Mal wieder ein schönes Beispiel zum Thema Bühnensicherheit...

von Köttel, 05.07.08.

  1. Köttel

    Köttel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    10.11.15
    Beiträge:
    186
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.602
    Erstellt: 05.07.08   #1
    Vor einer Woche gab es eines Open Air Job.

    Das da unten wurde uns als als Treppe zur Bühne angeboten. :rolleyes:

    Seitdem ist unsere Bühnenanweisung deutlich überarbeitet, denn leider interessieren sich vor allem Privat- oder Gelegenheitsveranstalter einen Scheiß um unsere Sicherheit. Ändern wird es wahrscheinlich nichts.

    Habt Ihr ähnlich schöne Beispiele?
     

    Anhänge:

  2. Midwinter

    Midwinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Neben der Tripsdrill
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 05.07.08   #2
    Aber sonst gehts denen noch gut?
     
  3. H!Voltage

    H!Voltage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.08
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.458
    Erstellt: 06.07.08   #3
    Wir hatten am Freitag eine einfache Leiter. Gut, dass wir keine 412 Boxen oder eine Bassdrum draufschleppen mussten (Bühne war ~1.5m hoch). Viel zu wackelig :screwy:
     
  4. Flaggsmith

    Flaggsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Oer-Erkenschwick (Kreis Recklinghausen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 06.07.08   #4
    Ja ja diese LKW Bühnen!
    Da kennt der Veranstalter jemanden der weiss wer einen LKW hat und schon spart er sich die Mücken für `ne Bühne!!!!
    Hatte auch schon Gig`s mit so was... ein Schritt vor und schon liegt man untem oder alles wackelt so das man Seekrank wird!!!

    Ist halt eine Billige Alternative....
     
  5. Drummer1987

    Drummer1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    14.07.14
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    156
    Erstellt: 06.07.08   #5
    Sowas geht mal gar nicht..Würde ich direkt ablehnen.
    Sicherheit geht nunmal vor und das müssen auch die Veranstalter verstehen
     
  6. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 06.07.08   #6
    Ach du kacke... wenn ich von unten Räuberleiter geben würde wärs wahrscheinlich sicherer.
     
  7. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.009
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    927
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 07.07.08   #7
    2 Europaletten: € 0 (kann man irgendwo ziehen)

    Säge: € 19,90 (auf'm Grabbeltisch bei Max Bahr oder Proktiker)

    Dose Bier nach getaner Arbeit: € 1,49 (Tanke)

    Gesicht des Bassers, wenn der Roadie sich mit dem Baßamp langlegt, weil der selbstgebastelte Tritt unter ihm zusammenbricht: Unbezahlbar


    Martman
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 07.07.08   #8
    Genial. Fast so gut (OK, besser :)) wie unsere Stromverteilung letztens (Veranstalter: Wie, Buehnenstrom? Ja, also, da hinten ist ne Steckdose...) - 2kW Amping, 1,4kW Licht und die komplette Backline ueber einen IKEA 3er Stecker... Das war mal lustig :D
     
  9. Johnny-F

    Johnny-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 08.07.08   #9
    Mhm, herrlich sowas. Hatten wir auch mal bei nem Straßenfest. Im Vorfeld hieß es von der "Organisation", wir hätten einen eigenen Stromverteilerkasten. Dort angekomen sah es dann so aus, dass wir einen Stromverteilerkasten am anderen Endes des Platzes hatten (ca.80-100m) den wir uns auch noch mit einem Dönerstand und nem Bierwagen teilen mussten. Komentar: "Mein Gott wo ist das Problem, hier habt ihr noch ein paar Kabeltrommeln" Haben dann drei Kabeltrommeln à 25m bekommen, die ineineander gesteckt immer noch nicht zur Bühne gereicht haben.
    Naja, nach etlichen Telefonaten haben wir es dann geschafft, uns selber nen Verteilerkasten zu beschaffen.
    Achja, und die "Treppe" zur Bühne sah so aus:

    [​IMG]
     
  10. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 08.07.08   #10
    Ach du Scheiße, und ich mach mir schon wegen den feuerschutznormen fürn backdrop das ich anschaffen will Gedanken, aber wenn Veranstalter sowas "dürfen"...
    nee, jetzt mal ernsthaft, dass kann doch nicht angehen oder? Ich meine mal abgesehen von eventuellem materiellem Verlust können bei so Bastelarbeiten Menschen übelst zu Schaden kommen, ich will jedenfalls nicht das Gesicht des roadies sehen wenn meine 4x12er drauf gelandet ist.
     
  11. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 10.07.08   #11
    Alle sprechen hier von Roadies... also ich hab noch keinen :rolleyes:

    Aber hier stellt sich ja wieder die Frage, lieber auftreten und gehört werden als sich über Sicherheit Gedanken zu machen?
    Im Forum lässt sichs leicht schreiben "Jaaa, denen würde ich was erzählen und prompt absagen."
    Wenn man mal dort ist wird das denk ich keiner so leicht über die Lippen kriegen, wenn er nicht gerade 2 mal pro Woche einen Auftritt hat.
     
  12. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 10.07.08   #12
    Solange nichts passiert ist ja alles in Ordnung. Was ist aber wenn doch mal was passiert? Ist Dir der Auftritt wichtiger als Deine Gesundheit?

    Kleine Mängel und Improvisationen halten mich nicht davon ab einen Gig durchzuziehen, aber es gibt auch Grenzen. Diese Grenzen muß jeder für sich selbst definieren.
    Auf jeden Fall gehören Mängel unverzüglich dem Veranstalter gemeldet damit er im besten Fall noch kurzfristig Abhilfe schaffen kann. Ich würde Ihm deutlich sagen das das so nicht geht und Ihn, wenn er sich stur stellt, auch mit einer sofortigen Abreise drohen.
    Mit der Zeit lernt man dann auch seine Pappenheimer kennen denen man frühzeitig genau auf die Finger schauen muß....

    Gruß

    Fish
     
  13. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 10.07.08   #13
    Die meisten werden sich darüber erst Gedanken machen, wenn mal was passiert ist.
    Vorher macht man sich darüber kaum Gedanken.
    Aber so ist das nun mal. Das ist Menschlich.
    Oder vielleicht ist es mehr der jugendliche Leichtsinn und je älter man wird, desto mehr sieht man es von einem anderen Blickwinkel.
     
  14. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 11.07.08   #14
    @k?ttel:

    also ich hätte die paletten jetzt noch ein stückweit richtung bühne geschoben und gut wärs gewesen.
    hatten am wochenende auch ein open-Air. ---> kein bühnenaufgang vorhanden !

    was erwartet ihr ? marmor ?

    "rock und roll" ist das stichwort. wir sind doch fast alles junge hüpfer !! ;)
     
  15. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 11.07.08   #15
    zumindest keine direkte lebensgefahr - ich spring ja auch nicht mim foehn in die wanne, weil ich jung bin und das rocknroll sein mag...
     
  16. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 11.07.08   #16
    naja, föhn in die wanne ist jetzt kein vergleich zu der treppenlösung im ausgangspost.
    und direkte Lebensgefahr geht da mmn überhaupt nicht von aus.
    jeder der einigermaßen geradeaus gehen kann, kommt da unbeschadet rauf und runter.

    btw.: bei "welt der wunder" haben sie mal einen fön ins wasser geschmissen. der lief einfach weiter :):D


    edit: ein paar spanngurte dabei zu haben schadet auch nie!! dann kann man sowas kurzerhand fest-tüdeln !

    grüße
     
  17. Ossi 2

    Ossi 2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    23.10.14
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 11.07.08   #17
    Irgendwie macht es Spaß, diesen Thread zu lesen
    Man scrollt runter und sieht ne Leiter ;-)
    Ich hatte das Problem mit dem Bühnenaufgang bis jetzt noch nicht weil ich erst 2x Open Air gespielt habe und da brauchte man sowas gar nicht weil die Bühne oben auf einer treppe stand und die Fans unten standen...
     
  18. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 11.07.08   #18
    naja, wenn man da ne schwere 4x12er (orange oder aehnliches format) hochwuchtet, dann besteht da durchaus gefahr fuer das leibliche wohl, wuerd ich behaupten. Von nem Ampeg-Kuehlschrank gar nicht zu sprechen. Selbst wenn nicht lebensgefahr, ist n gebrochenes bein oder schlimmer noch ein gebrochener arm, der einen sogar am spielen hindert, denke ich grund genug, sich sowas doppelt zu ueberlegen... :)
     
  19. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 11.07.08   #19
    das ist ja richtig, aber man sollte den veranstaltern jetzt nicht die ganz großen vorwürfe machen oder wg. solcher, in diesem fall, lapalien ein konzert absagen.
    stattdessen beispielsweise auf den veranstalter zugehen und eine lösung finden. eine equipment-case kann auch ein bühnenaufgang sein.
    Improvisieren ist leider für viele ein fremdwort geworden. das soll jetzt kein vorwurf sein. bitte nicht falsch verstehen.

    in diesem sinne: Hals- und Beinbruch ;)
     
  20. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.07.08   #20
    Richtig, sobald auf dem tollen Equipment-Case Aufgang naemlich der erste Tropfen Wasser liegt, gibt's den ersten Genickbruch. Und dazu muss es nicht mal regnen - da reicht das Kondenswasser von nem kalten Bier...

    Also wirklich, dann lieber ohne Treppe. Da wuerde ich meinen Krempel im Auto lassen und mit MFX direkt ueber die PA spielen...
     
Die Seite wird geladen...