Mal wieder der Blues...

von The_Hollow, 24.06.07.

  1. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 24.06.07   #1
    Moin Jungs,

    ich bin grad etwas ratlos. Ich spiele jetzt nen knappes Jahr Gitarre und aktuell steht der Blues auf dem Speiseplan. Hatte mir vor geraumer Zeit "Blues you can use" gekauft und bin soweit restlos begeistert von dem Buch. Bislang hatte ich noch nicht so das Problem, weil ich vom Sound recht nah rankam, bzw. es machte bis dato noch nicht so viel aus, aber ich stelle mir die Frage: Wie kriege ich den Sound hin, der auf der CD zu hören ist? Ich spiele ne SZ 520 mit 0.09 - 0.46er Saiten. Bei mir klingt das insgesamt einfach nicht so "drahtig" und etwas zu "hell" für meinen Geschmack. Ich weiss jetzt nicht wohin der Thread wirklich passt, weil es viele Möglichkeiten sein können. Vielleicht ist meine Klampfe nicht so passen, die Saiten, die Spielweise....Hab gelesen, dass man den Sound auch via Amp herzaubern kann. Ich hoffe, dass hier einige das Buch kennen und mich aufklären können.

    Danke schon mal!!:)
     
  2. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 24.06.07   #2
    ich kenn zwar das buch und die CD nicht, aber deine Beschreibung "riecht" ziemlich nach Strat;)

    Geh mal in den Laden und spiel n paar Stratocasters oder vielleicht Teles an, ich glaube das ist, was du suchst.
    Der Verstärker spielt beim Blues imho keine so große Rolle.
     
  3. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 24.06.07   #3
    Hi,
    versuch mal den Ton-Poti ein wenig raus zu drehen. Vielleich erreichst du so den gewünschten Sound.
     
  4. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 24.06.07   #4
    ja, da wird wohl ne strat oder ne andere single coil gitarre im spiel gewesen sein. auch die amp einstellung wird dir ne net allzuviel bringen, humbucker (wie in deiner gitarre) und singlecoils unterscheiden sich doch schon sehr im klang.
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.06.07   #5
    Ich habe beide Bücher und es ist definitiv eine Strat mit sehr Texas-Blues mäßig eingestelltem Amp (SRV). Deine Ibanez hat eine andere Mensur, keine Singlecoils und dünnere Saiten.
     
  6. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 24.06.07   #6
    hey,

    ich würd dir auf jeden fall dickere saiten vorschlagen. geben dir meist einen volleren bluessound als diese 0.09er eierschneider. ansonsten ist klar, dass sich über amp und gitarre der ton ändern lässt. für blues und nur blues (also wenn du nur blues machst) würd ich dir ne semiakkustik ala ES-335 und etwas in richtung blues deluxe, delta blues amp empfehlen. Da ich davon ausgehe, dass du etwas variabler und auch mal etwas härter spielen möchteset würd ich dir auch eine stratocater oder sogar für einen dumpferen blues eine Les Paul raten mit einem etwas flexibleren amp wie die Vox AD***VT's raten.

    gruß, flo
     
  7. The_Hollow

    The_Hollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 24.06.07   #7
    ja das vermute ich auch irgendwie. Ich mein, ich habe vor mir irgendwann, wenn ich alt und grau bin und das nötige Kleingeld hab, ne schöne Eric Johnson Strat zu kaufen, aber aktuell müsste ich wohl mit meinem Problem abfinden *grml* Aber dennoch danke! ich versuchs mal mit dickeren Seiten, aber den gewünschten Sound werde ich da wohl kaum erreichen ;)
     
  8. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 24.06.07   #8
    was für ein problem? man kann blues net nur mit ner strat spielen. sehr viele bluesmusiker haben humbucker in der gitarre. es kommt halt einfach drauf an was man mag, ob eher nen sc-klang für blues oder eben hb.
    und dickere saiten würde ich auch net unbedingt aufziehen um diesen klang zu bekommen. dickere saiten = umstellung. und ich bin bisher auf standard tuning nie mit nem satz klar gekommen, der dicker als 10 war (mal als beispiel).
    blues kommt aus den fingern :great:

    strats sind aber btw auch net unbedingt teuer. mit den rockinger teilen kriegt man scheinbar gutes für wenig geld, blade baut meiner meinung nach sehr gute und fender kann man auch net grad als teuer ansehen, von daher brauchste net erst grau zu werden um dir so eine zu kaufen :) (signature modelle mag ich net, ich würd mir meine gitarre eher in die richtung modifzieren).
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.06.07   #9
    Doppelte Zustimmung!

    Ich kann nur wiederholt auf die Hwy-1 upgraded Strat hinweisen. Spitzenware um ca. 600,-
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.06.07   #10
    Diese gehört auch zu meinem Interessenskreis :great:
     
  11. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 24.06.07   #11
    diese steht mittlerweile, da ich schon viel gutes über die neuen highway modelle gehört hab, beim nächsten anspielen bei mir ganz oben. im spätsommer werd ich mir auch wieder ne strat zulegen (kriterium: <1000€).
    und eigentlich bin ich sehr auf usa standards fixiert.
    is die highway in der lage, den standards das wasser zu reichen in sachen sound & verarbeitung (trotz des unterschieds von gut 200-300€)?
     
  12. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 25.06.07   #12
    hey,

    ich würd sagen, dass sie nicht wesentlich schlechter als die standards sind, und da du ja 200-300 preisunterschied hast, besteht durchaus die möglichkeit noch etwas nachzurüsten und zu modifiziren ohne den pries eine standard bezahlen zu müssen.

    aber zurück zum thema. Ich hab immer gedacht, dass die LP die Bluesgitarre überhaupt wär, bis ich zum ersten mal eine stratocater gespielt hat. der ton hat mich echt umgehauen, ist aber nicht besser als der einer Stratocater sondern nur anders, sei es postiv oder negativ. das kann nur der spieler selbst für sich entscheiden.

    gruß, flo
     
  13. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.06.07   #13
    Sie klingt interessanterweise TOTAL anders als meine USA. Schon nach Strat, sehr sogar. Aber viel dünner, drahtiger. Wiegt auch ein gutes halbes kg weniger.

    Irgendwie klingt sie klassischer nach Strat, als meine USA, deren vollerer Ton den mittlerweile dort eingebauten Humbuckern wiederum total gut steht.

    Ich kann nicht sagen, welche der beiden ich lieber mag. Sie haben beide ihr Einsatzgebiet.

    Die "Ping" Tuner auf der Hwy-1 (wie auch auf den Mexicos) sind Schrott, hab ich wie auf der USA gegen Schaller Locking Tuners ersetzt.

    VERDAMMT, ich bin im Moment auf einer totalen Stratwelle. Muss heute gleich nochmal in de Klangfarbe, da hängt viel interessantes rum. Eine 60er mit Rosewood Griffbrett, das fehlt mir noch. Aber dann müsste ich die Hwy-1 verkaufen. SCHEISSE. G.A.S.!!!! ARGH!
     
  14. kwz

    kwz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    272
    Erstellt: 25.06.07   #14
    Hallo,

    ja, in Blues You Can Use (BYCU) wurde anscheinend eine Strat genutzt, auch wenn sich John Ganapes nicht mehr genau an das verwendete Model erinnert. In "More BYCU" verwendet er nach eigener Aussage eine 40th anniversary Strat - Japanese. Interessanterweise spielt er die "Blues Licks YCU" durch einen POD ein, klingt auch nicht schlecht.

    http://www.bluesyoucanuse.com/forum/viewtopic.php?p=73

    Man kommt aber auch mit einer SZ520 ziemlich nahe ran, wenn man die HBs splittet. Die SZ wird vermutlich niemals soviel Twang haben wie eine Strat, gerade bei der Texasbluesnummer am Anfang von BYCU, tut man sich da eher schwer, genau den Sound auf einer SZ rauszukitzeln. Ich habe noch eine Ibanez SA160, die kommt vom Klang schon deutlich näher an die Strat, allerdings finde ich - so wie ich die Gitarre eingestellt habe - die Kombination von Vibrato, Saitenlage und Hals eher bendingunfreundlich, weswegen ich für Bending intensivere Sachen wie den Minor Blues zum Beispiel lieber die SZ oder eine Semiaccoustik nehme, bei der ich die Saitenlage deutlich höher einstelle.

    Ich spiele die Gitarren durch einen Vox AD 15 VT. Da geht es mir ähnlich wie John Ganapes, es macht einfach viel Spaß, zwischen den Amps hin und her zuschalten und dasselbe Stück abwechselnd mal über einen Fender, Vox oder Marshall zu spielen.

    Viele Grüße
    kwz
     
  15. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 25.06.07   #15
    das klingt sehr interessant und nach dem was ich suche. ich bin nämlich auf der suche, nach ner strat mit nem drahtigen klang....letztendlich is bei mir deswegen die deluxe schonmal rausgefallen, mit deren s1 switch ich nix anfangen konnte (die scs in reihe geschaltet haben mir zuviel gematscht, schon bei wenig gain...) und die mir einfach zu rund und weich klang.

    @flöh:
    das mit dem nachrüsten stimmt, mir ging es aber eher um die holzqualität, die man net unbedingt gut nachrüsten kann ;) und die verarbeitung. allerdings hab ich nachgelesen, dass die highways in den usa gefertigt werden...
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.06.07   #16
    Vielleicht steht sie heute Nachmittag schon zum Verkauf... ich habe ja eine strikte Selbstbeschränkung (auch der Holden zuliebe): Wenn ich eine neue Gitarre kaufe, muss eine andere weg.
     
  17. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 25.06.07   #17
    hmmmmm :D

    nunja, kannst ja mal pn schicken, wenns definitiv ist, dass sie weg muss :)
     
  18. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 25.06.07   #18
    Aber bietet die Fender Lite Ash Strat nicht mehr fürs Geld als die Highway One?
    Immerhin hat die Lite Ash sogar echte Seymour Duncans an Board.
    Joa ich hätte doch schon mal gerne ne Gitarre mit richtig guten Tonabnehmern:)
    Aber vielleicht sollte ich da auch zur Yamaha Pacifica 612V - 812V greifen, die ja auch mit Seymour Duncans ausgerüstet sind...
     
  19. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.934
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 25.06.07   #19
    Hi Hoss,

    bei mir wäre es eher anders ... lieber die Frau weg, als keine neue Gitarre ...

    Aber ich will nicht über gute Ehen lästern - ich bin seit vielen Jahren zufriedener Single und mit meinen Instrumenten verheiratet.

    Greetz :)
     
  20. The_Hollow

    The_Hollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 25.06.07   #20
    Jungs ich werde das mal mit den splitted HB's teste. Vllt komm ich so der Sache näher ;) Aber dennoch vielen lieben Dank für eure Bemühungen. Denke irgendwann hol ich mir meine eigenen Strat. Rock spiele ich lieber mit meinem Baby, aber Blues klingt (meiner Meinung nach) mit einer Strat einfach schöner.
     
Die Seite wird geladen...

mapping