mal was anderes: gitarre in ne DI-Box statt amp

von nikeairmax, 13.09.04.

  1. nikeairmax

    nikeairmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    4.04.06
    Beiträge:
    314
    Ort:
    schenefeld/hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.09.04   #1
    moin moin

    ich war letztens mit meiner band im tonstudio und da wir zeitlich ziemlich hinterher hinkten, musste ich mein effektgerät in eine DI-Box anschließen und spielen. Dadurch konnte unser sänger gleichzeitig aufgenommen werden, aber egal.

    ich war auf jeden fall angenehm überrascht, dass der sound über effektgerät und DI-Box ja eigentlich nicht schlecht ist.

    nu hab ich mir überlegt, statt nen teuren amp eher ne DI-Box zu kaufen und diese bei live-auftritten gleich in die PA weiterzuleiten.

    hat da jemand evtl. scho erfahrungen gesammelt? sollte man vielleicht doch in einen anständigen amp investieren?

    ich hoffe ich bin hier richtig. hab zwischen PA--> sonstige und diesem forum geschwankt.
     
  2. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.09.04   #2
    hm also ich find die in lösung auch bei gutem monitoring klanglich inakzeptabel. ausserdem ist ne gute dibox und nen guter monitor und ne evtl. nen gute boxensim und nen gutes mischlpult auch net billig. + gutes effektgerät natürlich. nen abgenommener amp ist mir da lieber und klingt auch in meinem fall besser.
     
Die Seite wird geladen...

mapping