Ltd F-50 & Ltd F-100fm

von R3AVON-PUNK-ROCK, 18.06.06.

  1. R3AVON-PUNK-ROCK

    R3AVON-PUNK-ROCK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    5.03.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    NRW (Herne)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #1
    Was sagt ihr zu der LTD F-50 (269€) und der LTD F-100FM (349€) ???
    Sind die für den Preis gut? Sehn ja schon hammer geil aus die teile:D :p
    Und lohnen sich die 80€ mehr für die F-100FM?
     

    Anhänge:

  2. R3AVON-PUNK-ROCK

    R3AVON-PUNK-ROCK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    5.03.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    NRW (Herne)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #2
    kennt die keiner oder was?:(
     
  3. R3AVON-PUNK-ROCK

    R3AVON-PUNK-ROCK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    5.03.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    NRW (Herne)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  4. feely

    feely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    5.06.08
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #4
    also ich war am samstag beim thomann in burgebrach und hab dort ein paar esp's in der billigeren preisklasse angespielt. habe neben der F-50 und der MH-50 auch die M-50 angespielt.... und hab diese auch genommen (M-50).

    einfach perfekt was das preis-leistungs-verhältnis angeht..... grade mal 219 euro und son klasse sound. also wenn du dir ne esp ltd kaufen willst und in dieser preisklasse bleiben willst, dann hol dir de esp ltd m50. tolle leistung für wenig geld......
     
  5. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 18.06.06   #5
    hab die mh-50 angespielt absolute grütze kaum sustain udn rehct platter sound kann mit na ibanez in der preisklasse net mithalten sprich es is net unbedingt schlecht doch gibt es besseres in der preislage sieht dafür net so toll aus aso hab die f-10 auch ma angespielt klingt noch schlimmer und bespielbarkeitsmäßig warn se auch grässlich also kann ich echt net empfehlen nur cool aussehen tut de f serie
     
  6. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 19.06.06   #6
    Vor einer ähnlichen Entscheidung steh ich auch grade. Bzw ich suche eine billige Nebenherklampfe und die drei sind untern den Kandidaten.

    Könntest du die Unterschiede, die dich zu deiner Entscheidung für die M50 bewegt haben erläutern?

    Was an der M50 ist besser als an der F50, zum Beispiel?

    Klar das das vielleicht auch Geschmack ist, aber ich denke die Tonabnehmer zB tun sich da nicht viel (sind ja alles die LH-100). Deswegen interessiert mich deine Meinung, was den Unterschied gemacht hat.

    Mich würde speziell auch interessieren, wie viel mehr man bei der F-100 im Gegensatz zur F-50 bekommt. Bzw ob der Aufpreis sich lohnt. Meiner Ansicht nach tut er das nicht, da der Unterschied der beiden Gitarren sich nur im Finish befindet. (Flamed Top mit ST vs. lackiert). Da muss dann jeder selber wissen, was ihm das Aussehen wert ist.

    @Schwarzblut: Bitte versucht doch das nächste Mal Punkte zu verwenden. Ich fand deinen Text sehr schwer lesbar. Ich spiele im Moment ein Modell aus der teureren F-Serien (zwar ein Bass, aber was solls) und kann die Punkte nicht bestätigen. Verallgemeinerungen wie "die F-Serie" sind hier wohl nicht sehr sachdienlich. Immerhin liegt zwischen F-50 und F-500 fast 700$. Glaube nicht das man da einfach sowas allgemeingültiges sagen kann.

    Edit: Schreibfehler korrigiert.
     
  7. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 19.06.06   #7
    ne du hast mich net ganz verstanden des letze bezog sich nur auf die form da find ich die ganze f serie goil aba spielerisch is de f-10 und de mh-50 kagge irgendwer meinte mal das des preisleistungsverhältnis erst ab 400-500€ anfängt einiger maßen zu stimmen
     
  8. Tobiwahnknobi

    Tobiwahnknobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Butzbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #8
    AAAAAlso hab selbst ne günstige (ich betonegünstig nicht billig) Gitarre gesucht bei der man wirklich viel fürs Kleine Geld bekommt war in etlichen Musikläden und hab alles in der 190-300€ Klasse gespielt , unter anderem nach vielen Enttäuschungen das man für den Preis wohl doch nichts vernünftiges bekommt auch die F-50 und M-50 von Esp-Ltd.

    M-50 : Für den Preis sehr gute verarbeitung , da kann sich auch Ibanez noch mal abgucken was selbst für so nen Preis machbar is , man schaue sich lackierung und hals übergänge usw an , sehr sauber gearbeitet.

    2. Wenig Spielerei an der ganzen Gitarre kompromisslos schnörkellos, soviel Spielerei wie nötig so wenig wie möglich.

    3. Der Sound is ab werk nicht soooooo der Hammer aaaber.
    Erst mal Seiten runter vernünftige rauf und sauber eingestellt , was für eine Gitarre dieser Preisklasse erstaunlicherweise ohne Probleme und sehr fein geht.
    Ich hab da auch schon andere sachen erlebt.

    dann sofern du keinen wert auf Tremolierbarkeit legst das Vintagetrem, das übrigens mit robusten Stahlreitern daherkommt gefixt und siehe da die kleine entpuppt sich als Sustaine und Klangwunder.

    Okay dem Agathisbody muss tribut gezollt werden aber der sound ist angesichts dessen trotzdem , nach den erfolgten Massnahmen recht lebendig.

    Die Spielbarkeit war bei der Kaufentscheidung jedenfalls vorrangig , was sich auf die Mensur die die einer Fender Strat ist zurückführen lässt. Sie spielt sich find ich sehr angehnehm und leichtfüssig.
    Darüber hinaus hat sie Jumbofrets was ja auch keine schlechte Sache is.

    Die Gitarre ist sehr Stimmstabil die verwendeten Mechaniken laufen sehr fein und seidig.

    Einziges Manko die stark nach hinten geneigte Kopfplatte was entweder einen Passenden Koffer oder Modifikation des eigenen nach sich zieht.

    Sooo die f-50


    1. Das Design gefiel mir garnicht zu Posermässig , aber geschmack is ja angeblich geschmack

    2 Der Sound konnte mich nicht überzeugen warum auch immer sie klingt irgendwie mulmig und die Präsenz fehlt.

    die verarbeitung kommt bei der M-50 meines erachtens nicht mit.

    3. Das Spielgefühl kommt mir garnicht entgegen ich finde der M-50 Hals spielt sich um Längen besser ud liegt angenehmer in der hand.

    keine ahnung was man mit neuen Seiten einstellen und anderen Massnahmen noch erreichen könnte aber ich hab mich für die M-50 entschieden und bereue diese Entscheidung kein stück.


    M-50 vieeeeel Gitarre für wenig geld.
     
  9. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 19.06.06   #9
    Hab auch die M-50, bei mir kam sie schon fast perfekt "out of the box". Mit dem Grundsound war ich sehr zufrieden, erstaunlich viel sustain auch in den höheren Bünden!
    Jetzt hab ich nen SD SH6 in die Bridge Postion rein, und jetzt bin ich mit der Gitarre wunschlos glücklich. Erstaunlich wieviel Gitarre man für realtiv wenig Geld bekommt........
     
  10. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 19.06.06   #10
    Ich hab auch ne M-50 ist nich schlecht nur der Lack verkratzt sehr schnell (mein ich zumindest)
     
  11. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 19.06.06   #11
    Yup das mit dem Lack stimmt schon, aber der Vorteil an dem Lack ist das nicht ständig Fingerabdrücke drauf sind.
    Der obere Teil wo der Arm auf dem Korpus aufliegt is bei mir eh schon von Matt in glänzend poliert worden <hehe>
     
Die Seite wird geladen...

mapping