Luftfeuchtigkeit und A-/ E- Gitarren...und Amps

von pablovschby, 27.11.05.

  1. pablovschby

    pablovschby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 27.11.05   #1
    Holla,

    (SuFu bereits benutzt.)
    mein Hygrometer, der, so wies aussieht(), kaputt ist, zeigt hier drinne 23% Luftfeuchtigkeit an. Ich bin mir aber sicher, dass der im Arsch ist(). Nunja, in paar Tagen hab ich einen Funktionstüchtigen. Luftbefeuchter steht hier bereit.

    Frage hierzu:

    Wieviel Luftfeuchtigkeit brauchts für A- / E- Gitarren? Antworten von erfahrenen Usern gern gesehen.

    Was ich sagen kann: Ich hörte mal, dass die LF über 50% sein muss für diese Instrumente(). Wo ist da die Toleranz? Ist es am besten, 50-60% zu haben, oder was? Was ist am besten? Klar, ...... es liegt am Material unsoweiter. Aber trotzdem: Mit was habt ihr die besten Erfahrungen gemacht? Man darf das ja auch nicht soooooooooooooo ernst nehmen, laut einem anderen Gitarristen. Überall sagen die was anderes. Hauptsache über 50% oder what?

    Danke fürs Lesen schonmal.
    gruss
     
  2. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.11.05   #2
    Also ich habe mir noch nie Gedanken über Luftfeuchtigkeit gemacht, und ich glaube meine 15 Klampfen auch nicht - Es sei denn ich trage sie ohne Tasche durch den Regen.
    Wenn Du nicht gerade unter einer Brücke wohnst oder Deine Gitarre immer in einem schimmeligen Proberaum stehen läßt, würde ich mir da auch keine Sorgen machen.
     
  3. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 29.11.05   #3
    Thx.
    biste dir da sicher? Das mit den 50% hat mir nämlich en erfahrener Gitarrist erzählt.

    Jetzt wollt ich wissen, ob 80% oder 60% besser sind für Gitarren. Weiss dat vlt. niemand? Oder kann jmd. sicher sagen, dasses egal is? Hmmm...
     
  4. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 29.11.05   #4
    80% Luftfeuchte sind gut wenn du das Instrument quellen lassen willst:D Als Faustregel sind ca zwischen 45 bis max.60% völlig ok .Das enspricht in etwa der Luftfeuchte die in einem normalem und vernünftig belüftetem Wohraum herrscht .Vermeiden sollte man auf jeden Fall ständige Temperaturschwankungen ,oder Lagerung nah an der Heizung .Also wenn du sie in einem normalen Wohnraum aufbewahrst wo du dich wohlfühlst ,fühlt sich die Gitte auch wohl .:)
     
  5. Marsman

    Marsman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    170
    Erstellt: 30.11.05   #5
    Hi.

    Auf alle Fälle 50% Luftfeuchtigkeit. Gitarren werden nämlich auch bei dieser Luftfeuchtigkeit gebaut. Temperaturschwankungen sind natürlich auch nicht gut für das Instrument (zu langes Durchlüften etc.)
     
  6. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 01.12.05   #6
    Über 70% wird es langsam kritisch, bei 80% ist es nur noch gut um Pilze zu züchten. Unter 50% sollte es aber auch nicht sein. Alles was zwischen 50% und 70% liegt, schadet der Gitarre nicht. Allerdings sind diese Werte die du da hast (23%)schon sehr ungesund, auch für dich.

    Haro
     
  7. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 02.12.05   #7
    Danke, wie erwähnt, Hygrometer ist ziemlich sicher kaputt (Neues schon bestellt). Ich glaube, ich würde das doch merken, denk ich.
     
  8. Foryoumydear

    Foryoumydear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.08
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.05   #8
    hi, ich hab ma ne ähnliche Frage und will deshalb kein neune thread aufmachen. Wie ist das wenn man Gitarren kalt lagert? also bei uns ist der Übungsraum ein Keller... und ich hab ne halbakustische Jazz-GItt da im KOffer gelagert. Und da gibts eigentlich keine Temperaturschwankungen, aber es is eben recht kühl... is das auf lange Sicht schlecht oder egal?
     
  9. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 08.12.05   #9
    Du schreibst: recht kühl, dass ist wieder relativ. Aber wenn ihr euch dort aufhalten könnt schätze ich einmal, du redest von Temperaturen zwischen 15 und 18 Grad. Das schadet den Instrumenten nicht. Achtet aber auf Feuchtigkeit und zu krassen Temperaturschwankungen.


    Haro
     
  10. Foryoumydear

    Foryoumydear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    25.09.08
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #10
    hmm... der Raum ist nicht beheizt... und es is eben ein alter Keller, ich denke es is so um die 10Grad. Eben so dass man im Pullover bei viiiiiel Bewegung spielen kann ohne das einem allzu Kühl wird ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping