Mac OS X: Tutorials erstellen

von Hotspot, 22.07.16.

  1. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.253
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.944
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 22.07.16   #1
    Hi,

    ich möchte in der kommenden Zeit mal ein paar Mixing-Tutorials erstellen. Macht das jemand und hat Erfahrungen mit entsprechender Software auf dem Mac?
    Bisher habe ich ein paar Videos mit Quicktime gemacht, geht prinzipiell auch, nur hätte ich gern eine Software, die z.B. auch Clicks entsprechend visualisieren kann. Sicher gibt es einige Lösungen im Appstore, das blöde daran ist nur, dass es dort keine Testversionen gibt. Zum Vergleichen und Ausprobieren jedesmal ein paar Euro hinzulegen, finde ich aber auch etwas übertrieben.

    Hat jemand da ein paar hilfreiche Tipps?

    Vielen Dank
     
  2. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 13.12.16   #2
    Hi,

    reichlich spät, gerade erst gesehen. Hast du inzwischen eine Lösung gefunden? Wenn nicht, empfehle ich dir, mal Screenflow zu testen.

    Olli
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Hotspot

    Hotspot Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.253
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.944
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 13.12.16   #3
    Danke Olli, lieber spät als nie :-)
    Ich habe schon eine ganz gute Lösung gefunden: Screenium.
    Da ich es nicht selbst bezahlen muss, waren die 31€ okay für mich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. TripleK

    TripleK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Esslingen am Neckar
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    4.095
    Erstellt: 12.05.17   #4
    Und damit kannst Du dann Dich selber (Stimme über Interface) und das, was da gerade mixingtechnisch in der DAW passiert plus Video aufnehmen?

    Das wäre cool und die Antwort auf meine ungestellte Frage;-)
     
  5. Hotspot

    Hotspot Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.253
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.944
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 12.05.17   #5
    Ja, das geht. Das habe ich auch schon so gemacht. man muss nur hinterher aufpassen, welche Kompressionsrate/welches Zielformat man wählt.
    Grad bei Mixingsachen kommt es manchmal auf Details an, die man u.U. nicht mehr so gut hören kann, wenn die Audiospur komprimiert wird. Das ist aber an sich kein Thema des Programms sondern systembedingt.
    Genau genommen ist das gleichzeitige Wiedergeben der eigenen Stimme und Abspielen der DAW - Inhalte auch nicht programmbedingt, sondern wird im Mixer/Routing deines Interfaces gesteuert.
    Entsprechend funktionieren auch andere Programme.

    In dem Fall auch noch mal der Hinweis: Man kann sämtliche Apps aus dem Appstore innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen wieder zurückgeben und erhält das Geld zurück.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 12.05.17   #6
    Die Antwort heißt Soundflower oder Reaper/Ultraschall. In der Audio-MIDI-Steuerung legst du dann ein neues Hauptgerät mit Interface und Soundflower an. In der DAW wählst du das Hauptgerät als Eingabe und Ausgabe aus.
     
  7. Hotspot

    Hotspot Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.253
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.944
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 12.05.17   #7
    Nicht zwingend. Das hängt davon ab, welches System/Interface man verwendet.
    Bei mir funktioniert das ohne weiteres Zutun.
    Apollo als Ein- und Ausgabegerät auswählen -> fertig.
    Die übrigen Einstellungen nehme ich wie gewohnt in der Apollo - Console vor. Soundflower habe ich gar nicht mehr, weil ich es nicht brauche. Reaper sowieso nicht :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. TripleK

    TripleK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Esslingen am Neckar
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    4.095
    Erstellt: 17.05.17   #8
    Screenium kostet mittlerweile 54€, ein kurzer Test mit Integriertem Mikro war aber sehr erfreulich. Mit meinem Babyface muss ich's noch probieren.

    Vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping