Mainstage an "echtem" Verstärker

  • Ersteller Michael 78
  • Erstellt am
M
Michael 78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.13
Registriert
05.04.13
Beiträge
10
Kekse
0
Hallo!

Zuerst mal ein großes Lob an dieses Forum! Es hat mir bei dem einen oder anderen Problemchen schon oft weitergeholfen. Aber bei meiner jetzigen Situation hab ich (noch) nichts brauchbares gefunden. Deswegen hab ich mich hier angemeldet und hoffe auf eure Fachkenntnisse! Falls ich hier im falschen Bereich bin, bitte an die richtige Stelle verschieben. Danke!

Ich fange mal an mit meinem Equipment an:

- Mesa Boogie Nomad
- AER Compact
- Martin OMC Akustik Gitarre
- Epiphone The Dot
- Focusrite Saffire Pro 24
- Apogee Jam
- MacBook Pro
- Logic 9
- iPad 4

Nun zum Problemchen:

Ich war immer sehr abgeneigt gegen Amp-Modeling und Software (digitale) Effekte. Habe da schlechte Erfahrungen gemacht. Das war allerdings schon vor 15 Jahren. :rolleyes: Bin aber vor ca. einem halben Jahr auf Mainstage2 gestoßen und hab mir dieses besorgt um in Ruhe üben zu können. D.h. Gitarre an Apogee Jam, ins MacBook mit Mainstage und über Kopfhörer abgehört. Ich war begeistert von dem Sound!!! Habe auch mit der selben Konfiguration am iPad geübt. Allerdings mit Garageband. Mainstage finde ich Qualitativ besser. Wahrscheinlich auch nicht direkt vergleichbar... Wollte jetzt mal wieder lauter spielen und bin zu meinen Gitarrenverstärker. Habe das Apogee Jam gegen die Focusrite Saffire Soundkarte ersetzt, wegen dem Ausgang, und direkt in den Gitarrenamp gestopselt. Gitarre -> Fousrite Soundkarte Input -> Macbook mit Mainstage -> von Soundkarte Ausgang in Gitarrenamp. Naja, was soll ich sagen, der Sound war grotten schlecht. Es fehlte einfach der Röhrensound. Alles klingt dünn, ohne Power, kein Volumen, nicht mal die Cleanen Sounds (die ich hauptsächlich verwende) haben überzeugt :mad: Ich hab dann auch mal das iPad mit einer App (StompBox) an den Verstärker angesteckt. Das klingt um längen besser, aber auch noch nicht soooo toll... Bin dann in diesem Forum auf das ReAmping gestoßen. Das habe ich probiert, auch den Kopfhöreraugang (war ein Tipp von einem Forum-Mitglied). Es war aber keine Besserung hörbar, oder hab ich was falsch gemacht :gruebel:.
Ich wollte jetzt nur wissen, warum das mit Kopfhörer so gut klingt und über den Gitarrenverstärker so mies. Liegts wirklich nur an den Einstellungen oder wurde ich nach 15 Jahren wieder von den Softwarelösungen enttäuscht?!?! Wahrscheinlich klingt das ganze an einer PA-Anlge wesentlich besser, aber die hab ich nicht und es wird ein paar Wochen dauern bis ich wieder die Gelegenheit hab es an einer auszuprobieren.
Ich möchte eigentlich noch immer keine Ampmodelings haben, außer zum Üben mit Kopfhörer. Ich will die Sounds von MEINEN Verstärkern. Mir gehts es einfach um all die schönen Effekte wie Reverb, Delay, Chorus, Flanger,... Die wollte ich mit Mainstage einfach einschleifen. Geht das überhaupt?!
Für sämtlich Tipps und Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.
LG Michael.
 
Eigenschaft
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
08.09.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Wenn Du das Ampmodelling einer Software nutzt, solltest Du das nicht nochmal über einen Amp schicken, sondern über einen Breitbandlautsprecher (Studiomonitor, Floormonitor, PA o.ä.) wiedergeben.

Wenn du die Effekte von Mainstage mit Deinem Nomad nutzen willst, würde ich dessen Effektweg verwenden, also Gitarre->Amp Input->Amp-Send->Focusrite Line-Input->Mainstage->Focusrite Line-Out-> Amp-Return.

Wenn Du andere virtuelle Verstärker nutzen willst, solltest Du trotzdem berücksichtigen, dass Du bereits eine Gotarrenverstärkerendstufe und eine Gitarrenbox (in echt) am Start hast. Die kannst Du im Mainstage-Ampdesigner abschalten.

Dann wäre der Signalfluss: Gitarre->Focusrite Inst.-Eingang->Mainstage Ampdesigner (ohne Kabinett)->Focusrite Line Out->Nomad Effekt Return (Effektmix ganz auf Wet stellen).

Nur wenn Du Mainstage Stompboxes vor dem Vorverstärker Deines Nomad nutzen willst, brauchst Du eine Reamping-Box.

Clemens
 
M
Michael 78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.13
Registriert
05.04.13
Beiträge
10
Kekse
0
Hallo!

Danke für die Antwort! An diese Möglichkeit, Effekt Send -> Effekt Return, hab ich noch gar nicht gedacht :whistle:. Ich werde es ausprobieren und dann berichten. Kann allerdings ein wenig dauern, da ich im Moment wenig Zeit hab :weep:

LG Michael
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben