Mandoline - Akkorde

von Addajamur, 05.07.04.

  1. Addajamur

    Addajamur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    13.12.06
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 05.07.04   #1
    Soweit ich mich erkundigt habe gibt es für die Mandoline fast garkeine Akkorde... (Liegt wohl am winzigkleinen Griffbrett) Vielleicht gibt es hier jemanden der Mandoline oder Cister spielt und mir helfen könnte, wie ich am bessten anfangen sollte. Ausserdem wollt ich mal fragen ob hier jemand weiß ob man die Tabla mit den Fingern oder mit den Handflächen spielt. :confused:
     
  2. Konfusius di Obscura

    Konfusius di Obscura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.04   #2
    Kenn mich zwar nicht so aus, aber wird auf der Mandoline nicht immer nur eine Melodie gepickt?! (Also keine Akkorde?)
     
  3. Mario

    Mario Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #3
  4. Steppke

    Steppke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    6.02.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.05   #4
    Kennt jemand noch andere Pages für Mandolinen ?
    Suche so etwas wie 'ne Grifftabelle, also wie man am günstigsten greift !
     
  5. Gitta

    Gitta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.09
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 01.05.05   #5
    Hallo,

    ich spiele ein bißchen (selten) Mandoline, meist mit Anderen zusammen. Die M. ist eindeutig ein Melodieinstrument, genau wie die Violine gestimmt, allerdings doppelchörig, also immer zwei gleiche Saiten für einen Ton: g-d-a-e. Man schlägt sie mit einem Plektrum an, heute fast nur noch mit Wechselschlag, früher mit Tremolo.
    Es gibt Akkorde für die M., das Griffbrett ist aber nicht für Akkorde ausgelegt.
    Meist fängt man logischerweise mit Einzeltönen, bzw. Melodiespiel an. Doppelgriffe sind schon fortgeschritten.
    Ich würde mir ein Lehrbuch besorgen, noch besser natürlich einen Lehrer.

    Gruß,
    Gitta
     
  6. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 07.05.05   #6
    Hi, die Mandoline ist in meinen Augen keineswegs ein reines Melodieinstrument.
    Ich spiele in unserer Band u.a. auch Mandoline, z.B. in Irish Folk Songs. Da ist es meist ein Mix aus Akkorden und Melodiespiel.
    Ausserdem wird die Mandoline häufig als höher klingendes Füllinstrument verwendet, z.B. REM / Loosing my religion oder Songs von Shania Twain, da dann sogar mit zwei Mandolinen.

    und ausserdem, geh mal auf folgenden Link: http://chordfind.com/4-string/
    Da kannst Du für diverse 4-saitige Instrumente die Griffe anzeigen lassen.
     
  7. Gitta

    Gitta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.09
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 12.05.05   #7
    Hallo jayminer,

    ja, du hast schon recht, heute spielt man die Mandoline auch viel mit Akkorden. Ich muß etwas modifizieren, sage also, daß sie ursprünglich fast nur als Melodieinstrument benutzt wurde und als solches auch vorgesehen war. Sie ist ja auch erst in den letzten Jahren wieder aus der Versenkung geholt worden, nachdem sie lange Zeit als "nur" Volksinstrument galt, mit leicht negativem Touch. Ähnlich wie lange Zeit die Akustik/Konzertgitarre.

    Danke für den Link! :) Ich wurde direkt animiert, mal wieder verstärkt Mandoline zu spielen - mit Akkorden! ;)

    Grüße,
    Gitta
     
  8. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 12.05.05   #8
    Beides. Passt aber irgendwie nicht ganz in das Forum hier :o
     
  9. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.05.05   #9
    Vielleicht ist es dir schon aufgefallen, aber eine Mandoline ist vonder Stimmung her eine umgedrehte Gitarre. Das hat es mir leichter gemacht, die Akkorde zu finden und zu vertstehen.
     
  10. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 15.05.05   #10
    Prima, viel Spass
     
  11. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 23.08.05   #11
    mit der mandoline ist es natürlich schwieriger akkorde zu greifen, dann man 1.) dopplesaitig greifen muss und 2.) man einfach keinen platz hat. ich spiele oft mit meinem jazz lehrer zusammen, er begleitet mit akkorden ich mach solo, geht wunderbar. natürlich braucht man dafür mehr übung als mit ner gitarre, aber es geht auch
     
  12. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 05.09.05   #12
    Ja stimmt im Prinzip schon. Wenn Du aber z.B. auch 12-saitige Gitarre spielst...

    ... klappt das doppelsaitige Greifen relativ problemlos. Die Saiten liegen ja nicht wirklich so weit auseinander. Bei den Barree-Griffen muss man dann halt ein bischen stärker zupacken. Da hilft nur Üben, Üben, Üben, ...

    ... klemmst Du ein Capodaster in den 7. Bund und dann wieder Üben, Üben, Üben, ...

    Eine Schwierigkeit, die ich auf der Mandoline häufiger mal habe, ist, dass es manchmal echt schwierig ist, den Grundton des Akkordes irgendwo in den "tiefen Tönen" anzusiedeln, ohne in die Lagen (Barree) zu gehen. Dann klingt es beim Üben ohne die anderen Musiker schonmal so als würde was fehlen. OK, tut´s ja auch, aber klingt halt nicht so dolle.
     
  13. Mundo-Mando

    Mundo-Mando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.09
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.09   #13
    Hallo, es gibt eine Menge Akkorde für Mandoline und auch Spieler, die sie benutzen. Schau in You Tube mal nach unter: David Grisman, Mike Marshall, Sam Bush.
    Ansonsten sind Gitarre (die unteren 4 Saiten) und Mandoline spiegelverkehrt gleich, also Mandoline (g,d,a,e) und Gitarre (e,a,d,g). Wenn Du die Griffbretter Saite an Saite aufeinander legst, kannst Du die Gleichen Akkorde finden.
    Ich habe hier einen Mandolinen Akkord Bastelbogen angehängt, den ich vor Jahren mal entwickelt hatte. Ausschneiden zusammenkleben und durch hin- und her-schieben Akkord finden. Ist ein bisschen wie ein Rechenschieber.
    Übrigens gibt es so etwas, wie geschlossene Standard Akkorde, die man ähnlich wie Barree Griffe auf der Gitarre auf dem Hals verschieben kann um damit alle möglichen Akkorde abzudecken. Kann sie hier aber schlech erklären. Schaue am Besten nach unter http://www.mandolincafe.com/cgi-bin/chords/ch.pl dort sieht und versteht man das am Besten.

    Grüße von,
    Mundo-Mando
     

    Anhänge:

  14. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 12.08.09   #14
    @Mundo-Mando
    Nur zur Info: Die Frage war vom 05.07.2004 :p

    Ich hoffe, dass der Fragesteller inzwischen fündig geworden ist und auch mandolincafe.com etc. inzwischen kennt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping