Mapex pro vs. Pearl mmx

von LilyLazer, 28.10.04.

  1. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 28.10.04   #1
    Hi!

    Ich als Gitarrist wollte mal fragen wie groß der UNterschied
    zwischen den oben genannten Sets in etwa ist. Vom Preis
    tun die sich ja schon ne ganze Ecke, aber Mapex ist ja als
    gut und günstig bekannt. Kann mir da einer was zu sagen??

    :great: :eek: :(
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 28.10.04   #2
    Mapex ist nur bei gebrauchten Sets als gut und GÜNSTIG bekannt.
    Neu kosten sie genauso viel, wie andere Marken auch.

    Was diese Sets, das Mapex und das Pearl unterscheiden, ist einfach die Hardware, welche bei dem Pearl einfach besser ist. Aber vorallem auch die Kessel.
    Natürlich sind beide aus Ahorn, allerdings ist er beim Pearl verwendete Ahorn hochwertiger und auch hochwertiger verarbeitet.
    Außerdem ist halt die komplette Verarbeitung bei dem Pearl besser bzw. hochwertiger.
    All das wirkt sich schon deutlich auf den Klang aus.
    Dazu zählt dann auch das Finish, sprich die Lackierung der Sets.
     
  3. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 28.10.04   #3
    Dass das Mapex nicht so gut verarbeitet sein könnte liegt aber nur daran, dass es preislich gesehen weit unter dem MMX angesiedelt ist. Ansonsten hat Mapex keine schlechte Verarbeitung, das war einmal!

    Die Lackierung wird zwar beim Pearl Masters besser sein, aber man müsste es mit einem Orion vergleichen, denn das spielt in derselben Klasse.

    Das Mapex Pro M hat für den Preis ne sehr gute Ausstattung, reine Ahornkessel gibt's sonst fast nirgends so günstig.

    Der Unterschied liegt hauptsächlich in der Kesselkonstruktion, das MMX hat 4-lagige, 5mm dicke Kessel mit Verstärkungsringen gleicher Konstruktion, das Pro M 6,1 mm dicke Kessel ohne Verstärkungsringe. Dazu hat das MMX Gussspannreifen und das Pro M einfach Stahlreifen, allerdings wurde beim MMX damit wohl nur einem Trend gefolgt, Kessel mit Verstärkungsringen wurden eigentlich seltenst mit Gussreifen ausgestattet, denn sie hatten ja schon Verstärkungsringe die eine ähnliche Wirkung haben wie Gussreifen. (Versätrkungsringe wirken sich normalerweise natürlich mehr aus als Gussreifen).

    Der Unterschied bei den beiden ist auch, dass du beim MMX wesentlich mehr Auswahl an Größen und Farben hast. Das zahlt man auch mit.
     
  4. LilyLazer

    LilyLazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 29.10.04   #4
    Gut dann bin ich ja schonmal einiges schlauer.

    Doch wie würdet ihr die beiden im direkten Vergleich mit Preisunterschied bewerten. Also würdet ihr lieber das MApex evtl zu nem günstigen Preis gebraucht holen oder eher noch sparen und ne Ecke mehr für das MMX ausgeben? Preislich ist das ja schon dann nen recht großer unterschied.

    Für was kann man das MMX so gebraucht bekommen??
     
  5. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 29.10.04   #5
    Es kommt darauf an, was du mit dem Schlagzueg machen willst.
    Viele sagen, wenn man "nur" zu Hause übt, reicht ein schlechteres Schlagzueg. Ich bin eher der Meinung, im Proberaum kann das schlechtere Drumset stehen.
    Im Gruppengefüge gehen klangliche Feinheiten total unter.
    Musst eigentlich du wissen, welcher Gedankengang dir besser passt. ;-)

    Wenn jetzt wirklich ein gutes Angebot für das Pearl da ist, dann würd ich da trotzdem zuschlagen.
    Gebraucht bekommt man Mapex Schlagzeuge aber schon zu einem besseren Preis/Leistungs Verhältnis.

    Und man kann nicht so pauschalisiert sagen, wie viel ein Pearl MMX gebraucht kostet. Da kommen mehrere Faktoren zusammen, wie Zustand, Alter, ist Hardware dabei, welche Kesselgrößen hat es, wie viele Trommeln, sind Becken dabei usw...
    Wenn du da ein Angebot hast, teil es und lieber hier mit.

    Was ich noch fragen wollte, wie siehts denn mit einem Mapex Orion gebraucht aus? Klassenmäßig kann man es so einstufen, wie das Pearl MMX, bekommst du gebraucht aber auch mal günstiger.
    Oder anders gefragt, warum bist du für die beiden Sets?
     
  6. LilyLazer

    LilyLazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 29.10.04   #6
    Naja kann man denn das Mapex im Semiprofessionellenbereich einsetzen?? Oder sollte man dann doch lieber zum Pearl greifen. Für mich kommen halt nur die 2 Sets in Frage... Ich kann quasi wählen, muß aber dann für das Pearl evtl nochwas drauflegen.
     
  7. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.10.04   #7
    Ich wollt schon fragen, denn die Sets sind klanglich eher sehr Unterschiedlich. Ich würde in dem Fall das MMX nehmen.

    Das Mapex kann man ohne Probleme im Semi-Pro-Bereich einsetzen. Nur kenn ich die Hardware nicht, die Pearl schon, und die finde ich sehr gut.

    Das MMX kannst du auch später wieder gut verkaufen, Mapex ist leider immer noch etwas verkannt.
     
  8. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 29.10.04   #8
    Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen der Mapex Pro M Serie und der Mapex Mars Pro Serie??? Im Internet find ich dazu nix.
     
  9. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 29.10.04   #9
    mars pro ist mahagony und pro m ist ahorn
     
  10. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.10.04   #10
    Um genau zu sein 7 Lagen Mahagoni und eine Innen- und Außenlage Ahorn bei ca. 8 mm Dicke.

    "Mars Pro" war früher, heute heißt das Ding "Pro M" und hat 6,1 mm dicke, 7-lagige Ahornkessel.
     
  11. bambula

    bambula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 29.10.04   #11
    die hardware von mapex ist gut verarbeitet und stabil (ich habe selbst ein m-pro). im drumcenter bochum habe ich sogar heute mitbekommen (bzw meine mitbekommen zu haben - ich kann mich auch verhört haben), daß die hardware von sonor und mapex vom gleichen hersteller kommt.
     
  12. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 29.10.04   #12
    Also ist das Pro M besser als das Mars Pro? Das wird ja kein Edel Mahagony gewesen sein oder?
     
  13. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 29.10.04   #13
    Das "M" soll für "maple" stehen!?
    Und laut der mapex Homepage sollen beide Sets aus North american Maple sein..??
    Sagen die das, weil das Set ZWEI Lagen Ahorn hat?

    @Jost: Jawohl.
     
  14. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 29.10.04   #14
    Ok danke!
     
  15. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.10.04   #15
    Sonor gehört auch mittlerweile zum gleichen Hhersteller wir Mapex.
    Ich hab da mal ne Abhandlung geschrieben...

    Mapex, Sonor und die KHS Gruppe

    KHS ist eine der größten und wohlhabendsten Firmen in Taiwan und wurde 1932 gegründet.

    KHS steht für "Kung Hsue She", was übersetzt soviel wie "eine Firma die Schule und Kultur hilft" bedeutet. Musikinstrumente waren eigentlich eher ein Randbereich der Gruppe, ein anderer Produktionszweig sind z.B. Fahrräder. (Eigentlich kommt jeder Rohrahmen aus Taiwan...)

    So dürfte ein großer Anteil der Kessel und Hardware die in Taiwan oder China hergestellt werden von KHS-Fabriken kommen.

    Musix ist eine Tochter der KHS-Gruppe, die für die Musikinstrumente und deren Vertrieb zuständig ist. 1989 wurde die Marke Mapex gegründet, als Endorser wurde damals u.a. mal Billy Cobham gewonnen.
    Instrumente stellten sie jedoch schon zum damaligen Zeitpunkt seit 50 über Jahren für andere Firmen und Schulen her. KHS ist die einzige taiwanesische Firma die ihre Instrumente unter eigenen Marken im ausland verkauft, z.B. Jupiter und eben Mapex.

    1997 wurden Sonor und Hohner von KHS gekauft, was für Sonor durch die riesigen Möglichkeiten und Kontakte der KHS-Vertriebgruppe eine gute Ausgangsbasis darstellte, auch in Zukunft am internationalen Markt mitzuhalten.
    In Tiajin (China) wurde die JMP Fabrik neu gebaut, wo heute auch die Einstiegsserien von Sonor, sowohl Sets als auch Hardware, hergestellt werden.



    Links

    www.khsmusic.com.tw
    www.musix.com.tw
    (Vorsicht, die ham an ganz an fiesen Dialekt...)

    www.khs-musix.com/mapex_brand.htm
    www.musix.com.tw/company.htm
    www.google.com
     
  16. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.10.04   #16
    Ja, das Pro M ist besser. Das Mahagoni wird "Phillipin-Mahagoni" gewesen sein, also Nutzholz ein...

    Das M steht erst mal für Mars. Die Mars-Serie wurde in M-Serie umbenannt.

    Das Mars Pro heißt jetzt Pro M und die Kessel sind komplett Ahorn. Für die Werbung ham die eben gesagt, das M steht jetzt für Maple. Müsste sich aber aus Mars entwickelt haben.
     
  17. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 29.10.04   #17
    Hey 00Schneider hast du Musik studiert oder was? Abhandlungen schreiben und so. ;)
     
  18. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.10.04   #18
    Nee, ich mach eigentlich in E-Technik...


    Das war einfach ne Recherche-Arbeit für ne FAQ. Google ist eben mein bester Freund.
     
  19. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 29.10.04   #19
    Ok vielen Danke für deine super Antworten! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping