Mark Bassamp?

von SBD, 18.02.06.

  1. SBD

    SBD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Jesteburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #1
    Hallo Leude!

    kann mir jemand was über mark bassamps erzählen?

    hat da jemand schon erfahrungen gemacht oder spielt sogar einen?

    der amp mit 4x12er neben dem svt810 klanglich für mich der beste!
     
  2. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 19.02.06   #2
    Sehr gute Firma, bedenkenlos zu empfehlen! Wird u. a. auch von Matt Bissonette und Jeff Berlin gepspielt. Ich selbst hab keinen, hab aber mal einen getested und fand ihn auch ganz ausgezeichnet.
     
  3. Hoco

    Hoco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    318
    Erstellt: 19.02.06   #3
    Meinst du Markbass? :confused:
     
  4. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 19.02.06   #4
    Ich gehe davon aus.
     
  5. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 20.02.06   #5
    kannst du genauer erklären, was du damit meinst. mark bass an ampeg box? ampeg amp mit der box?
    sonst: ich hab nen little mark kurz angespielt und der war cool. fetter druckvoller sound. 1a.
     
  6. gaborbass

    gaborbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 20.02.06   #6
    ich spiel den Mark Bass über Glockenklang Boxen (2x10) .,.. 1 a , wirklich geil fürs geld... und diese kompaktheit...
    Der Amp hat sehr moderne als auch vintage sounds drauf... also eigentlich alles, was (mein) das herz begehrt... und er klingt in allen Einstellungen super...
    ein sehr geiler amp!
    selber testen und eindruck kriegen!
     
  7. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 20.02.06   #7
    Ich kenne die Firma nicht, aber die Webseite, falls das weiter hilft.

    Habe schon viel gutes über die Amps gelesen, aber das wars auch schon. Ich persönlich würde gerne mal den 2x10 Combo von denen antesten. Das Teil wiegt nämlich bei 280W @ 8 ohm nur 20 Kilo. Und gut klingen soll er auch noch ganz nebenbei.

    Gruß,

    Goodyear
     
  8. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.02.06   #8
    also ich spiel den Mark Bass Kombo "cmd 121 h" - das ist ein 12er mit Horn. Ich bin echt begeistert von dem Teil. Wer mir nicht glaubt kann gerne in meinem Avatar nachschauen gegen welches Bass Equipement er bestehen muss.

    Vorteile:
    + extrem super Sound (imho)
    + einfach einzustellen (super Klangregelung mit den richtigen Center Frequenzen)
    + ein Gewicht von 17 kg
    + Abmessungen (Bass + Kombo passen in den Kofferraum)
    + extreme Lautstärke

    Nachteile:
    - Effekt Send/Return ist von Haus aus parallel nur über Switch im Inneren des Combos auf seriell umzustellen (dh. das Top muss herausgenommen und aufgeschraubt werden)
    - Preis (imho 1150 Euro fürn Combo... - naja imho ich finds nicht schlimm - weil er was bietet. Aber fürn Anfänger der nur Watt vergleicht kriegt er "papiermäßig" stärkere und schwerere Amps. Leider lernt man die Vorzüge eines solchen Systems erst mit der Zeit schätzen.)
    - Optik auf der Bühne (es gibt immer noch Leute die meinen sie müssen auch im Mini Lokal mit der 8*10er Eindruck schinden)
    - Ab einer gewissen Lautstärke (master nach 12 - 13 Uhr) geht nicht mehr viel - da hört man dass der Speaker am Ende ist. Aber bis 12 ist viel Dampf drin. Ich spiel mit 2 Gitarristen die mit Engel 100 W Vollröhre gasn und der Master ist auf 9:30.

    Ich muss leider eingestehen, dass er mit meinem Eden Besteck konkurieren kann. Ok - der Sound des Edens ist doch noch ein bisschen besser - aber ob dieses "besser" einen "Mehrpreis" von 2500 Eiern rechtfertigt???

    Ich mein der Eden ist schon besser - gerade auf eine gewisse Entfernung die man vom Stack wegsteht. Aber wenn man neben dem amp steht - wachteln bei beiden die Hosenbeine. Je weiter weg, desto weniger Kleidungsverformung gibts vom Mark Bass.

    So hoffe geholfen zu haben.
     
  9. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.02.06   #9
    also ich spiel den Mark Bass Kombo "cmd 121 h" - das ist ein 12er mit Horn. Ich bin echt begeistert von dem Teil. Wer mir nicht glaubt kann gerne in meinem Avatar nachschauen gegen welches Bass Equipement er bestehen muss.

    Vorteile:
    + extrem super Sound (imho)
    + einfach einzustellen (super Klangregelung mit den richtigen Center Frequenzen)
    + ein Gewicht von 17 kg
    + Abmessungen (Bass + Kombo passen in den Kofferraum)
    + extreme Lautstärke

    Nachteile:
    - Effekt Send/Return ist von Haus aus parallel nur über Switch im Inneren des Combos auf seriell umzustellen (dh. das Top muss herausgenommen und aufgeschraubt werden)
    - Preis (imho 1150 Euro fürn Combo... - naja imho ich finds nicht schlimm - weil er was bietet. Aber fürn Anfänger der nur Watt vergleicht kriegt er "papiermäßig" stärkere und schwerere Amps. Leider lernt man die Vorzüge eines solchen Systems erst mit der Zeit schätzen.)
    - Optik auf der Bühne (es gibt immer noch Leute die meinen sie müssen auch im Mini Lokal mit der 8*10er Eindruck schinden)
    - Ab einer gewissen Lautstärke (master nach 12 - 13 Uhr) geht nicht mehr viel - da hört man dass der Speaker am Ende ist. Aber bis 12 ist viel Dampf drin. Ich spiel mit 2 Gitarristen die mit Engel 100 W Vollröhre gasn und der Master ist auf 9:30.

    Ich muss leider eingestehen, dass er mit meinem Eden Besteck konkurieren kann. Ok - der Sound des Edens ist doch noch ein bisschen besser - aber ob dieses "besser" einen "Mehrpreis" von 2500 Eiern rechtfertigt???

    Ich mein der Eden ist schon besser - gerade auf eine gewisse Entfernung die man vom Stack wegsteht. Aber wenn man neben dem amp steht - wachteln bei beiden die Hosenbeine. Je weiter weg, desto weniger Kleidungsverformung gibts vom Mark Bass.

    So hoffe geholfen zu haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping