Marathon Replay Series Strat aufrüsten -lohnt sich das?

von audiojones, 29.01.08.

  1. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 29.01.08   #1
    Hi alles zusammen, ich überlege, ob ich diese Gitarre hier:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Marathon-MG-2003-electric-guitar-prx395726572de.aspx
    ein wenig aufrüste.
    Hab Lust mal n bisschen zu basteln.
    Aber da tauchen natürlich gleich ein paar Fragen auf...
    Lohnt es sich da neue Pickups und Mechaniken und so weiter dran zu machen?
    Einerseits lohnt es sich aufgrund der Erfahrung usw. die ich machen werde, aber ich meine jetzt klanglich?
    Und wenn ja, was für Pickups sollte ich da reinmachen um einen richtig schönen cleansound zu bekommen?
    Seymour Duncans?
    Preise spielen erstmal nicht so ne große Rolle, ich will das so nach und nach machen.
    Über Tipps, Ratschläge usw würd ich mich freuen!:great:
    Danke schonmal!
    Felix
     
  2. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 29.01.08   #2
    Wenn es dir Spaß macht zu basteln, dann tu's.

    Wenn du aber denkst die Gitarre dadurch nachhaltig zu verbessern, dann würde ich davon abraten. Ich hatte mal eine ältere Marathon Replay und da war einfach alles mies. Auch der Body und der Hals waren nicht besonders gut gearbeitet. Und das Holz war nicht besonders ansprechend.

    Ich erlebe es immer öfter, dass preiswerte Gitarren mühevoll gepimpt werden, aber oft werden sie dann trotzdem wieder verkauft, weil das Ergebnis einfach nicht überzeugt.

    Am Ende ist es deine Entscheidung.
     
  3. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 29.01.08   #3
    Sind bei so ner Marathon Strat gute Pickups und so verwendet?
    Nicht besonders oder?
     
  4. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 29.01.08   #4
    Leider ist das nix gescheites...
    Null Dynamik. Keine Durchsetzungsfähigkeit (es sei denn Klirren zählt dazu)
     
  5. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 30.01.08   #5
    Wenn die Basis nichts taugt, dann machen auch gute PU´s und neue Mechaniken keine gute Gitarre aus diesem Stück Holz. Das wäre wirklich vergebliche Liebesmühe. Zu Deko-Zwecken oder als Brennholz ist das Ding schon ganz ok.;)
     
  6. audiojones

    audiojones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 31.01.08   #6
    Aber so Gitarren-Bodys wies z.B. bei Rockinger.de gibt, damit kann man schon was ordentliches basteln oder?
     
  7. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 31.01.08   #7
    Damit habe ich keine Erfahrung. Bin eh der typ, der sich lieber fertige Gitarren kauft und ggf. nur kleine Modifikationen (PU's etc.) vornimmt.

    Ich gehe aber davon aus, dass es auch da qualitative Unterschiede geben wird...
     
  8. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 31.01.08   #8
    ja, allerdings kann man das!
    Ich habe übrigens auch eine Marathon Strat. Jedoch eine ältere Lawsuit. Bei der überlege ich sogar schon eine Weile die PUs zu wechseln, obwohl der Rest absolut stimmt. Die könnten einen Tick dynamischer sein, die Grundlage vom Rest her ist bei mir absolut gegeben (mit Ausnahme der Tuner die im Laufe der Zeit doch sehr gelitten haben *g*)
     
  9. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 01.02.08   #9
    Also ich kann auch nur davon abraten. Hab letztens ne Squier 'gepimpt'. Man lernt auf alle Fälle was, nur bringen gerade neue PUs etc. nichts. Klingt ein wenig präsenter aber das wars auch schon. Ebenso bei Trem, Mechaniken usw.

    An sich gefiel mir der Klang, dachte nur, das die wegen den PUs so dünn klingt. Aber selbst mit den neuen klingt sie noch dünn.

    Auf alle Fälle ne Erfahrung, so dass ich mir demnöächst nen Rockinger Hals und Body hole und nichtmehr so viel Schiss haben brauch, dat zu versauen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping