Mac ...G5...also mal ehrlich...!

von perfect-audio, 11.11.05.

  1. perfect-audio

    perfect-audio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.05   #1
    Mac G5 und logic pro...,ist das zauberwort,,und ich frage mich ob mac user wirklich glücklicher sind...,,habe hunderte von threads gelesen und mitbekommen das apple auch nur mit wasser kochen und viele user genauso nervlich am boden liegen wie ich damals am pc...und tausend andere,,und da frage ich mich für was den hohen preis bezahlen:eek: ,da stehn preis und gegenwert niemals im proportionalen verhältniß...,,ich sehe das die entwickler auch nur menschen sind die noch keinen perfecten job gemacht haben und die sache noch in den kinderschuhen steckt,,da wolln wir uns mal nichts vormachen,,pc und mac user können also getrost heut abend ihr bier zusammen trinken und über die zukunft träumen,,ich jedenfalls will von beiden wahrscheinlich doch nichts wissen und werde mal protools unter die lupe nehmen,, vielleicht ist es doch die beste lösung auf unserem kleinen planeten?? ...und die freude am musikmachen nicht vergessen..:great: meine freunde,,
    optimistische grüße
    mj
    perfect-audio:)
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.11.05   #2
    Richtig, der Rest ist Werkzeug. Aber das sollte einma natürlich die Freude an der Musik nicht vermiesen. Meiner Meinung nach sollte man nach der Sofwtare entscheiden. Ein Windows, welches nur als DAW dient, und man es auch sauber hält, läuft bestimmt uach stabil.
    Und ProTools nur als Software betrachtet ist bestimmt nicht die beste Lösung auf diesem Planeten. Ein koplettes System aber ist wohl für den Privatgebrauch absolut übertrieben.
     
  3. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 11.11.05   #3
    Meistens sitzt das eigentliche Problem ja auch vor dem Bildschirm :)
     
  4. asdfjkl?

    asdfjkl? Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 11.11.05   #4
    meine 2 Cents

    Zu Windows:

    Wenn der PC ausschließlich als Audio-PC genutzt wird, dann würde ich ALLES abschalten, was nicht unbedingt gebraucht wird und Ressourcen frisst -- insbesondere die im Hintergrund laufenden sog. "Dienste".

    Am besten schon bei der Installation nichts "Unnützes" installieren. Deinstalliert man nämlich im nachhinein, dann bleiben meist doch Reste in der Registry.

    Wenn man den PC nicht nicht vernetzt und nicht surft, dann auch alles was in Bezug auf Netzwerk nicht gebraucht wird rausschmeißen, deinstallieren oder abschalten.
     
  5. maceasy

    maceasy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.05   #5
    Hallölele !

    Ich wollte eigentlich nicht antworten, aber mein Ehrgeiz lässt nicht locker.
    Ich bin G5 (2.5 Mhz) Besitzer und nebenbei arbeite ich mit Logic Pro 7 und das Musikmachen bereitet mir Spass und Freude.
    Warum der Frust?

    maceasy
    :)
     
  6. cm

    cm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.05   #6
    Ich hab zwar (noch) keinen G5, aber mit meinem iBook mache ich auch Musik am Mac und hab richtig Spass dabei. Alles funktioniert, der Rechner wird nach fünf Stunden Betriebszeit nicht langsamer und es stürzt nichts ab. :great:

    Klar gibt es bei Apple und Mac OS auch Probleme, aber ich denke, es sind viel viel weniger als beim PC. Ich persönlich hatte noch NIE Probleme mit meinem Mac und genau so sieht es in meiner Mac-Bekanntschaft aus.

    Ich bin ein sehr glücklicher Mac-User!:)
     
  7. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 14.11.05   #7
    Protools und Nubus Macs gibt es schon seit Anfang der Neunziger. Cubase VST und Logic Audio sind glaub ich so seit 95 auf dem Mac.

    Ich hab noch einen 7600PPC mit 300 Mhz G3 Karte und 2GB IBM Platte. Und irgendwie ist das Handling und die Effizienz einfach besser als bei meinem 1Ghz WINXP Notebook. Das liegt weniger an der Hardware, sondern einfach an diesem grausigen OS aus Redmont. Nach dem Motto "...aber irgendwas ist ja immer...."
     
  8. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.11.05   #8
    Komisch, ich bin mit meinem iBook auch ziemlich Glücklich. Die Probleme die ich jetzt habe sind mit denen, die ich unter Windows hatte vernachlässigbar. Allein schon das ganze Treiber-Getue... Für kreatives Recording gibt es nur eine funktionierende Lösung: GarageBand!
     
  9. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.11.05   #9
    benutz beides,mac sowie pc

    und muss sagen,wenn man alles ordenlich einstellt und nie weiter herum spielt und nichts mit dem inet zu tun hat dann läuft der pc richtig gut...wie war der sprucht

    don't change a running system oder so...

    naja bin mit beiden zufreiden..und ich benutze:

    _cubase SL sowie bald ProTools LE
     
  10. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 23.12.05   #10
    Ich bin seit kurzer Zeit auch Besitzer eines iBooks und hab schon einiges mit Garage Band aufgenommen, ich finde es wirklich klasse, dass man mit seinem Mac ein voll-funktionsfähiges und wirklich gutes Recordingtool bekommt, hab zwar auch schon mit Logic 7 gearbeitet, aber die beiden Programme sind eh nicht zu vergleichen.
    Zusätzlich spiele ich über Guitar Rig Gitarre, weil der Amp im Proberaum steht.

    Eines was am iBook stört: das Fehlen eines Audioeingangs, also muss man sich ne externe USB-Lösung anschaffen.

    Nach fast 10 Jahren PC -und Windowsärger bin ich echt froh, geswitcht zu haben, habe aber das Glück, schon bevor ich das iBook hatte, Erfahrungen mit Mac OS X zu machen, ohne diese Möglichkeit hätte ich wohl etwas Eingewöhnungszeit gebraucht, da man das logische Denken, das für Mac OS nötig ist, mit Windowsnutzung nach einiger Zeit verlernt.

    Zusätzlicher Pluspunkt: ich höre keinen Ton vom iBook, es ist ausgeschaltet wie eingeschaltet gleich leise.
     
  11. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.12.05   #11
    Ich bin auch Macuser (Mac Mini) und sehr zufrieden mit dem Rechner.
    Habe noch ein Windowsnotebook für die FH, aber das mache ich nur an, wenn ich ein Programm verwenden muss, das es nur für Windows gibt.
    Was mir beim Mac besser gefällt als bei Windowsrechnern ist auf der einen Seite das Design (Geräte und Benutzeroberfläche) und die unkomplizierte Art und Weise, wie man die Rechner bedient.

    Dass Macs teurer sind als Windowsrechner halte ich nur für bedingt richtig.
    Zum einen ist bei jedem Macrechner OSX dabei wie auch einiges an Software (u.a. iLife).
    Des weiteren darf man einen Mac auch nicht mit einem Rechner von A*di und Konsorten vergleichen.

    Alles in allem ist es aber vermutlich doch eine Glaubensfrage ;)
    Ich bin sehr zufrieden mit meinem Mac, habe aber kein Problem, wenn andere Leute lieber zu Windows-Rechnern greifen.
     
  12. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 02.01.06   #12
    nicht nur das es übertrieben sei, hab bisher auch noch kein digidesign protools gesehen welches sofort mit anderer hardware zurecht kam welche nicht von digidesign kommt. und ich sag mal es ist vielleicht nicht die beste lösung aber wohl mit unter eine der teuersten lösungen.....jeder kocht nur mit wasser und finde das man fürn hausgebrauch (home recording, projekt studio) bestimmt nicht so etwas braucht. da reicht eigentlich wirklich ein cubase sx 3 vollkommen aus (egal ob nun auf mac oder windows) vor allem da es vielseitiger als die protools geschichte ist. und mal ganz im ernst ich glaube auch nicht das eine software auf mac besser klingt als die identische für windows.
     
Die Seite wird geladen...

mapping