Markbass oder Ashdown???

von tweippert, 16.09.05.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 16.09.05   #1
    Hallo Leute!!

    Ich bin am überlegen mir ein neues Basstop zuzulegen (bisher Kempton Bassboost 300).
    Ich schwanke noch zwischen dem Ashdown 300 Watt top und dem Markbass Little Mark II
    Was mein ihr, oder wie sind eure erfahrungen???
    Ach ja Boxen würden eine 4x10 und 1x15 von Warwick (gelbe Serie) dranhängen.
    Danke für Eure tipps und anregungen.
     
  2. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 16.09.05   #2
    Warum willste ein neues Top... oben schwärmst du doch so von deinem Kempton... :confused:
     
  3. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 16.09.05   #3
    Ich hab letztens mal das Markbass Top mit dazugehöriger Box angespielt und der Sound is wirklich toll! Welche Musikrichtung spielste denn?
     
  4. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 16.09.05   #4
    welches ashdown top meinst du überhaupt???

    MAG 300H Head
    oder
    MAG 300R Head
    (wobei die sich nur darin unterscheiden, das man das eine in ein rack einbauen kann, und das andere nicht)
    oder
    ABM 300 EVO II Head

    mfg
    christian
     
  5. Neme

    Neme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    53
    Erstellt: 17.09.05   #5
    ich geh mal vom mag top aus..
    hab beide hintereinander angespielt und fand das markbass nen kleines bissl besser, hab mich aber wegen besserer preisleistung fürs ashdown entschieden
    beide klangen aber relativ ähnlich
    guck am besten mal ob nen laden bei dir in der nähe beide da hat und teste sie dann ;)

    habs ashdown top jetzt nen halbes jahr und bin sehr zufrieden, lautstärke reicht dicke
    der sound ist warm und man hört trotzdem noch jede note deutlich raus (auch inner band)
     
Die Seite wird geladen...

mapping