LTD-F254 oder Yamaha RBX 774?

von surrender, 04.12.04.

  1. surrender

    surrender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.04   #1
    Hallo und guten Morgen :)!

    Demnächst steht bei mir die Anschaffung eines neuen Basses an und ich schwanke zwischen den beiden Modellen LTD-F254 und Yamaha RBX 774.
    Was ich brauche sind einfach ein paar Erfahrungsberichte von Leuten, die einen dieser Bässe besitzen...

    Vielen Dank im voraus schon mal :)


    PS: Ja, ich habe auch schon die Suchfunktion benutzt, aber besonders zu ersterem fällt das Ergebnis sehr sehr mager aus, deshalb der Thread hier.
     
  2. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 04.12.04   #2
    Den ESP wirst du vor Februar nich bekommen ..
    Wollte den 104 haben und den bekommt man im Moment gar nich und ich denke mit dem 254 ists ähnlich.
     
  3. surrender

    surrender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.04   #3
    Damit kann ich leben :)
    Mir gehts mehr um die Vorzüge, Nachteile, Spieleigenschaften (Seitenlage etc) der beiden Modelle.
     
  4. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 04.12.04   #4
    Der Yamaha ist ein klasse Mittelklassebass. Ich persönlich stehe sehr auf seinen Sound, der, wie ich finde, schon ziemlich richtung Rock/Metal so in dem Dreh geht. Er kann aber auch andere Geschmäcker bedienen, er ist da schon ein bißchen flexibel. Das eigene Ohr entscheidet, musst du selbst mal hören.

    Zum Thema Bespielbarkeit: der Bass ist relativ groß. Erwachsener Saitenabstand an Brücke und Sattel, dicker und langer Hals, großer Korpus, er "fühlt" sich einfach groß an. Spielen lässt sich der Bass jedoch sehr angenehm, wenn man nicht an Jazz-Bass-Formate gewöhnt ist, es ist auch kein schwerer Bass, er ist halt groß. Saitenlage ist ab Werk sehr gut, Bünde sauber abgerichtet, Mechaniken tadellos, ergo stimmstabil.

    Die Elektronik ist okay, Umschalten zwischen den TAs knackt allerdings. Der Booster ist ein ganz nettes Gimmick, hat nicht jeder Bass.

    Für mich ist der Bass seinen Preis allemal wert.

    Über den ESP/LTD-Bass kann ich leider nichts sagen, weil kennen tue ich den net persönlich. Schaut aber zumindest nett aus.
     
  5. surrender

    surrender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.04   #5
    Das hilft mir schonmal ziemlich, danke Milosz.
    Flexibler Sound ist schonmal sehr gut, ich spiel nämlich ne Menge verschiedener Sachen...
    Eine Frage hätte ich: Was hat es mit diesem Booster auf sich?
     
  6. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 04.12.04   #6
    Der Booster am RBX zeiht den Frequenzverlauf in Richtung sog. Badewanne, sprich er hebt die Bässe und die Höhen ein bißchen an. Nicht so viel, aber man merkt es. Die Mitten bleiben unverändert. Falls man mal Solo spielt, oder eine wüste Slapattacke starten möchte, legt man den entsprechenden Kippschalter um, und schon hat man einen etwas anderen Sound. Der Bass bleibt der gleiche, es ist kein überkrasser Boost, eher subtil. Brauchbar, wie ich finde. Einen kleinen Lautstärkesprung gibt es dabei allerdings. Den Sound kann man natürlich auch ganz normal benutzen, er klingt ein wenig "edler" als das nichtgeboostete Signal.
     
  7. surrender

    surrender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.04   #7
    Klingt gut.
    Hoffe ich komme demnächst mal zum anspielen.

    Nun bräuchte ich aber noch ein paar Leute, die den F-254 kennen, spielen - der interessiert mich auch ziemlich!

    Hier ein Bild, das ich grad gefunden habe:

    [​IMG]

    Abgesehen davon, dass ich Children Of Bodom nicht mag und dass dieser nette Herr mit Plek spielt, ein nettes Teil =)
     
  8. Hatebreeder

    Hatebreeder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.04   #8
    hehe, henkka spielt aber keinen f-254 von der stange, selbst der korpus ist leicht anders, hier mal sein bass:
    KORPUS : Alder

    HALS : Ahorn

    GRIFFBRETT : Ebenholz, 24 Bünde

    SCALE : 35 Zoll

    JOINT : durchgehend

    PICKUP : EMG 40DC x2

    BRÜCKE : Gotoh 206B-4 / 1 Volume-Regler

    KONTROLLREGLER : EMG-BQS Active EQ (Bass, Mid, Treble)

    [​IMG]

    ich hatte genau die selben 2 bässe ins auge gefasst, habe mich aber für den yamaha entschieden, nachdem mir der ltd-f104 beim antesten überhaupt nicht gefallen hat und der f-254 nicht aufzutreiben war... denke mit dem yamaha bist du sehr gut bedient, einfach ein super instrument in meinen augen :)
     
  9. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 06.12.04   #9
    Warumwarumwarum? Naja, schlechtes Bauchgefühl würde auch schon reichen, aber vielleicht nochwas?...
     
  10. Hatebreeder

    Hatebreeder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.04   #10
    hmm mir hat der klang in erster linie nicht gefallen, klang irgendwie nicht "rund" (schwer zu beschreiben), ausserdem war die bespielbarkeit nicht gut in meinen augen, konnte mir nicht vorstellen auf dem ding lange zeit zu spielen weil er einfach nicht bequem zu spielen ist.
     
  11. surrender

    surrender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.04   #11
    Lass mich raten, der Henkka Bass ist so nicht zu bekommen oder? *g*

    Hatebreeder: Wie findest du den Yamaha so von der Bespielbarkeit her und so?
    2 Meinungen würden sicher nicht schaden... Vor allem Milosz' Aussage über den Hals macht mir etwas Sorgen, ich hab bisher nur dünnere Hälse gespielt.
     
  12. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.12.04   #12
    Also ich finde den Sound bei ESP/LTD Bässen auch merkwürdig. Gut der Viper den ich am Wochenende gespielt hab ist da schon anders kostet aber auch 1799€. Aber die anderen waren merkwürdig.
     
  13. Hatebreeder

    Hatebreeder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.04   #13
    um so einen bass wie henkka zu bekommen musst du schon so berühmt sein oder reich genug um beim esp custom-shop zu bestellen :rolleyes:
    ich finde eigentlich überhaupt nicht, dass der yamaha sich groß anfühlt. ganz im gegenteil, er ist sehr gut proporioniert und liegt als gesamtbild super in der hand. der hals ist schon etwas breiter als normal, das stimmt schon, ändert aber meiner meinung nach nichts am ausgeglichenen gesamtbild. auch von kopflastigkeit ist beim yamaha keine spur
     
  14. surrender

    surrender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.04   #14
    Hm, mit langen Fingern sollte das ja kein Problem sein :D
    Ein letztes noch: Wie findest du den Sound? Meinungen können ja auseinander gehen, also bitte etwas charakterisieren :>
     
  15. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 06.12.04   #15
    Und die habe ich! Aber wohl nicht jeder andere auch. Und weil ich net wusste, wie es um anderer Menschen Finger im einzelnen bestellt ist, habe ich den Jazz-Bass-Hals-Vergleich gezogen. Dass die Bespielbarkeit sonst sehr gut sei, schrieb ich ja. Und dass ich den Bass mag. Der ist schon cool.
     
  16. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 06.12.04   #16
    wolltest du dir den nicht auch mal selbst zulegen? oder hast du beschlossen gleich auf den le fay zu sparen? ;)
     
  17. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 07.12.04   #17
    Letzteres. Aber da ich als Ökonom weder sparen kann, noch als Student Geld zum sparen habe, wird der RBX eine Zwischenlösung. Mein OLP geht mir langsam auf den Keks, das war von Anfang an ein Zweckbündnis, keine Liebe auf den ersten Blick. Ich will mehr! Zu Weihnachten ist ein Reußenzehn Tubebooster bestellt, und nach Weihnachten wird der Yamaha anvisiert. Alternativ ein Automagic Silvermachine Earhtquake (Wah) + Blackbox Ultraviolet (Fuzz). Beides Effekte für jenseits der 250€-Marke. Keine Kohle, aber Anspruchsdenken...
     
  18. das_fundament

    das_fundament Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    14.03.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.04   #18
    Kann man dich denn gar nicht mehr auf TRB umstimmen:confused: ? Der ist geil! Besonders der neue 1005er!
     
  19. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 07.12.04   #19
    Könnte man, gäbe es den als Vierer. Fünfer spiele ich net. Dabei habe ich den neuen TRB mal als Vierer gefunden, allerdings nur in den USA und dann auch dort nur in zwei Läden insgesamt, was natürlich reichlich doof ist, und so bleibe ich beim RBX. Der ist ja auch ein wirklich klasse Bass und sagt mir schon sehr zu, weswegen ich das als kein großes Drama auffasse.

    Hier noch ein Bild vom neuen TRB Vierer. Sehr schniekes Teil.
     

    Anhänge:

  20. das_fundament

    das_fundament Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    14.03.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.04   #20
    Hab ich auch noch nie live gesehen...hübsch...
     
Die Seite wird geladen...

mapping