihre Verfügbarkeit, da sie mittlerweile eingestellt wurden und man hier nur noch Restbestände bekommen kann. Thomann hat gerade die letzten Elitist Standards verkauft. Hier gäbe es noch einige:

    http://guitar24.de/de/pro.php?id=4436
    http://guitar24.de/de/pro.php?id=4437
    http://guitar24.de/de/pro.php?id=4439
    http://guitar24.de/de/pro.php?id=4432

    Und hier mal bei Ebay mit Bildern:
    http://cgi.ebay.de/Epiphone-Elitist...ryZ46646QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem
    http://cgi.ebay.de/Epiphone-Elitist...ryZ46646QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem
    (Sind beide jedoch sehr viel teurer als bei guitar24.de)
    Die Modelle gibt es auch noch mit einer geriegelten Ahorndecke, die kosten dann aber zwischen 1299 und 1399, die haben die Bezeichung "Plus" im Titel.

    Die Faded Cherry Plus habe ich selber und bin begeistert von ihr. Vielleicht ließe sich dort mit einem Händler handeln und ihr kommt dann vielleicht auf 1300, dann bleiben noch 700 für einen Verstärker.
    Die Faded Cherry Standard sieht so aus:
    https://www.musiker-board.de/vb/2231308-post4913.html bzw. https://www.musiker-board.de/vb/2081284-post1.html
     
  10. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 13.05.07   #10
    also da kann ich nur sagen...selbst anspielen....alles was hier empfohlen wird ist meistens gut aber es kann auch sein das der empfohlene Amp halt nicht den Geschmack deines Freundes trifft oder die Gitarre ihm nicht liegt;o)
     
  11. keyfreak

    keyfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 13.05.07   #11
    @moe8: das ist schon klar - und ich denke, grundsätzlich ist jede Empfehlung im Bezug auf meinen Freund subjektiv; aber ich wollte nur mal schonmal wissen, was es denn für Möglichkeiten gibt (klar, es gibt unendlich möglichkeiten, aber wenn hier ein Gitarrist eine Empfehlung ausspricht, dann dürfte die doch wohl auch was heißen...)
     
  12. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 13.05.07   #12
    also wenn ihr in eurer band blues und rock spielt, würde ich zu der Standardkombination von Gibson und Marshall raten.
    Die Gitte hat er ja schon in Auge...Als Verstärker würde ich ihm den Marshall JCM 800 ans herz legen...
     
  13. Maho

    Maho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    36
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.05.07   #13
    Dein Freund sollte auf alle Fälle auch die verschiedenen Fendercombos antesten, der Sound geht in ne andere Richtung als die der Marshalls aber gerade für Blues und crunch sehr zu empfehlen
     
  14. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 13.05.07   #14
    Bei manchen Leuten ist das das Geld von 3 Monatsgehältern oder mehr ;). Wenn man das Geld hat und vielleicht sogar mit der Musik Geld verdient, dann ist das Geld ja gut angelegt :). Ich finds nur eben Hammer viel Geld
     
  15. Exsilence

    Exsilence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #15
    Dafür hat man dann auch "Hammer gutes Equip".
    Wenn sein Freund sich das Leisten kann und es lange sein Wunsch ist - wieso dann mit Qualitativ schlechterem Zeug anfangen?

    Ich denke das meiste wurde schon gesagt von den Vorredern,
    viel Glück bei der Suche nach der Paula + Amp ;)

    Gruß
    Exsilence
     
  16. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 13.05.07   #16
    Die erwähnte Gibson Les Paul WB http://www.musik-service.de/gibson-les-paul-studio-limited-wb-prx395757762de.aspx läßt zumindest preislich noch gut Spielraum für einen richten geilen Amp.

    Hätt ich die Kohle, würde ich auch nicht zögern 2000€ zu auf den Tisch zu blättern. Ich selber hab seit letzten Samstag ein neues Traummodel auf dem Wunschzettel. Allerdings kostet die Gute allein schon 1699€. Ich weiß, ist verrückt, aber ich hab sie 'ne Zeit spielen können, und war einfach megabegeistert von dem Teil. Dazu war sie noch traumhaft schön in Honeyburst, was noch'n end dunkler ist als auf dem folgenden Bildern.

    http://www.musik-schmidt.de/osc-sch...neck-faded-tobacco-burst-p-13541.html#reviews
     
  17. keyfreak

    keyfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 13.05.07   #17
    Jetzt muss ich aber mal was loswerden:
    hier in der Gitarrenabteilung is ja mal absolut geil viel los...
    bei den Tastenmenschen musste ewig warten, bis da mal einer antwortet; und wenn, dann ists meist nur spärlich...
    also: respekt! und weiter bitte...
     
  18. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.05.07   #18
    ich würde ne tokai ls 120 favorisieren ein sehr geiles teil und dazu nen gebrauchten röhrenamp :cool:
     
  19. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 15.05.07   #19
    da wird nichtmehr viel kommen, die infos sind zu dünn und die auswahl einfach zu groß.

    an les paul gitarren wurden die grossen drei gibson, tokai und epiphone elite schon angepriesen, an amps ist es kaum möglich, was zu empfehlen.

    sag deinem kumpel nur, er soll sich nicht auf ein halfstack versteifen und dann das günstige nehmen, ein 2 x 12er combo reisst genauso und kann dann vielleicht sogar etwa mehr.

    an marken auch hier die üblichen verdächtigen marshall, laney, vox und vieles mehr.

    eine röhrenamp sollte es vielleicht schon werden, die beschreibung des musikgeschmacks deines kumpels lässt diesen rückschluss schon fast zu. aber hybride können auch was...

    wenn du es noch etwas einschränken kannst, können wir vielleicht noch etwas helfen.
     
  20. Reini0815

    Reini0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Petersaurach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    384
    Erstellt: 15.05.07   #20
    Also ich finde nicht das 2000€ für amp und gitarre übermäsig viel sind wenn du ne anständige lp standart willst kostet die ja meistens schon 1.8 oder so
    ich würd deinem freund mal die Framus Panthera Custom oder Panthera Studio Custom empfehlen die hat wie ne paula jede menge druck ist absolut hochwertig in der verarbeitung siet einfach nur richtig geil aus und vom preis leistung niveau der hammer auserdem durch die splittbaren humbuker noch flexibler die studio custom finde ich aber fast n bisschen zu viel des guten in der schaltungs vielfalt

    https://www.thomann.de/de/framus_panthera_studio_custom_egitarre_bs.htm

    amp würd ich mich aber erstmal nach was gebrauchten umsehn weil wenn du für sagen wir 1000 € ein halfstack willst das was taugt kannste fast nur was gebrauchtes nehmen
    ein marshall dsl 100 oder dsl 60 zum beispiel mit der marshall 4x12er sollte da schon drin sein oder wenns härter werden soll ein 5150 von peavy oder so gebraucht findet mann dei auch ab und zu für 700€ oder so
     
Die Seite wird geladen...

mapping