Marshall 1960a Problem!!

von rolo, 06.11.06.

  1. rolo

    rolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #1
    Hallo erstmal!

    Habe folgendes Problem. Hab mir vor kurzem eine gebrauchte 1960a zugelegt.
    Ist ja ne verdammt geile Box, ABER:

    Wennn ich meinen Amp mal so richitg hochschraube dann fängt die Rückwand von meiner 1960 so besch..... zum vibrieren an! Unerträglich. Bass runter drehen bringt auch nicht viel und will ich auch gar nicht.
    Was nun. Schaumstoff oder so?

    Bitte um Eure Hilfe!!!!
     
  2. rolo

    rolo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #2
    Ist das denn so eine blöde Frage, dass mir keiner helfen will?!

    bitte!
     
  3. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 07.11.06   #3
    Naja, ich würde mal schauen, ob alle Schrauben der Rückwand noch fest sind. Sollte es bei fest angezogenen Schrauben immernoch vibrieren, kannst du evtl. die Auflagefläche der Rückwand mit Schaumstoffstreifen abkleben. Aber so, dass sich die Rückwand problemlos wieder anschrauben lässt. Eventuell würde ich sie dann auch von innen noch einmal mit Schaumstoff abkleben --> Da weiss ich aber nicht, in wie weit sich das auf den Sound auswirkt.

    Mach das Teil halt mal auf und schau nach, ob alle Speaker fest verschraubt sind oder sonst ein Teil gelockert ist.
    Hört sich für mich auf jeden Fall ungewöhnlich an. Im Normallfall kann ich mir nicht vorstellen,dass die Rückwand derart mitschwingt. Die ist doch recht "massiv".
    Letztendlich gehe ich ( wie schon erwähnt ) aber davon aus, dass da nur Schrauben nicht fest genug sitzen.

    Hört sich zwar weit hergeholt an, aber : Ist da noch die originale Wand drin ? Könnte ja sein, dass der Vorbesitzer ( aus welchen Gründen auch immer ) die Rückwand mal gegen eine Andere ausgetauscht hat und das Holz einfach nicht dafür geeignet ist.
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 07.11.06   #4
    hi rolo!
    bei marshallboxen ist innen/in der mitte ein holzpfahl der die rückwand zusätzlich abstützen soll + ich vermute mal, daß dieser der grund für deine störgeräusche ist - ist nix ungewöhnliches. eigentlich sollte der leicht gegen die rückwand drücken - das ist aber nicht immer der fall und dann kann´s halt rappeln.
    du kannst entweder ein stück gummi/schaumstoff etc. auflegen um die spannung zwischen pflock und rückwand wieder herzustellen, oder du drehst von hinten eine schraube rein und sorgst so für eine rappel-feste verbindung.

    cheers - 68.



    edit: aber wie lpgt schon sagte - wenn du die rückwand eh schonmal abgeschraubt hast (ich hoffe du hast einen akku-schrauber zur hand!) schadet es nix auch alle anderen schrauben mal auf korrekten sitz zu überprüfen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping