Markennotebook

von Musicfan, 27.07.05.

  1. Musicfan

    Musicfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #1
    Hallo liebe Musikfreunde!

    Ich habe schon etwas im Forum gestöbert, weil ich mir ein Notebook kaufen möchte, um die neue Version von Cubase SL laufen zu lassen. Da es mir allerdings an Erfahrung mit den kleinen Computer mangelt, wäre ich froh, ein paar Tipps zu bekommen, welche Notebooks sich dazu besonders eignen. Dass es keine No-Name Produkte sein sollen, habe ich schon öfters mal gehört und hier auch gelesen, aber die Auswahl ist ja auch nicht unbedingt klein.
    Was haltet ihr von IBM Thinkpads, Acer Travelmate, Fujisu Siemens, HP oder z. B auch Dell Notebooks für den besagten Zweck? Ausgeben würde ich so zwischen 1200 und 1600 Euro.
    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Alex
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.07.05   #2
    Ich arbeite seit längerem mit Acer Notebooks und bin damit sehr zufrieden. Ordentliche Qualität für fairen Preis. Mit Toshiba habe ich leider schlchte Erfahrungen gemacht. Alternativ könnten auch noch die kleinen Apple Notebooks interressant sein....
     
  3. Musicfan

    Musicfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.05   #3
    Hallo nochmal!


    Acer klingt vom Preis-Leistungsverhältnis her wirklich toll. Ich habe mich auch etwas bei HP auf der Homepage umgeschaut und fand auch deren Preis-Leistungsverhältnis nicht schlecht. Die Frage wäre aber, wie die Qualität deren Notebooks ist.
    Hast du oder vielleicht auch jemand anderes Erfahrungen mit HP oder vielleicht auch IBM Thinkpads? Ich war heute in einem PC Laden und die haben mir insbesondere gerade diese IBM Dinger empfohlen.

    Dankeschön und viele Grüße!

    Alex
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 28.07.05   #4
    Du musst als Erstes mal Deine Bedürfnisse spezifizieren:

    - Was für ein Audiointrface soll angeschlossen werd ? Firewire oder USB?
    - Wenn Firewire: Muss eine Stromversorgung des Interfaces über den FW Bus gewährleiset sein? Das geht Grundsätzlich nur mit 6poligen resp. 9poligen (FW800) Schnittstellen. Die 4Pin Variante kann keine Versorgungsspannungen übertragen! Das Acer Aspire 2010 hat Bsp. "nur" die 4Pin Version.
    - Laufruhe auch unter (Voll)Last sind wichtig! Möglichst keine resp. nur selten laufender Lüfter. Damit bist Du mehr oder weniger schon auf Apple und Intels Centrino Platform beschränkt.
    - RAM, kann man nie bgenug davon haben --> 1GB einbauen (lassen)
    - CPU: Intel Centrino ab 1.4GHz (bei mir werkelt eine 1.5 CPU, damit mach ich absolut problemlos 16Spur Recording mit gewissen Effekten bereits auf einigen Kanälen über ein FW Interface).
    - HDD 80er Scheibe intern; 160 Scheibe als USB 2.0 external device.
    - Bildschirm, möglichst gross oder querformatisch, Bsp. 15.4". Grafikchip ist vernachlässigbar, da eh alles mehr als ausreichend für Recordingsessions ist. Anschluss für zweiten Monitor nicht vergessen. Ist aber eigentlich Standard.

    Zu Deiner Frage: Ich arbeite im Geschäft auf einem HP Notebook. Gefällt mir nicht besonders. Ich hab mich halt auf die Acerlinie eingeschossen. Die IBM hatten mal einen excellenten Ruf. Es ging aber vor einiger Zeit technologisch nicht mehr so richtig vorwärts und seit IBM die PC - Sparte an Levono (China) verkauft hat..... :confused:

    Aber selektier mal nach den genannten Kriterien die Kandidaten aus. Dann sehen wir weiter.
     
  5. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 29.07.05   #5
    Also ich hab auch nach den Kriterien zum Aufnehmen ausgesucht, allerdings wollte ich das Teil auch als Dektopreplacemt nehmen. En Laptop sieht halt shcon sehr sehr edel aus anstatt sonem richtigen PCmonster ;)
    Für mich war deswegen noch wichtig dass Battlefield 2 drauf läuft!

    Aus dem Grund habe ich mich für das Fujitsu Siemens Amilo M 3438 entschieden!
    Das Teil hat mich über ne gute Quelle grad mal 1000.- gekostet und hat ne super AUsstattung (1Gig RAM, 160Gig HD, 1,86Ghz Centrino, Geforce 6800 GO mit 256mb)

    Und das beste: Das Teil ist nicht hörbar im Windowsbetrieb!

    Suche jetz nur noch ein Firewireinterface...
     
  6. Musicfan

    Musicfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.05   #6
    Hallo nochmal!

    Ob ich ein Firewire oder USB 2.0 Interface dranhänge, habe ich mir noch nicht weiter überlegt. Das Interface muss aber nicht übers Notebook mit Strom versorgt werden.
    Ein Centrino klingt wirklich gut. Spiele spielen möchte ich auf dem Ding kaum bis gar nicht.
    Nach allem was ich gehört habe, möchte ich also ein leises Notebook mit einem
    Centrio Prozessor mit min. 1,6 Ghz,
    1 GB Ram
    15,4" Display
    min. 80 GB Festplatte zu einem fairen Preis.
    Können diese Angaben schon bei einer Auswahl weiterhelfen?
    Wichtig ist mir halt wirklich die Qualität des Computers. Hab mir jetzt auch mal die Acer angeschaut und die sehen irgendwie nicht sehr robust aus in ihrem Plastikgehäuse.
    Trotzdem kommen halt so wie ich das sehe nun Acer, Dell, Siemens und dann vielleicht doch noch HP oder Thinkpads in Frage. Blöd ist für mich gerade, dass ich wenig Ahnung habe und wirklich jeder etwas anderes rät.

    Danke!

    Alex
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 29.07.05   #7
    Tja, das ist halt munmal so!

    Ich würde dennoch das Acer empfehlen, auch wenn Du den Eindruck hast, dass es nicht sonderlich stabil ist. Von den Thinkpads würde ich die Finger lassen, aus den schon genannten Gründen. Die Dellteile kann man halt nirgens anschauen.
    Dafür gilt das Fernabsatzgesetz.

    Vielleicht kaufst Du mal die eine oder andere Computerfachzeitschrift wenn mal wieder Notebooks getestet werden (Niveau c`t oder chip).

    Ein Tipp zum Testen der des Lüfterverhaltens.
    Gib in den Windowsrechner eine Hohe Fakultät ein und lass sie berechnen (Rechner auf wissenschaftlich stellen), Bsp. 3324645538! Der Taschenrechner meldet dann ständig, dass die lange dauert und ob die Berechnung abgebrochen werden soll. Immer verneinen. Parallel dazu die Zeit stoppen wann der Lüfter anspringt, wie lange er nach dem Abbruch der Berechnung nachläuft und wie laut der Lüfter ist.
     
  8. Musicfan

    Musicfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.05   #8
    Hi!

    Die Idee mit dem Lüfter ist wirklich gut! Das werde ich probieren bevor ich ein Ding kaufe.
    Vielen Dank insbesondere für deine Hilfe Harald! Werde mir die Modelle von Acer nochmal genau anschauen.

    Alex
     
  9. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 29.07.05   #9
    No problem!

    Viel Erfolg bei der Notebooksuche und Auswahl! :)
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.07.05   #10
    Also zwei Kommiltonen von mir haben sich jewils ein IBM ThinkPad (noch nicht allzu lang her) gekauft. Die scheinen damit bisher zufrieden zu sein, und auf mich machen die auch einen soliden Eindruck. Der eine hatte vorher ein iBook, was aber mehrmals kaputt ging, und da hatte er dann keine Lust mehr drauf.
    Aber wie schon gesagt, schau dich am besten selbst um, lies Testberichte, und probier diverse Geräte aus.
     
  11. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 30.07.05   #11
    Hi!

    Es besteht ja auch noch die Möglichkeit sich einen "bauen" zu lassen bzw. komplett nach eigenen Wünschen auzustatten. Ein Freund von mir hat das gemacht, der ist allerdings Architekt und hat da andere Anforderungen, aber das ist mal ein Notebook das eigentlich nur für diesen Zweck existiert und das auch sehr gut. Da du ja auch bereit bist relativ viel Geld dafür auszugeben, solltest du vielleicht auch diese Möglichkeit in Betracht ziehen.
     
  12. Musicfan

    Musicfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #12
    Hallo nochmal!


    Gestern bin ich losgezogen, zu Saturn und so weiter um mir die Notebooks alle nochmal anzuschauen und habe besonders auf alle Acer geachtet. Bei der Ausstattung sind mir die 1024 MB Arbeitsspeicher halt schon wichtig und außer der Extensa Reihe scheint es keine Acer Books zu geben, die diesen GB Ram haben. Und die Extensa haben alle ein extrem spiegelndes Display, was ich persönlich gar nicht mag. Ansonsten finde ich die Travelmate Reihe durchaus ansprechend, wenn die halt mal mehr als 512 MB hätten. Kennt jemand ein Acer, ohne Spiegel mit 1024MB?
    Zum Thema Zusammenstellen: Ich fände das gar nicht mal schlecht, allerdings wurde mir davon wohl deshalb abgeraten, weil dann häufig keine Markenspreicher/Platinen und was sonste noch so alles im NB drinsteckt verbaut werden. Damit habe ich aber sonst auch keine Erfahrung.
    Gibt es denn Händler, die wirklich gute NBs zusammenbauen?

    Dank!

    Alex
     
  13. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 31.07.05   #13
    RAM kannst Du problemlos nachrüsten. Bei meinem sind 512MB drin und das war bisher für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend.


    Zum Selbstbaunotebook:
    Auch die etablierten Hersteller beziehen die Mainboards aus weltweit ca. 3 - 5 Hersteller. Was allerdings der Unterschied ist: Dies sind meist aus serh gut aufeinander abgestimmte Bauteile / Komponenten zusammengesetzt, was bei einem Selbsbauteil nicht unbedingt gegeben ist. Insbesondere dann nicht, wenn man auf dasselbe Preisniveau wie die Grosserienproduktion ausschau hält.
    Wie sieht es mit dem Acer Aspire 1692WLMi aus? Schon getestet?
     
mapping