LTD SA-2 Richie Sambora Signature, Preis gesichtet!

von bellyman, 25.02.08.

  1. bellyman

    bellyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #1
  2. Henry86

    Henry86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    448
    Erstellt: 25.02.08   #2
    sehr cooles teil, nur leider ist es imho nicht die originale signature von richie sambora, denn er hat meines wissen mit esp/ltd nix am hut...

    seine gitarre ist von seinem gitarrentechniker Chris "Lumpy" Hofschneider gebaut worden und keine seriengitarre.
    Die ist mit dem besonderen speedloader-tremolo von floyd rose ausgestattet, hat daher auch keine mechaniken an der kopfplatte... (und nen sambora schriftzug)

    klick

    habe die infos nicht nur aus dieser auktion, sondern irgendwo mal in nem interview gesehen oder gelesen...

    mfg:great:

    edit:

    nehm alles zurück! laut wikipedia.com hat er ende 2007 ein endorsement mit esp abgeschlossen, auf der esp homepage ist er bereits als endorser mit eben dieser gitarre (bzw. das pendant von esp) zu sehen.
    demnach kann ich mir gut vorstellen, dass es seine gitarre auch als ltd version zu kaufen gibt...
     
  3. mGusto

    mGusto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 25.02.08   #3
    Oh is die hübsch :kotz:

    aber mir muss sie ja nicht gefallen
     
  4. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 25.02.08   #4
    Zur LTD Sambora findet sich im Thread zur NAMM 2008 einiges. Fakt ist: Die Gitarre unterscheidet sich in wesentlichen Konstruktionsmerkmalen entscheidend von Samboras eigener Gitarre. Und wie es dieser US-Preis vermuten lässt, hat die LTD Sambora wohl auch materialtechnisch nix mit dem handgebauten Original zu tun. Insofern riecht das arg nach einem Zweck-Deal zwischen Sambora und ESP um die Teile in der LTD-Fertigung billig zu produzieren und dann mit Sambora-Bonus an die Fans zu bringen. Ich lass mich gern von positiven Erfahrungsberichten bekehren, aber nach all den sehr soliden Kramer- und Fender-Modellen ist das IMHO ein Rückschritt in Sachen Signatureinstrument. (Zumal es ja nichtmal eine wirkliche 1:1-Kopie bspw. von ESP gibt.)
     
  5. Wretch

    Wretch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 25.02.08   #5
    gibts auch scho beim großen T klick
    mfg =)
     
  6. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 25.02.08   #6
    mir gefällt die LTD besser, als dieses speedloader teil...

    hat mich schon gewundert - sambora bei ESP...

    aber die gitarre is mal ne opische abwechselung!
    erinenrt mich aber ein bisschen an hagstrom
     
  7. bellyman

    bellyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #7
    Das Thomann die schon hat seh ich auch nun erst, danke für den Tipp.. Allerdings bestellen die diese auch nur auf Anfrage wenn ich richtig lese. Wäre interessant mal n review drüber zu lesen..
     
  8. Smikey

    Smikey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Frauenwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #8
    Sooo.. da will ich mal nen ältern Thread ausgraben..
    Hat die Klampfe denn schon jemand mal angspielt.. Ich glaube ich hab mich nämlich verliebt :D:D:D
     
  9. fender91

    fender91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Porta Westfalica
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    997
    Erstellt: 24.05.08   #9
    Ja, könnte jemand ein Review dazu posten?
    Ich spiele mit dem Gedanke sie mir später mal zu kaufen, und mit Speedloader auszurüsten, wie das Orignial...aber ich weiß nicht, was ich davon halten soll für 500€
    wer weiß mehr?^^
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 24.05.08   #10
    der musik-klier in nürnberg hat auch eine oder zwei bestellt und ich könnte mir vorstellen, dass der musik-service diese gitarre auch im programm haben wird.
     
  11. fender91

    fender91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Porta Westfalica
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    997
    Erstellt: 24.05.08   #11
    Hat denn irgendjemand dei Gitarre schon selbst gespielt, und kann mehr dazu sagen?
     
  12. Smikey

    Smikey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Frauenwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #12
    ich habe sie bestellt und sie sollte diese oder naechste woche (nach ueber einem monat) dann auch endlich ankommen..
     
  13. bellyman

    bellyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.08   #13
    Soo, Neuigkeiten..
    Bei Thomann ist sie nun "Kurzfristig lieferbar (i.d.R. 2-5 Tage", während sie bei Musik Produktiv erst am 17.08 lieferbar ist, komisch.. Hat sie schon jemand anspielen können??
     
  14. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 28.06.08   #14
    Auf diese Anzeigen musste nix geben.
    Hab heute auch meine Gitarre beim grossen Musikhaus mitgenommen obwohl im Netz auch 2-5 Tage stand....
     
  15. Smikey

    Smikey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Frauenwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #15
    Soo.. Neue Neuigkeiten..

    Ich hab sie jetzt schon nen knappen Monat, hatte aber keine Zeit was zu schreiben...

    Also ich muss sagen, ich bin total begeistert...
    Die Klampfe lässt sich wunderschön spielen. Sie hat einen schönen, nicht zu breiten Hals, ist super ausbalanciert und klingt klasse.. Beim Steg-Tonabnehmer ist sie ein wenig leise, kann aber auch an meinem Amp liegen...

    Also wirklich ein klasse Teil.. muss ich wirklich sagen...

    Einziges Manko: beim Stimmen und dem Festziehen der Schrauben am Sattel, hat sich bei der einen sofort das Gewinde zerdreht.. Aber nicht weiter tragisch.. pfennigskram..
     
  16. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 30.07.08   #16
    Kannst du bitte mal ein paar Fotos aus dem echten Leben schießen? Im WWW sieht immer alles gleich aus. Un dich würd egern wissen:

    - Wie ist die Ergonomie der Gitarre (Gewicht, Kopflastigkeit ja/nein, Shaping)?
    - Wie ist die Sambora verarbeitet (ist ja von der LTD-Bezeichnung eher ein unterklassiges Modell - inwiefern merkt man, dass die Gitarre günstiger ist)
    - Wie flexibel ist die Gitarre klanglich? Und was bringt sie in den einzelnen PU-Stellungen?

    Vielleicht kannst du mir ja Antwort auf meine Fragen geben !? Noch interessanter wäre es, wenn du die Antworten mit deinen Eindrücken verbindest - das wäre schon ein Review. Würde mich echt freuen ... stehe der Gitarre nämlich eher skeptisch gegenüber. (Das aber eher aus Enttäuschung, dass die Zeit von Strat=Sambora vorbei ist.;))

    LG,

    -Hind
     
  17. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 29.10.08   #17
    Spät aber doch ein kleines Review:

    Hab sie einem Freund verkauft der Sambora Fan ist und um es vorweg zu nehmen, ich hab ihm abgeraten sie zu nehmen, da für mich das wichtigste meine Glaubwürdigkeit als Verkäufer ist und nicht die (lächerliche) Marge.

    Also aus dem Karton genommen. Erster Eindruck, wenn schon nicht mal ein Billig-Gigbag zum Schutz dabei ist, dann sollte LTD die besser verpacken. Nur so eine dünne Plastikhülle und an strategischen Stellen Noppen ...
    In die Hand genommen. Der Hals fühlt sich sehr gut an. Er ist nicht zu dick und nicht zu dünn. Ich schätze jetzt so um die 20mm. Auch das Gewicht ist ausgewogen, sie liegt gut auf dem Bein und vorweg, hängt auch ausgewogen am Gurt.
    Vor dem anstecken noch genauer angeschaut. Sie sieht halbwegs wertig aus, aber: Das erste was mir auffällt, der Hals ist zwischen ca. 2 und 5 Bund geschaftet. Alleine das wäre ein Gund für mich sie nicht zu nehmen. Der Hals und die Bünde selbst sind gut abgerichtet, wenn man feinfühlig ist, spürt man manchmal einen kleinen "Nuppel", ist aber in Ordnung für den Preis und stört in keinster Weise.
    Am Übergang Hals-Korpus ist auf der Rückseite ein Stück Lack am Rand abgeplatzt, sieht man nicht wenn man nicht genau schaut, spürt man nicht, sagt aber viel aus wie gearbeitet wird. Die Fräsung am Floyd Rose und an einem kurzen Stück der Kopfplatte sind leicht schräg bzw. schief. Auch das sieht man nicht, wenn man nicht genau schaut, mir fiel es allerdings sofort auf. An einer Stelle am oberen Korpus-Hals Übergang wölbt sich das Schlagbrett leicht, da es nicht sauber genug ausgeschnitten wurde.
    Na gut. Angesteckt das Teil und ... nichts. Holla? Amp an? Aufgedreht? Kabel drin? Jo ... aber kommt nix ... Ich fasse das Kabel nochmals an ... kratz, knacks, kreisch ... ah ... da hat sich das Signal versteckt. Buchse ist fürn Arsch. Wechsle ein paar Kabel durch, mit einem funktioniert sie dann.
    Herrn oder Frau "B", der/die die Gitarre geprüft und unterschrieben hat würde ich feuern, so darf eine Gitte nicht rausgehen. Obwohl. Warscheinlich wurde sie direkt in China geprüft. Was will man von einem Mitarbeiter erwarten der 12 Stunden am Tag ohne Urlaub für einen Hungerlohn arbeitet.
    Nach dem Stimmen angespielt und ein paar typische Sambora Sachen gespielt. Bissl gerifft und dann ab ins Solo von WDOA und Living on a prayer. Jo klingen tut sie in Ordnung. Da kann man nix sagen, und die Humbucker haben ordentlich Saft. Da geht was. Das Floyd Rose arbeitet sehr stimmstabil, die Potis arbeiten sehr gut, in dem Sinn, dass sich auch was tut wenn man dreht und man hört absolut keine Nebengeräusche, allerdings sind sie sehr schwergängig, das sollte mit der Zeit aber besser werden.

    Fazit: Wie vorweg gesagt, ich habe meinem Kunden empfohlen die Gitarre nicht zu nehmen, ich wollte sie zurücksenden und eine neue anfordern und hoffen dass diese dann besser ist, der Kunde wollte aber dennoch die Gitarre, da sie gut klang und man ja nie weiß was als nächstes kommt. Die Buchse wurde vom Gitarrenbauer getauscht.
    Da sieht man meineserachtens ganz klar, warum Endorsements gemacht werden. Da entscheidet beim Kauf dann halt ein ordentliches Stück Emotion.
     
  18. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 29.10.08   #18
    das ist schon lange kein qulitätsmangel mehr. teure gitarren wie CAPARISON oder teure IBANEZ wie auch JACKSON verwenden diese Art des Halsbaus... durch brechen der schwingungen sollen sich sogar soundvortueil ergeben... (hörensagen)
     
  19. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 29.10.08   #19
    Hörensagen heist nicht wissen ...
    wenn ich deine Theorie mal weiter spinne, müssten dann ja Pressspanplattengitarren am besten von allen Gitarren klingen?!? Da werden die meisten Schwingungen gebrochen.
    Blöd an deiner Theorie ist nur: Umso teurer die Gitarren werden, aus umso weniger Teile bestehen sie. Wenn shaften besser für den Klang ist, warum werden dann nicht alle Gitarren geshaftet?

    Wenn du deine Weisheit von einem Magazin oder noch besser aus einem Prospekt oder Firmenwebseite hast, würde ich das noch mehr überdenken. Dir ist wohl klar, dass die Marketingabteilung alles schön redet ... oder meinst du ernsthaft, dass auch nur eine Firma sagt: "Hey das klingt beschissener, aber wir sparen uns 5% Materialkosten und da kleine chinesische Mädchen leimen, fällt die Menpower nicht auf."
    An meinen Ibanezen ist mir nichts geschaftetes aufgefallen ... an keiner. Weder an der 350€ Gitarre die ich Live spiele, noch an den 2 Prestige die ich besitze. Da bestehen die Hälse aus zusammengeleimten Streifen. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Ich kenne viele Firmen die shaften, die machen das aber in der Regel an einer anderen Stelle. Nicht mitten im Hals.
     
  20. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 02.11.08   #20
     
Die Seite wird geladen...

mapping