Malmsteen verklagt Online-Parodie

von wilbour-cobb, 19.02.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 19.02.08   #1
    ihr werdet Euch sicher an die Clips hier erinnern, auf denen berühmte Gitarristen mit original Videos und gefakter Tonspur durch den Kakao gezogen wurden. Hier gab es einen schönen Thread dazu:

    https://www.musiker-board.de/vb/plauderecke/246125-gitarreng-tter-live.html

    Die Videos waren von einem finnischen Künstler namens Santeri Ojala, der eigentlich sehr gut Gitarre spielen kann und sich alle Mühe gegeben hat, um so schlecht zu spielen wie in diesen Veräppelungs-Videos.

    Malmsteens Management hatte da wohl keinen Humor und hat bei youtube durchgedrückt, dass der Account des Finnen gesperrt wurde. Dabei kamen seine extra schlechten Gitarren-Soli sogar gut an, hier einen Clip aus der amerikanischen Talkshow Jimmy Kimmel Live on ABC, in der Slash live und anwesend von Ojala vershredded wird und an der Sache großen Spaß hat.

    http://www.youtube.com/watch?v=VpXB5MSTDfQ

    Ich finde es sehr schade, wie wenig Humor Malmsteen da beweist und auch sehr schade, wie schnell youtube da den Medienkonzernen nach der Pfeife springt. Aber irgendwo natürlich verständlich, immerhin geht es um viel Geld und youtube lebt zu einem großen Teil von geklauten Inhalten.

    Schön finde ich folgendes Zitat von Ojala:
    "Vielleicht ist Youtube nicht der richtige Ort für so etwas. Wenn ich ein Video eingestellt hätte, in dem ich vom Skateboard falle oder einen Furz anzünde, wäre das sicher noch online."

    Ojala hat da etwas künstlerisch wertvolles und vor allen Dingen echt lustiges geschaffen, schade, dass das nicht honoriert wird.

    Hier noch ein Artikel auf spiegel-online.de dazu:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,535974,00.html


    Muss Malmsteen seine "Reputation" beschützen? Ist das Veräppeln und Verändern von urheberrechtlich geschützten Material auch "Diebstahl" oder nicht eher ein "Zitat"? Braucht die Medienbranche mehr Humor? Wie seht ihr das?
     
  2. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 19.02.08   #2
    schon armselig von Malmsteen da überhaupt in Aktion zu treten.
    Er ist Gitarrist, wenn nur seine laufenden Bilder verwendet werden ohne seine Musik, wird er dadurch sicherlich keinen Image-schaden oder irgendwelche finanziellen Einbußen erleiden müssen.

    Im Gegenteil, ich könnte mir gut vorstellen, dass ihn der ein oder andere bis heute nicht gekannt hat. Vor allem in Europa ist Toto doch wirklich nicht super bekannt.

    Naja, aber wenn die Karriere abwärts geht, neigen manche Künstler halt zu solchen Aktionen
     
  3. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 19.02.08   #3
    Ich mir nicht.
    Auch da muss ich widersprechen, aber was zum Geier hat Toto nun mit Malmsteen am Hut ?!
     
  4. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 19.02.08   #4
    Ist er nicht, war er nicht deren Gitarrist?

    Wenn nein, dann ist das doch ein super Beweis für meine These:D
     
  5. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 19.02.08   #5
    Fackt ist das Malmsteen auch teilweise unter der Gürtellinie verarscht wurde. Nich nur musikalisch :D
    Die Videos von wegenn "eat Pizza " oder "gods Penis" sollte jeder kennen, ich weis nicht ob er das auch war aber ich glaube schon.
    Sicherlich Verarsche :D

    Menschen die in der Öffentlichkeit stehen müssen mit so etwas Rechnen denke ich ! Aber es ist auch legetiem das diese Personen sich dagegen wehren

    gruß markus

    --> http://www.youtube.com/watch?v=SKMYeXkYcgs
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 19.02.08   #6
    Oeh...? Die Originalvideos scheinen ja offline zu sein, aber das was der Finnische Typ in der Talkshow mit Slash macht ist doch einfach nur bescheuert. Ich versteh' nicht ganz, wieso das lustig sein soll... :|
     
  7. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 19.02.08   #7
    Nein, Malmsteen ist der langhaarige Schwede mit dem Zebra-Gurt;)

    DAS ... Das ist Toto:
    http://youtube.com/watch?v=TtVsJmCz3NU
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.02.08   #8
    Das Problem ist dass es nicht gleich als Verarsche erkennbar ist. Wer ihn nicht kennt, denkt evtl. dass das ganze echt ist. So was ist definitiv imageschädigend.

    Also ich sehe sein Vorgehen als absolut richtig, ich hätte das schon längst sperren lassen.
     
  9. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.02.08   #9
    Schon allein die Tatsache, dass Malmsteen mehr als jeder andere Gitarrist den Parodien zum Opfer fällt sollte ihm doch schon gedanken machen. Möglicherweise wird durch die Medien ein falsches Bild von Malmsteen gezeichnet, aber für mich stecken in den Verarschen eine Menge Wahrheit. Der Typ hat einfach (mittlerweile) echte Persönlichkeitsprobleme und dass er diese Internet Verarschen nicht mit Humor nehmen kann zeugt auch nicht gerade von persönlicher Stärke.

    mfg
     
  10. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 20.02.08   #10
    Fackt ist, wie superhoschi schon gesagt hat, dass wenn Menschen in der Öffentlichkeit stehen, sie auch gerne durch den Dreck gezogen werden.
    Wie z.B. George Bush oder unsere Werte Kanzlerin (wie man jeden morgen in der Zeitung in Karikaturen sieht). Kein Mensch würde aber auf die Idee kommen solche Verarschungen schlecht zu finden. Stellt euch doch mal vor ein Regierungschef oder was auch immer würde so wenig Feingefühl mitbringen, dass er den Verantwortlichen öffentlich verklagen würde.

    Mann, wär das peinlich! Und genauso sehe ich das auch bei Malmsteen.
    Absolut peinlich.
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 20.02.08   #11
    Ich glaub einfach, Malmsteen ist wirklich so schlecht und er möchte nicht, dass es auffliegt ...
     
  12. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 20.02.08   #12
    Dem Typen fehlt halt einfach der Blues ;)
     
  13. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 20.02.08   #13
    Der Finne ist super, sowieso sind mir viele Skandinavier sympathisch :great: Malmsteen kommt da doch selber aus der Ecke, aber wie wir wissen, ist sein Ego recht groß.
     
  14. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.681
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 20.02.08   #14
    hier wird immer vom großen egeo vom malmsteen gesprochen, aber woher wisst ihr das alles?
    so etwas ist für mich nur releveant wenn man die person getroffen hat und jetzt stellt sich eben die frage wer von euch malmsteen schon einmal persönlich getroffen hat.
    er macht sicher den eindruck als ob er eine sehr extrovertiete persönlichkeit hätte, aber ob er dadurch automatisch zum arsch wird?

    um mal was zum thema zu sagen:
    ich persönlich finde eine klage auch mehr als übertrieben, ein persönliches telefonat oder ähnliches wäre einfacher gewesen und diskreter.
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 21.02.08   #15
    Das ist ein Warnung, eine richtige Klage wird es da kaum geben. Wird meistens erledigt bevor es so weit ist.

    Und was Yngwies Ego angeht, ich finde er hat absolut das recht dazu.
     
  16. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.02.08   #16
    Ich finde auch, dass jeder ein Recht auf ein Ego hat.
     
  17. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 21.02.08   #17
    Hihi :D Ich meinte natürlich dass er das recht auf ein großes Ego hat. Wollen wir mal ehrlich sein, er hat seine erste Platte (Rising Force) 1984 gemacht. Man höre sich mal an was '84 sonst so gespielt wurde, dann ist einem schon glasklar warum.
     
  18. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 21.02.08   #18
    er konnte schneller rumnudeln als andere gitarristen ?
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 21.02.08   #19
    Die Platte hat die Gitarrenwelt damals völlig aus den Socken gehauen, es gab nicht mal was ansatzweise ähnliches. Damals war ja noch Iron Maiden mit "the Number of the Beast" Gang und Gäbe für die Metalwelt, so zum Vergleich. Er hat (zusammen mit Van Halen, der jedoch mehr die Rock-Schiene war) die ganzen Shredder überhaupt erst gemacht und war auch der erste, der die klassische Musik auf diese Art ins Shredden reingebracht hat als weiterentwicklung von Blackmore/Roth Ansätzen. Er war damals schlicht und einfach Gott, den wir alle angebetet hatten.

    Und schneller rumnudeln konnte er sowieso :D

    Nee, Spaß beiseite, der Mann hat viel mehr Anerkennung verdient als er bekommt, allein schon für die ersten zwei Platten. Die kann auch heute noch keiner so spielen wie er.
     
  20. poor but loud

    poor but loud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    3.464
    Erstellt: 21.02.08   #20
    Erst einmal das, und dann muss man auch bedenken, dass der Vergleich mit den Polit-Karikaturen hinkt. In einigen Kreisen (z. B. Mainstream-Hörer über 25) ist man nicht nur über Gitarrenbands sehr schlecht informiert, sondern befindet sich auch in einem Alter, in dem man die Namen der derzeitigen Spitzenpolitiker ganz gut auf die Kette kriegt. Man weiß dann auch, worauf eine Karikatur abzielt. Ferner sind Karikaturen in Zeitungen gut als solche zu erkennen, wohingegen bei der Musikerverarsche die Abgrenzung schon schwerer fällt. Vor allem aber sind Musikstücke schutzfähige Werke. Nicht nur kann sich jeder ausübende Künstler ohne Kompositions- und Arrangementerfahrung gegen eine missverständliche Darstellung seiner Fähigkeiten, seiner Performance usw. wehren, sondern ein Songwriter hat auch Anspruch auf Anerkennung seiner Urheberschaft und Anspruch darauf, dass niemand seine Stücke in irgendeiner Form verwertet, aufführt, verbreitet usw.

    Er kann sich die Leute, die seine Stücke vewerten (z. B. Plattenfirmen und Musikverlage), selber aussuchen und eine Vergügung aushandeln. Er kann auch darüber bestimmen, welche Eingriffe in das Werk er zulässt und welche nicht. So kann er z. B. seine Musik von der Plattenfirma XYZ auf einen ROM-Chip mit redundanten Daten brennen und diesen klonen lassen, was zur Folge hat, dass selbst bei beschädigten Chips 999 von 1.000 ein Bit für Bit identisches Signal ausgeben. Wenn ich nun ins Presswerk einbreche und exakt dieselben Chips nachproduziere, verwerte ich das Werk in einer Form, die der Urheber freigegeben hat. Aber die Freigabe erfolgte nicht mir gegenüber, und das ist der Knackpunkt.

    Gibt er das Werk dagegen mir gegenüber frei, dann darf ich es zwar verwerten, aber nicht in jeder beliebigen mir genehmen Form. Ich darf z. B. die Musik nicht mit einem neuen Video unterlegen oder eine Parodie anfertigen.

    Ganz haarig wird es natürlich, wenn jemand (was ich hier vermute) nicht nur das Werk in entstellter Form verbreitet, sondern auch noch versäumt, überhaupt die Erlaubnis für eine Verwertung des Werks einzuholen. Insofern kann ich Yngwie schon verstehen.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping