m7 + harmonisch vs. moll-maj7 + aölisch

von chaosbringer, 04.06.07.

  1. chaosbringer

    chaosbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 04.06.07   #1
    HI, ich habe mal eine Frage:
    Warum ist es legitim, über einen m7-Akkord harmonisch Moll zu spielen, jedoch nicht über einen moll-maj7-Akkord aölisch zu spielen?
    In beiden Varianten habe ich doch eine kleine und große Septime im Tonmaterial.

    Danke.
     
  2. SuiMizu

    SuiMizu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 04.06.07   #2
    Möglicherweise würde das entstehende Intervall von einer kleinen Sekunde, weil kleine und große Terz, stören. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich die absolute Antwort ist.
     
  3. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 04.06.07   #3
    Prinzipiell kannst du alles spielen, was gefällt.

    Ich vermute mal, daß die große Septime in harmonisch Moll über dem m7-Akkord als chromatische Annäherung gehört werden kann, wenn man sich nicht gerade darauf ausruht, und deswegen weniger stört.

    Gruß
     
  4. MathiasL

    MathiasL HCA Harmonielehre HCA

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.801
    Erstellt: 12.06.07   #4
    ...genau,....es geht um die klangliche Wirkung.Eine grosse 7 über einen moll 7 stehen lassen , am besten mit Pause davor und danach kommt nicht so gut( abgesehen von Miles , der
    hat sich da mal bei Time after Time volles Rohr verspielt,...was macht er?,..haut die
    Bombe grad nochmal raus,....), umgekehr gilt das gleiche.

    Versuch doch aber mal : Bb-B-D-Db-C-Eb als Tonfolge über BEIDE Akkorde.

    hier haben kleine und grosse sieben den Sinn einer chromatischen Annäherung zum Grundton C, gefolgt von kleiner Terz.Und das haut hin, wobei das zugegebenerweise
    schon jazzig klingt.

    Grüße!
     
Die Seite wird geladen...