Luisa (Flotter Blues, mit Augenzwinkern)

von steinhart, 16.04.08.

  1. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 16.04.08   #1
    Das hier entstand aus einer realen Situation, insofern "echter" Blues, Viel Spaß ...

    Luisa

    Luisa, Du bist mein Alptraum,
    der sich in der Nacht
    auf Wanderschaft macht,
    den ich die Stunden die ich liege
    nicht aus meinem Schädel kriege,
    den ich hasse wie die Pest,
    weil er nicht locker lässt,
    den ich über alles liebe,
    wie den Sand im Getriebe. Yeah.
    Luisa, Luisa, Luisa, Luisa my love.

    Luisa, Du bist mein Alptraum,
    der in der Dunkelheit,
    nach Befriedigung schreit,
    der mir die Stunden bis zum Tag
    Schauer übern Rücken jagt,
    den ich hasse wie die Pest,
    wie den Kater nach dem Fest,
    den ich über alles liebe,
    wie der Gärtner wilde Triebe. Yeah.
    Luisa, Luisa, Luisa, Luisa my love.

    Luisa, Du bist mein Alptraum,
    der sich ungeniert,
    mit meinem Schmerz amüsiert.
    ||: Habe morgens feuchte Hände,
    bin mit meiner Kraft am Ende, :|| (3x mit crescendo)
    Ende, Ende, Hey !
    Luisa, Luisa, Luisa, the end of my love.

    Luisa, Du warst mein Alptraum.
    Die Maschine bleibt kalt,
    Du bist leider zu alt.
    Du warst das Auto meiner Wahl,
    doch das ist mir egal,
    ich habe alles probiert,
    Du hast es ignoriert.
    ich will keinen Bankrott,
    Du kommst auf den Schrott, Du kommst auf den Schrott.
    Luisa, Luisa, Luisa, the death of my love.
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 16.04.08   #2
    Hi steinhart,

    ich vermute mal, silbentechnisch ist da alles im grünen Bereich und dann wird es wohl richtig schön flutschen ... Da paßt alles und ist trotzdem locker und fluffig - einfach eine schöne Schreibe und ein Text, der gut runtergeht - ich persönlich hätte es auch gut verschmerzt wenn keine Auflösung gekommen und statt dessen in der letzten strophe die wahl der bilder und metaphern zwar mehr in Richtung Nicht-Person gegangen wären und es somit offener geblieben wäre, es geht mir persönlich dadurch zu sehr in die Reinhard Mey - Ecke und kratzt mir zu nahe an die Scherzlyrik - aber das ist Geschmacksache und der Dichter ist zurecht Richter und Henker in seinem eigenen Reich und so sei es dann auch ...

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
  3. steinhart

    steinhart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 17.04.08   #3
    Hi x-Riff,

    Danke erst mal. Ja, es ist schon irgendwo fast ein Stück Scherzlyrik, die ich in aller Regel aber besser finde als Weltschmerz- und Weltuntergangslyrik sowie jegliche Art von Lebensabschiedssongs kurz vor dem Sturz in den Abgrund. Aber die Auflösung mit dem Auto war das reale Leben. Unser Drummer hat die ganze Probe rumgeheult wegen seiner Karre und den Reparaturkosten und da hab ich die erste Rohfassung mal eben so rausgehauen und später dann zurechtgefeilt, nur mal so als Erklärung. Und ja, man kann es am Ende textlich vielleicht noch offener gestalten.

    Aber es wird ein rockiger Blues, definitiv. Nix R. Mey-Stil, brrrrr (ich weiß, Du hast es nicht auf die Musik bezogen :-))

    Gruß steinhart
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 17.04.08   #4
    Klar steinhart - musikalisch sind das sowieso und gottseidank zwei Welten - und besser als Jammertallyriks schon lange ... ne ne - würde sagen paßt voll ...
    Muss auch mal anmerken, dass ich noch nie ein Autofreak war und sogar noch nie ein Auto besessen habe, weshalb mir nähere emotionale Bindungen an - äh - etwas Blech mit Motor drin nie sonderliche nahe gewesen sind ...

    Also - paßt scho

    x-Riff
     
  5. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 17.04.08   #5
    na, da kann ich eigentlich mitreden, weil ich so´n autobekloppter Oldtimerschrauber bin.
    Und schon seit zwanzig Jahren eine Symiose mit Öl, Rost, Unterbodenschutz und Schweißschlacke
    lebe.
    Ja, ich liebe nicht unbedingt das Blech mit Motor drin, sondern die Geschichten dahinter.
    Deshalb finde ich den Text auch ganz gefällig und locker, aber nicht überzeugend, denn man erfährt ja gar nicht, was den armen Bankrotteur so sehr an seine Luise bindet.
    Da fehlt mir was. Das hat z.B. Roger Cicero mit seinem thematisch gleichen Lied (weiß grad´ nicht, wie es heißt) besser gelöst.
    Deshalb ist dieser Text mMn auch nur flüssig und gutgeschriebene Comedy.
    Aber man darf auch mal 5 unbeschwerte, bluesige Minuten haben. Und da ist der Text wohl gut geeignet.
    Aber Weltschmerz-Texte finde ich trotzdem gut und wichtig.
    Grüße
    Willy
     
  6. steinhart

    steinhart Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 17.04.08   #6
    Das werde ich mir auf jeden Fall mal anhören. Danke für den Tipp. Und ja, natürlich muss es auch Texte geben, die sich mit ernsthaften Problemen auseinandersetzen. Hab ich sogar auch schon einige geschrieben. Aber auch da gibt es erhebliche Unterschiede. Aber das gehört hier nicht her, wegen der unbeschwerten 5 Bluesminuten :-))))

    Danke !
     
Die Seite wird geladen...

mapping